Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hey Linientreu!

Ich denke es geht nicht darum, dass die Banken für Diensleistungen die sie erbringen grundsätzlich auch ein Anrecht auf eine entsprechende Vergütung haben. Es geht doch darum, dass die Zeichnungsgebühren von einigen Banken in einer Höhe erhoben werden, die fern jeglicher Realität (Kosten) sind! Wenn man mir eine Dose Cola für 5,00 DM anbieten würde, wäre ich auch empört und würde sie nicht kaufen, obwohl ich sie mir natürlich problemlos leisten könnte.

WennWeen ein Grossteil der Banken wie z.B. Comdirekt, Diraba, Deutsche Bank 24 oder z.B. auch meine Hausbank Sparda Bank Essen keine Zeichnungsgebühren verlangen, dann müssen die tatsächlichen Kosten sehr niedrig sein, da diese Banken sonst enorme Verluste machen müsste, was sich keine Bank dauerhaft leisten könnte. Es mag durchaus noch einige der sogenannten "Hausbanken" geben, wo eine Zeichnung tatsächlich nicht unwesentliche Kosten verursacht. Nur wenn solche Kosten durch veralteter Technigausstattung und/oder mangelhafter Organisation anfällt, dann sollte die entsprechende Bank sich an die eigene Nase fassen und dies abstellen, anstatt solche Wuchergebühren zu erheben!

Und was deine Aussage "auf solche Kunden können wir gut verzichten" betrifft, in meinem Bekanntenkreis bzw. Arbeitskollegenkreis kenne ich 2 Personen, wo die Bank von 0,00 DM eine Zeichnungsgebühr von 20,00 DM eingeführt haben. Beide Personen haben daraufhin ihre gesamte Bankverbindung, d.h. auch ihr Girokonto gekündigt. Für diese Banken war die Einführung einer Zeichnungsgebühr also ein klassisches Eigentor. Und auch ich würde sofort, wenn meine Bank eine Zeichnungsgebührt von mehr als 5,00 DM einführen würde, meine gesamte Bankverbindung zu einer Bank ohen Zeichnungsgebühr verlegen!

Zusammenfassend nochmals meine Auffasung. Ich denke niemend hat etwas dagegen einzuwenden, wenn für tatsächlich entstehende Aufwendungen etwas bezahlt werden muss. Aber wenn ein Bankkunde den Eindruck gewinnt, dass er für eine Leistung 100% mehr bezahlen muss, als er tatsächlich an Kosten verursacht, dann wird er sich, auch wenn es sich "nur" um 10,00 DM handelt, über den Tisch gezogen fühlen und sein Vertrauen in diese Bank verlieren und entsprechend wechseln.

Aber, ich denke, wir leben ja Gott sei Dank in einer Marktwitschaft, und der Markt wirds schon richten, entweder werden die entsprechenden Banken erkennen, dass sie durch überzogenen Zeichnungsgebühren Kunden verlieren und diese abschaffen oder auf ein angemessenen Mass reduzieren oder sie werden durch Kundenschwund auf Dauer Marktanteile verlieren.

Allen noch ein schönen Wochenende und zukünftigen Zeichnungserfolg :)
 
aus der Diskussion: SKANDAL -> United LABELS - BANKEN SIND NUR NOCH AM ABZOCKEN!
Autor (Datum des Eintrages): Gnorf  (13.05.00 21:01:36)
Beitrag: 33 von 34 (ID:926675)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online