Fenster schließen  |  Fenster drucken

"Welt"/Schmid: Aktueller MobilCom-Kurs kein Maßstab für Offerte

Berlin (vwd) - Gerhard Schmid, Vorstandsvorsitzender der MobilCom AG,
Büdelsdorf, sieht in dem aktuellen MobilCom-Aktienkurs keinen Maßstab für
ein Übernahmeangebot. "Hier wurde der Kurs offenbar ganz bewusst
beeinflusst. Da wurde der Insolvenzteufel an die Wand gemalt und das
Management beschimpft. Der jetzige Kurs kann deshalb kein Maßstab für ein
Übernahmeangebot sein", antwortete Schmid der Tageszeitung "Die Welt"
(Donnerstagausgabe) auf die Frage, ob der bislang vereinbarte Preis von 22
EUR nun keine Rolle mehr spiele.

Darüber hinaus schloss Schmid trotz der Aufkündigung der Zusammenarbeit
durch die France Telecom SA, Paris, die Insolvenz des deutschen
Telekommunikationsunternehmens aus. "Die Franzosen wollten ein Zeichen
setzen. Wenn eine Insolvenz eine echte Alternative für France Telecom
gewesen wäre, dann hätten sie es schon lange gemacht", sagte Schmidt.
Vielmehr sehe er hinter der Vertragskündigung durch die Großaktionärin
France Telecom lediglich eine Methode, um die Verhandlungen mit ihm und den
Banken zu beschleunigen. "Eine Insolvenz wäre auch für die Franzosen der
Worst Case", wird Schmid zitiert.

Im Mittelpunkt der Machtübernahme steht für die France Telecom laut
Schmid die Finanzierung durch die Banken. Diese suchten dabei den Weg über
eine Wandelanleihe, um ihre Bilanz nicht zu belasten, sagte er der Zeitung.
Zu Spekulationen über seinen Rücktritt sagte Schmid: "Ich habe bereits im
März gesagt, dass ich das Unternehmen an dem Tag verlassen werde, an dem ich
ein Übernahmeangebot für meine Aktien vorliegen habe. Das gilt dann
allerdings für alle Aktionäre."
vwd/12/12.6.2002/bb/sa
 
aus der Diskussion: ***MobilCom noch im July der Insolvenzantrag
Autor (Datum des Eintrages): ZockerFreak  (12.06.02 18:35:56)
Beitrag: 64 von 72 (ID:6620691)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online