DAX+0,54 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,52 %

Nordex buy ("First Berlin") (Seite 2854)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Picking ist angesagt
Dieses so genannte "Stock picking" sei umso wichtiger, als sich in den teilweise neuen Industriesparten zahlreiche schwarze Schafe tummeln. Zudem wisse niemand, welche Unternehmen sich dauerhaft durchsetzen werden, so der Manager. Höhen und Tiefen der einzelnen Werte seien somit vorprogrammiert. Tatsächlich wurden die Aktien des heimischen Windanlagenherstellers Nordex zuerst in den Himmel gehoben und dann fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Die Papiere stiegen binnen zwei Jahren von zwei Euro auf sagenhafte 38, brachen dann aber ein und dümpeln nun seit über einem Jahr um die Marke von neun Euro herum. Die Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn von jährlich 50 Prozent haben sich als unhaltbar erwiesen. Noch härter hat es die Hersteller von Biogas erwischt. Für die Aktionäre von Schmack Biogas endete das Engagement sogar in der Insolvenz des Unternehmens.

Quelle:http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_433642
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.460.216 von Don_Camillo am 05.05.10 13:51:42Hast doch gelesen, die Technologie ist jetzt ausgereift... An Fundamentkosten und Netzanbindung gibt`s nicht zu sparen...

(snip)


bullshit - wenn eine 6M 10% mehr ertrag bringt - auf dem gleichen fundament wie zuvor einer 5M - und das einfach durch upscaling -was bedeutet das wohl - und was wird sein, wenn repower den rotorskaliert und die anlage am ende auf 7-8MW hochzieht - dann liegt der ertrag vieleicht 30-50% höher ohne dass entsprechende kostensteigeungen bei den fundamenten oder auch proportional bei der gondel selbst zu verzeichnen sind - auch die errichtungskosten werden annähernd konstant bleiben - die turbine selbst macht erzeit nur 50% der investkosten aus ...

p.s.: jeder der rechnen kann wird eicht nachvollziehen können, was es bedeutet, wenn das fundament 60 jahre hält - genauso wie die inparkverkableung aber nach 20 jahren abgeschrieben ist und einfach nur turm (der wohl weitgehend kostenneutral) und gondel/rortor repowered werden - möchte mal sehen, wer mir da vorrechnen kann, dass da irgendein repowering einer onshore-mühle auch nur annähernd gegen gut aussieht ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.459.989 von moemeister am 05.05.10 13:25:37Ein Rechenbeispiel für eine Anlage auf 100m NH:
Offshore (z.B. Sylt):
jährliche mittlere Windgeschw 6,5m/s (100%)
1,0*1,0*1,0= 100% Ertrag

(snip)

vor sylt haste aber eher im schnitt 10m/s

hier gibt es einen link zu aktuellen messungen nahe alpha ventus

nichts für ungut ;)

(wobei ich mir auch onshore eher wirtschaftlichkeit bei 5-6m/s vorstellen würde ...)

qualitativ haste natürlich völlig recht ...


nur hat harry auch nach jahren nicht geschnallt, was ein vollaststundenvergleich ist ... (insofern viel glück ...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.465.449 von jansche_reloaded am 05.05.10 23:11:12p.s.: die errichtungskosten werden eher fallen imo - denn die kommenden errichtungsschiffe werden in der lage sein komplette fundamente oder auch anlagen zutransportieren und davon auch nicht nur eine sondern bis zu 4 - das spart massiv auf der kostenseite ...

im weiteren kann man sich ja mal überschlagen, was denn ist, wenn diese errichtungsschiffe nach 5 jahren bei rwe bspw. durch die bücher sind ...
Hey
hab mir dummerweise nen KO bei 8 euro geholt. der verfällt bei 6,95.
Ich dachte die 7,15 halten auf jeden fall... wenn die 7 nach unter durchbrochen wird sehen wir sicherlich die 6 noch von unten...
Ich denke Nordex ist gut aufgestellt, aber das erste HJ kann richtig scheise werden... zudem werden ständig im xetra risenpakete aud fen markt geworfen....kommt mir so vor als hätten GS und die andere gesellschaft die verkauft hat, an strohmäner verkauft die jetzt am markt langsam für die verkaufen... wär aber komisch!

Ich denke wenn man KO verfällt werde ich unter 6 euro wieder einsteigen...
Auftragsbestand war ja noch vorhanden... MIT NORDEX bin ich besser aufgestellt als bei PV... auch wenn mal ne Flaute herrscht...:rolleyes:

Wird auch ein Test des langjährigen Abwärtstrends grade sein... offenbar verdienen die Banken mit dem Kassieren von KOs ne Menge Geld... ABER dass sich gestandene Fonds davon ins Boxhorn jagen lassen... hmmm... ABER sind ja nur arme kleine Fondmanager mit viel Druck ihrer Vorgesetzten... => Verluste begrenzen und so weiter...:rolleyes:

Antwort auf Beitrag Nr.: 39.465.252 von telmex am 05.05.10 22:27:15Na wenn wir jetzt schon einen Bericht auf Boerse.ARD.de sehen, dann braucht's jetzt nur noch eine Sendung Stern-TV und einen Artikel in der Bild-Zeitung. Dann kann's aufwärts gehen. Echt toller Artikel, den Kursverlauf beschreiben kann ich auch. Dass die Wachstumsraten nicht gehalten werden konnten hat nicht nur, aberauch ein ganz klein bisschen mit einer klitzekleinen Weltwirtschaftskrise zu tun.
Moin zusammen!

Kann mal jemand in meinem Depot nachschauen, ob noch alles da ist?
Trau mich nicht:cry:

Einen schönen Tag @all wünscht der
MoeMeister
http://www.digitimes.com/news/a20100506PR200.html


in Deutschland weiterhin Milliarden in die Solarindustrie versenken?

Deutschland is längst out in der Branche
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben