Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]61923884[/posting]Der trading halt schein sich erneut eine gefühlte Ewigkeit hinzu ziehen. Inzwischen beginnt am kommenden Wochenende die Adventszeit und es ist fast ein Jahr vergangen.

In der Zeit ist viel passiert, die Märkte steigen weiter und MHI ist noch da wo man vor gefühlten 7 oder 8 Jahren war. Für das Unternehmen wäre es wohl ein Durchbruch wenn endlich auch hier ein Geschäftsmodell zum Abschluss kommt und angeschoben wird.

Die Ankündigungen - und update zuletzt im Oktober klingen sehr viel versprechend - aber das klangen andere LOI auch schon. Hier ist auf jeden Fall ein definitive agreement und dann natürlich auch ein Abschluss erforderlich der durch die Börsenaufsicht in Kanada auch verifiziert und abgesegnet wird.

Das so ein change of businuess sich hinziehen kann, habe ich bei Nass Vallex Gateway erlebt - hoffe aber dennoch, dass hier das Jahrzehnt dann doch noch versöhnlich für die Aktionäre endet und das Unternehmen in den kommenden Jahren nachholt, was der Gesamtmarkt vorgemacht hat.

Klappt der angekündigte Deal tatsächlich ebenso wie die anderen Ankündigungen, dann sehe ich hier ganz neue Kursregionen auf mittlere und lange Sicht, welche die Vergangenheit sehr schnell verblassen lassen und zu einer durchgreifenden Neubewertung führen dürften.

Die preffered shares Serie 3 class A die zur nach 3 Jahren zu 1.5 Dollar je share an die neuen Anteilseigener heraus gegeben werden sollen sind ja offenbar an einen Wertanstieg des Portfolios gebunden, wenn ich das halbwegs richtig verstehe.

Die preferred shares Serie 2 mit den Altschulden abgelöst werden sollen und die zu 1.25 Dollar je Aktie ausgegeben werden sollen und einen Kupon von 8 Prozent haben, dürften dabei von den Haltern dieser preffered shares vermutlich erst bei einem Anstieg der Common Shares auf mehrere Dollar gewandelt werden, da der Kupon von 8 Prozent einen Wandel der preffered shares aus Sicht des Langfristinvestors vermutlich erst bei einem Anstieg auf beispielsweise 3 Dollar oder auch mehr attraktiv macht. In Zeiten von Negativzinsen und Nullzinsen ist das hochattraktiv für die Halter solcher preffered shares.

Je mehr ich darüber nachdenke umso besser gefällt mir das ganze.

Allerdings möchte ich zur Vermeidung einer confirmation bias gerne auch von Mitlesern wissen, ob hier irgendwo vielleicht in der Konstruktion noch ein Haar in der Suppe ist, etwas was ich nicht auf dem Radar haben könnte oder übersehe.

Beste Grüße und frohe Adventszeit, falls vorher nichts mehr paassieren sollte.

IT24

Disclaimer: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien an dem Unternehmen halte.
 
aus der Diskussion: Diskussion und Chartbetrachtung zu Mineral Hill Industries
Autor (Datum des Eintrages): Indextrader24  (26.11.19 23:06:52)
Beitrag: 1,486 von 1,492 (ID:62020454)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online