Fenster schließen  |  Fenster drucken

endlich mal wieder paar ruhige Stunden; war ziemlich viel los in letzter Zeit. Nächste Woche nochmal paar hektische Tage und danach entspannen auf Kuba...................oder war es doch Malta ?? :p:laugh: Hab aber nicht erst seit gestern den Eindruck dass meine Postings sowieso nicht genau gelesen werden............ :D

@Ulf
sicher nicht lesenswert für die hiesige Majorität an LORU-Experten

wenn Du mit "hiesig" WO im allgemeinen meinst dann hast Du zu 100% recht. Wobei ich persönlich mich vehement davon abgrenzen möchte - da bin ich in letzter Zeit doch recht stark von diesem Trend der fallenden Messer abgerückt. Ist aber nicht zu übersehen bzw. zu überlesen, dass die jeweils aktuellen Loser-Aktien - wie z.B. Steinhoff, Thomas Cook, TUI, Deutsche Bank usw.usw. immer ganz oben bei den meistdiskutierten Werten stehn. Gab ja auch Zeiten wo eine Luftnummer wie Sangui mehr Beiträge und Klicks hatte als dieser Thread hier.

@Rugier
willkommen im Klub - hab bei Opera ein gutes Bauchgefühl dass da noch was gehn könnte. Waldhauser schreibt ja selber dass die Hintergründe etwas gewöhnungsbedürftig sind. Was für viele wahrscheinlich eher abschreckend ist, ist für mich genau eine Nische wo man sich profilieren kann. Die starke Marktstellung in Afrika, wo die Leute weder PC noch Bankkonto haben und sich alles am Smartphone abspielt. Da sollte der Schwenk Richtung Fintech und mobile payment schon noch für genügend Phantasie sorgen.

@Holgi-w
Deine Statistik ist überhaupt nicht aussagekräftig - bezieht sich nämlich auf die Zahlen OHNE Smartphones - und um genau die geht es ja in Afrika, Indien und anderen aufstrebenden Ländern. Und mal abgesehen davon: wenn Google 60% Marktanteil hat dann sind das 30x mehr als Opera mit 2%. Jetzt vergleich mal die MK der beiden Firmen.

@Linkshaender
ja, der Tag hatte mit Vitrolife und Infosys eigentlich so gut begonnen. Bis dann JNJ, Novo & die ganze Pharmaclique eingebrochen sind. Darum bin ich aber auch strikt gegen jedwelches Klumpenrisiko - man kann sich mittlerweile bei keiner Branche und bei keiner Firma sicher sein, dass da nicht irgendwo der Wurm drin ist bzw. von irgendwo Gegenwind kommt. Egal ob das Regulierungsbehörden, Wettbewerber oder eben auch die eigene Vergangenheit ist. Solche negativen Schlagzeilen wie gestern bei JNJ bestärken mich eigentlich nur, dass ich mit meiner Streuung auf Branchen und Länder für mich den perfekten Weg bzw. die perfekte Strategie gefunden hab.

Schönes Wochenende
Timburg
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): Timburg  (13.07.19 07:02:19)
Beitrag: 38,186 von 38,794 (ID:61017392)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online