Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]63777229[/posting]
Zitat von GeorgeSorrows: https://www.onvista.de/news/us-autovermieter-hertz-meldet-in…
Reality check..
Ärgere mich immer noch, dass ich meinen long gestern morgen nicht einfach mit SL abgesichert und gehalten habe. Egal. Die 11600 sehen wir gfls. schon Ende nächster Woche, wenn die AMis mitspielen. Ich denke wie Buffet, Rogers und co. dass wir einen Bärenmarkt eingeläutet haben, der noch lange andauern wird. Vielleicht werden auch deshalb die Märkte hochgezogen, damit einige INvestoren noch "oben" austeigen können, bevor es runter geht. Corona ist noch lange nicht vorbei, man muss sich nur die Zahlen anschauen. Damit verbundene Verwerfungen wird es geben, aber auch wenn man es demnächst wieder darf: will ich eine Kreuzfahrt machen, wo unter Deck das Virus beste möglichkeiten hat lange in der Luft zu halten? Werde ich in Mehrzweckhallen zusammen mit 15.000 Fans meiner Lieblingsband zujubeln? Kaufe ich wo endlich die Läden geöffnet haben Klamotten für mehrere hundert Euro? Habe ich einen ungefährdeten Job? Bis kein Impfstoff oder Medikament gefunden ist, werden auch die Märkte nervös bleiben. Spätestens zur nächsten Berichtssaison Anfang Juli, wenn neben den Zahlen auch ein Ausblick auf kommende Quartale ansteht, dürfte es zu Gewinnmitnahmen kommen... Schönes und erholsames Wochenende allerseits.


Warum so pessimistisch? Wir befinden uns in einem Bullenmarkt, Corona war nur eine kleine Unregelmäßigkeit, die sogar geholfen hat, die Digitalisierung voran zu treiben, neue Technologien in den Fokus zu rücken, alte Muster aufzubrechen. Corona ist definitiv für den Kapitalmarkt vorbei, es wird keine Lockdowns mehr geben, außerdem sind so viele Unternehmen dabei, einen Impfstoff zu erproben, dass man Anfang nächsten Jahres vom Vollzug ausgehen kann. Sicher werden Airlines, Reiseunternehmen und Präsenzgeschäfte leiden, aber Tech blüht weiter und treibt den Bullenmarkt an. Die Leute legen ihr Geld bei Amazon, Alphabet, Netflix, Microsoft an und lassen es nicht auf dem Konto versauern, die Inflation frisst doch alles auf, es gibt wenig Alternativen zu Aktien. Techunternehmen sind die neuen Valuewerte, da stehen wir noch am Anfang, es wird noch massiv investiert werden.
 
aus der Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 22.05.2020
Autor (Datum des Eintrages): BigStoxx  (23.05.20 11:32:21)
Beitrag: 410 von 662 (ID:63778204)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online