Fenster schließen  |  Fenster drucken

France Telecom will MobilCom-Rahmenabkommen... (zwei)

France Telecom und Orange sind allerdings weiterhin zu Diskussionen über
die Zukunft von MobilCom bereit. Beide Konzerne bemängelten, Schmid und der
Vorstand von MobilCom hätten Mitspracherechte ihrer ehemaligen Partner
wiederholt außer Acht gelassen. So sei der Geschäftsplan ohne die Zustimmung
der Franzosen verabschiedet worden. France Telecom hatte sich gegen den Plan
von Schmid ausgesprochen, schnell ein UMTS-Netz aufzubauen, welches durch
den französischen Telekommunikationskonzern hätte finanziert werden müssen.

Darüber hinaus hat MobilCom nach Meinung von France Telecom gegen
geltende Wertpapiergesetze verstoßen, indem Schmid 68 Mio EUR an die
Millennium GmbH zahlte. Die Weigerung von Schmid, diesen Betrag bis zum 6.
Juni zurückzuzahlen, das Verhalten des MobilCom-Aufsichtsrats, der den
Vorstandsvorsitzenden nicht entließ, sowie die Weigerung von Schmid, von
sich aus zu gehen, hätten das Verhältnis zwischen dem deutschen Unternehmen
und France Telecom nachhaltig geschädigt, erklärte der französische
Telekommunikationsanbieter.
vwd/DJ/11.6.2002/ip/bb
 
aus der Diskussion: ***MobilCom noch im July der Insolvenzantrag
Autor (Datum des Eintrages): ZockerFreak  (11.06.02 18:57:27)
Beitrag: 14 von 72 (ID:6611848)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online