Fenster schließen  |  Fenster drucken

Es ist auch unsinnig, gleichzeitig der Union vorzuwerfen, sie erhöhten die Mehrwertsteuern und gleichzeitig zu sagen, aber die Mehrwertsteuern in Deutschland seien niedriger, als in anderen europäischen Staaten. Wenn Steuern europaweit harmonisiert werden, kann man das schlecht der Union vorwerfen. Sinnvoller wäre es, auf das gesamte Steueraufkommen zu blicken. Und hier hatte die Union in den achtziger Jahre die Erhöhung der Mehrwertsteuer mit einer Senkung der Lohn- und Einkommenssteuern verknüpft, die insgesamt zu einer Steuersenkung führte. Und daß dies nicht nur Propaganda war, wie die angeblichen Steuersenkungen unter Schröder, kann man am sinkenden Staatsanteil am Bruttosozialprodukt sehen, der in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre bestand. Hingegen wächst zur Zeit der Staatsanteil, das heißt, wir hatten zwar scheinbar Steuersenkungen bei der Einkommenssteuer und bei der Körperschaftssteuer, aber dies wurde bei Verbrauchssteuern, bei der „kalten“ Steuererhöhung durch die Steuerprogression, bei der Streichung von Vergünstigungen und Sozialabgaben wieder reingeholt.
 
aus der Diskussion: Die größten Lügen der CDU / CSU / FDP zu verschiedenen Themen
Autor (Datum des Eintrages): for4zim  (26.08.02 09:12:50)
Beitrag: 47 von 281 (ID:7206824)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online