Fenster schließen  |  Fenster drucken

Blödsinn Lassie!!!
Es steht in Austrostock folgendes drin!
grundsätzlich sei es jedoch sinnvoll,den Kunden für
schnellere Zahlungen Anreize wie Discounts zu bieten.

Es geht darum an das Geld des Kunden schnellstens zu kommen
und um nichts anderes und da scheint Adcon jedes Mittel recht
auch der verfall der Marge.

Und kein Wort von größeren Stückzahlen das es sich über die Menge
tragen könnte zumal Adcon seit einem halben Jahr keine
neuen Aufträge gemeldet hat und da sollte man sich schon
fragen wo sollen die Stückzahlen herkommen.

Ne auch du schreibst das: Mit Discount ist hier immer noch
ein Skonto im Weitesten Sinne gemeint

Was du mal wieder gerne betreiben willst ist wortklauberei.

Das ich nicht lache Fekalien sind auch im Weitesten Sinne
mal Frikadellen gewesen.LOL
Lassie nur für dich.

Adcon verkauft ein Produkt für 5€ und räumt dem Kunden
ein Skonto ein von sagen wir 3%.
Also zahlt der Kunde 4,85€.
Bis hierhin verstanden Lassie?

So nun sagt Adcon zahlst du sofort lieber Kunde dann geben
wir dir einen Discount von nochmal 10 % boah sagt sich
der Kunde die 10% nehme ich doch glatt mit und legt
4,37 € auf die Ladentheke.

Nun die Gretchenfrage Lassie.

Hätte Adcon sein Produkt beim Skonto billiger verkauft
oder nach einräumen des Discounts?

Das im abgelaufenen Geschäftsjahr kein Gewinn erwirtschaftet
wurde ist schon klar Lassie?
Und das ein verringern der Marge zum ausweiten des verlustes
führt?
Auch noch für dich Lassie .

Umsatz 20 Mio.€ und sagen wir mal ein Gewinn von 5 Mio €(25%)

Nun senke ich meine Gewinnmarge auf sagen wir 20% .

Um nun wieder 5 Mio.€Gewinn zu machen muß ich nun
plötzlich einen Umsatz erzielen von 25 Mio.€ was
einer Umsatzsteigerung von 25% entspricht ich hoffe
auch das ist allen klar und auch dir Lassie!!!!!!!

Aber Lassie steck deinen Kopf nur weiter in Adconsand
soll sehr gesund sein.

mfg Catwiesel
 
aus der Diskussion: Adcon Zahlen
Autor (Datum des Eintrages): Catwiesel  (01.05.02 02:50:01)
Beitrag: 38 von 86 (ID:6308054)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online