Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]61326865[/posting]nehmen wir mal an es läuft weiter kontinuierlich noch oben (bzgl. neukunden) und die kosten werden weiter gesenkt, dann könnte man im jahr 2020 ein profit von ca 2.5-3 mio $ machen und hätte ein solides kleines unternehmen mit sehr guten wachstumvariablen.

wenn ich mir das jetzt als grundlage eines möglichen übernahmepreises hernehme und eine kgv von 40-50 ansetzte wäre ein fairer marktpreis bei ca. 10-150 mio $, je nach makrtstimmung ...

sprich ED könnte den laden mitte nächsten jahres für ca. 0.75 $ verkoofen, sofern er es nicht irgendwie noch an die wand fährt!


es ist natürlich auch möglich, dass die partnerschaften / joint ventures viel krasser einschlagen und wir hier einen "exponentiellen" anstieg der neukunden erleben. dann sind hier noch ganz andere dinge möglich ...

genau das muss die "new yorker investment bank" jetzt halt eruieren !!!

mit dem aktuellen cash sehe ich eigtl. keine negativszenarien, aber vlt. kann mir einer ein seriöses skizzieren ?

grüßle
 
aus der Diskussion: ENGAGEMENT LABS - der kommende Riese im Social Media Marketing?
Autor (Datum des Eintrages): illmatix  (23.08.19 13:39:53)
Beitrag: 6,611 von 9,137 (ID:61326958)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online