Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]61290193[/posting]
Zitat von investival:
Zitat von Grab2theB: ... ad Investival:

Canadian National Railway habe ich schon ziemlich lange auf dem Radar - im Dezember war ich kurz davor zuzuschlagen, habe aber in letzter Konsequenz wegen der aus meiner Sicht noch zu hohen Bewertung gezögert. Du siehst diese aktuell noch als nicht zu teuer an? CNI dürfte im Rahmen eines wirtschaftlichen Abschwungs wohl auch betroffen sein durch den geringeren Warenumschlag, woran machst Du deren Premium aus? Moat durch deren Eisenbahnnetz, welches insgesamt ein ziemlich einzigartiger Burggraben ist?

Würde mich über deine Einschätzung freuen!
Ich schrieb zwar relativ preiswert segmentübergreifend gemeint, aber es ist richtig, dass C.N.R. im eigenen Bewertungskontext auf der 25y timeline lt. 'Aktienfinder' sogar eher schon teuer ist [– 'zu teuer' ist m.E. allerdings was anderes], zumal in jüngerer Zeit deren zuvor stg. und per se exzellenten op. Margen offensichtlich an die Decke stießen.
– Ganz allgemein führte ich ja mal aus, dass mir solche Werte am besten nach längeren uptrend-konformen Konsolidierungen oder -Korrekturen gefallen, wovon C.N.R. mit akt. nicht mal 6m Konso. noch was von meinem Allgemeinmaßstab ~1½-2½y entfernt ist, wiewohl es in etwaiger herbstlichen Marktkorrektur im Zuge sich vlt. verfestigender (US-/Welt-)Rezessionsindikation aber schon so weit sein könnte.

Es gab dazu hier ja mal eine ausführlichere Diskussion mit dem Neufundländer vor einiger Zeit vs. UNP. Es ist die Summe der en detail besseren Fakten, die mich C.N.R. in ihrer peergroup wie auch als Zykliker nachwievor präferieren lassen:
+ Schienennetz mit 3 geografisch weit auseinander liegenden Ozeanzugängen nebst praktisch nicht mehr einholbarer Präsenz im wachstumsperspektivisch wohl per se positiv einzuschätzenden Kanada
+ Rating mit A2[Moody's] 2 Ränge > UNP
+ in ihrer peergroup wie auch segmentübergreifend nachhaltige top Effizienz wobei UNP in jüngerer Zeit allerdings stetig aufholt
+ für einen Zykliker relativ kurs- wie auch ergebnsisstabil in Rezessionen 2001/01+08/09 max. ~-30 % bei schon yoy deutlicher Erholung
+ dividend achiever [23y] mit Dividendendeckung durch den fcf auch in e.g. Rezessionen


Hallo Investival,

vielen Dank für deine Einschätzung! Gleich der erste Punkt (Ozeanzugänge) war mir gar nicht so bewusst, ist aber durchaus ein richtiger und wichtiger Aspekt. Mir gefällt das vorhandene Schienennetz sehr gut, alle wichtigen geografischen Punkte innerhalb Kanadas werden erreicht und auch die Strecke nach New Orleans kommt an wichtigen Knotenpunkten, u.a. Chicago, vorbei.

Fundamental bin ich ebenso d'accord. Interessant finde ich dein positiv gemeintes Argument, dass sich CNI für einen Zykliker relativ stabil hält in Verbindung mit den genannten max. ~30%. Diese sind natürlich positiv zu werten, viele zyklische Unternehmen verlieren da deutlich mehr, Stichwort DAX, auf der anderen Seite wären 30% Kursabschlag für mich eben doch ein größerer Anreiz, als auf aktuellem Niveau zu kaufen, in Kanadischen Dollar immerhin knapp unterm ATH.

Ansonsten sehe ich CNI als eines der absoluten top Unternehmen an (auf meiner persönlichen Top 10), die Gründe dafür hast Du in deinem Posting überwiegend genannt. Den Burggraben, den das Unternehmen durch das vorhandene Streckennetz hat, habe ich erst vor 1-2 Jahren so wirklich begriffen. Besser spät als nie, tut aber auch ein wenig weh, denen stetig beim Steigen zuzusehen :D Nun denn.... Chancen kommen, Chancen gehen - werden noch genügend Gelegenheiten kommen auch dort ggf. zum "Zug" zu kommen ;)

Danke nochmal für deine Einschätzung!
Ganz liebe Grüße,
Thorben
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): Grab2theB  (19.08.19 17:42:21)
Beitrag: 38,795 von 39,727 (ID:61292689)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online