Fenster schließen  |  Fenster drucken

@PeerShare
Sicherlich kann ich direkt mit Herr Ernst sprechen - ich habe allerdings nicht die Absicht dazu, genausowenig habe ich Interesse daran die besagte Studie noch einmal durchzulesen - der Aufwand würde sich für mich nicht rechtfertigen, da sich die Unylon AG für mich als Investitionsobjekt aus bekannten Gründen nicht anbietet. Nur wäre es im Sinne der Aufrechterhaltung hiesiger Diskussion sicher für viele (investierte) Leser interessant einmal die Auswirkungen der geänderten steuerlichen Rahmenbedingungen zu erfahren. Sie als Protagonist in Sachen Unylon bieten sich natürlich als Erster an - schade, daß Sie die Antwort nicht wissen. Welchen Nutzen hier Ihre Studie bieten soll, ist mir übrigens nicht klar, zumal diese auf Januar datiert ist, das Steuervergünstigungsabbaugesetzt aber erst Wochen später verabschiedet wurde.
Übrigens existiert immer noch kein Q1-Bericht, obwohl noch im März vollmundige Hellsehungen hinsichtlich eines Ergebnisses von 0,10 EUR verbreitet wurden. Sehr zweifelhaft.
Sehr interessant ist es auch, den Einfluß des stark veränderten Dollarwechselkurses auf die Unylon AG zu kalkulieren ...

:)
 
aus der Diskussion: UNYLON AG
Autor (Datum des Eintrages): Syrtakihans  (20.05.03 19:29:58)
Beitrag: 136 von 573 (ID:9508665)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online