Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]61290193[/posting]
Zitat von investival: – Aber solange die Politik in der EU wider des Marktes da planwirtschaftlich alle möglichen Lasten oktroyiert, :rolleyes: ... [Und darüber speziell BMW so man in diversen Auto-Foren lesen kann aus (6-Zylinder-Stamm-)Kundensicht zunehmend austauschbar = 08/15 wird ...]


Die EU war mit besagten Märkten jetzt auch gar nicht mal primär gemeint, wobei selbst da nicht allerorten sichergestellt ist, dass die für eine Elektrifizierung der Fahrzeugflotte notwendigen Strommengen erzeugt werden können. Die Investitionszyklen in der Energieversorgung sind bekanntlich etwas längerfristiger Natur. Inwieweit sich ob technologischer Veränderungen Marktanteile nachhaltig verschieben werden (und zwar mit Blick auf den globalen Markt) bleibt abzuwarten.Bisher sehe ich da keine klar negative Tendenz, was jetzt BMW im Speziellen angeht, im Gegenteil scheint man in den letzten Quartalen gegen den massiv negativen Markttrend (globaler Art) die Stückzahlen stabil gehalten zu haben, und wie es aussieht auch ohne größere Rabattschlachten. Hat aber freilich auch mit dem Anlaufen der neuen Modelle zu tun und bietet keine Garantien für die Zukunft, insofern finde ich die von dir monierten Suppenhaare durchaus berechtigt. Bleibt noch die Frage, ob bei derzeitigen Kursen nicht auch schon jede Menge antizipierter Unbill eingepreist ist (oder gar bereits Übereffizienzen eingetreten sind).
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): provinzler  (19.08.19 14:35:19)
Beitrag: 38,793 von 39,818 (ID:61290889)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online