Fenster schließen  |  Fenster drucken

Wasserstoff als ZukunftOMV will Kohlendioxid-Ausstoß um 19 Prozent senken

Der OMV-Chef bekennt sich zu einer Reduzierung der CO2-Intensität. Er hält aber nichts von einem Komplettausstieg aus fossilen Energien. Die Zukunft sieht der Chemiker langfristig bei "grünem Wasserstoff".
13.06 Uhr, 10. August 2019


Man habe "ein langfristiges Ziel gesetzt, dass wir 19 Prozent unserer CO2-Intensität reduzieren wollen", sagt OMV-Chef Seele. Die Zukunft sieht der Chemiker langfristig bei "grünem Wasserstoff"
Man habe "ein langfristiges Ziel gesetzt, dass wir 19 Prozent unserer CO2-Intensität reduzieren wollen", sagt OMV-Chef Seele. Die Zukunft sieht der Chemiker langfristig bei "grünem Wasserstoff" \u00a9 Tom Bayer - stock.adobe.com

OMV-Chef Rainer Seele bekennt sich zu einer Senkung der CO2-Emissionen durch seinen Öl- und Gaskonzern. Er hält aber nichts von "Extremszenarien" eines Komplettausstiegs aus fossilen Energien. Erdölbasierte Kunststoffe und Medikamente seien weiterhin nötig.

Die OMV arbeite an Maßnahmen, um den eigenen Kohlendioxid-Ausstoß zu senken. Man habe "ein langfristiges Ziel gesetzt, dass wir 19 Prozent unserer CO2-Intensität reduzieren wollen".

In erster Linie gehe es um >>>https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftaufmacher/…
 
aus der Diskussion: OMV - ein Multitalent im Ölgeschäft
Autor (Datum des Eintrages): lyta  (12.08.19 09:40:31)
Beitrag: 1,554 von 1,579 (ID:61228626)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online