Fenster schließen  |  Fenster drucken

@principessa: Gibt es Erbstreitigkeiten? Das ist nicht gut, die meisten Rechtsschutzversicherungen zahlen da nicht.
Gegen falsch ausgestellte Erbscheine gibt es doch Rechtsmittel. Wenn du ein Rechtsmittel vorsätzlich oder fahrlässig nicht einlegst, haftet das Nachlassgericht schon deswegen nicht wegen Amtspflichtverletzung (§ 839 Abs. 3 BGB). In aller Regel begründen Verfahrensverzögerungen keine Haftung.
Keine Nachlassaufnahme entgegen gesetzlicher Verpflichtung? Welche gesetzliche Verpflichtung meinst du hier? Kannst du die entsprechende Vorschrift näher bezeichnen?
Anzeigen: Unter "Anzeige" verstehe ich die Anzeige wegen einer strafbaren Handlung. Die Nichtaufnahme des Nachlasses ist mit Sicherheit nicht strafbar.
 
aus der Diskussion: Wer kann mir mal den Pflichtteil von 500.000 € errechnen ?
Autor (Datum des Eintrages): NATALY  (21.07.02 21:04:42)
Beitrag: 81 von 88 (ID:6939224)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online