Fenster schließen  |  Fenster drucken

Der HV-Bericht zum 23.10.2002 von GSC-Research klingt vom Grundtenor her positiv.
Für 2003 bis 2005 sind jährlich ca 3 Mio Euro Gewinne vor und nach Steuern geplant. Bei dem derzeitigen Grundkapital von auch 3 Mio entspricht dies einem enorm niedrigen KGV.
Allerdings wird ein Aktionär mit den Worten zitiert, dass "dies alles zu schön klingt, um wahr zu sein".

Für 2002 wird ein leicht negatives Ergebnis erwartet.
Ab 2003 soll dann tatsächlich ein Ergebnisabführungsvertrag installiert werden.
Allerdings sehe ich dies nicht so negativ für die freien Aktionäre. Abgeschöpft werden kann schließlich nur Ergebnis in Höhe der P & Z Beteiligung am Grundkapital. Der kleinere Rest bleibt für die freien Aktionäre.
Und mit den Genußscheinen, die ggf geplant sind, können z.B. die Bankverbindlichkeiten zurückgeführt werden, was per Saldo nicht ergebnisbelastend ist, da die Zinsen dann nicht mehr an die Bank, sondern an die Genussscheininhaber gehen.
Also ich glaube schon, dass der Kurs z.Zt., und auch noch ein deutlich höherer, fundamental gerechtfertigt ist.
Ich halte meine kleine Position (Einstiegskurs 0,76) jedenfalls weiter.

Gruß Nebenwerter
 
aus der Diskussion: UNYLON AG
Autor (Datum des Eintrages): Nebenwerter  (19.01.03 15:49:25)
Beitrag: 10 von 573 (ID:8353334)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online