Fenster schließen  |  Fenster drucken

Short ist eigentlich gesetzt, das Problem ist Trump. Der hat kein Interesse dran und bringt bei jeder Schwäche dusselige Tweets, die dann sofort die Börse kurzfristig extrem nach oben ausschlagen lassen.

Vorher gibt es wohl noch dezenten Tipp an die richtigen BigPlayer, deshalb ist Short kurzfristig immer gefährlich.

Sehe aber auch eher die 22600, aber eine blödsinniger Tweet und dann ist der Zauber ganz schnell vorbei.

Solange der Handelsstreit nicht beigelegt ist, oder am besten der Vogel abgewählt ist ,kann man eigentlich nur die Hände von Aktien lassen.
 
aus der Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 14.08.2019
Autor (Datum des Eintrages): tomhsv  (14.08.19 22:24:07)
Beitrag: 314 von 334 (ID:61258812)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online