DAX+0,02 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,24 %

Nordex buy ("First Berlin") (Seite 2865)



Begriffe und/oder Benutzer

 

loooooooooooooooooooooooooooooooooollllllllllllllll
hariblue, jetzt musst du aussteigen, NORDEX geht offshore.:laugh:

Na da bin ich baff, die sind offensichtlich weiter mit ihrer Entwicklung als es den Anschein hatte. Wirft sich unsere kleine NORDEX doch tatsächlich in die Konkurrenz mit Siemens & Co. Eine gesunde Portion Skepsis bleibt, doch die Phantasie steigt.
hmm, also andere firmen verkaufen ihre anlagen an projekte - nordex kauft sich in ein oprojekt ein - um dort - so scheint es mir - seine anlagen zu platzieren - in dem fall scheint es dann eine mühle mit etwas mehr als 4MW zu werden :

(snip)

DJ EANS-NEWS: NORDEX BETEILIGT SICH AN OFFSHORE-PROJEKT


09:27


-------------------------------------------------------------------------------

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------


Norderstedt (euro adhoc) - Die Nordex SE hat einen Kaufvertrag zum Erwerb von
rund 40 der Geschäftsanteile an der Projektgesellschaft zur Entwicklung
des
Offshore Windparks Arcadis Ost 1 geschlossen. Der geplante Standort befindet
sich innerhalb der 12-Seemeilen-Zone in der deutschen Ostsee, 17 Kilometer
nordöstlich von Rügen und weist Wassertiefen von ca. 40 Meter auf. In
der ersten
Baustufe sollen hier rund 70 Turbinen mit einer Leistung von zusammen
mindestens
300 MW errichtet werden. Bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von 9,6 m/s
und
rund 3.600 Volllaststunden wird der Jahresenergieertrag des Parks auf über
1.100
Gigawattstunden kalkuliert. Das entspricht dem Strombedarf von 282.000
Haushalten und vermeidet den Ausstoß von über einer Millionen Tonnen
Kohlendioxid.

Die Errichtung der ersten Anlagen ist für das Jahr 2014 geplant. Dabei
gehen die
Gesellschafter davon aus, dass die Genehmigung im Jahr 2011 erfolgen wird. Die
Antragsfläche ist als maritimes Eignungsgebiet ausgewiesen und die
vorbereitenden Arbeiten der Genehmigung sind schon weit fortgeschritten. Nordex

hat bereits im vergangenen Jahr mit der Entwicklung einer neuen Großanlage
für
den Offshore-Einsatz begonnen.

Insbesondere in Deutschland sind die klimapolitischen Ziele der Regierung nur
durch den verstärkten Bau von Offshore Windparks realisierbar. Deshalb
entsteht
hier in den kommenden Jahren ein Marktsegment, das nachhaltig für eine
jährliche
Neubauleistung von über fünf Gigawatt steht. Nach ersten
Testinstallationen in
der Ostsee wird Arcadis Ost 1 unser Referenzprojekt im Offshoremarkt, so
Thomas Richterich, Vorstandvorsitzender der Nordex SE.

Mehrheitsgesellschafter der Projektgesellschaft ist die WV Energie AG, eine
50-prozentige Tochter der Wintershall AG. Die anderen 50 an WV Energie AG
werden von mehr als 200 deutschen Versorgungsunternehmen gehalten. Der Erwerb
unterliegt noch einigen Vorbehalten, insbesondere der Genehmigung der
zuständigen Fusionskontrollbehörden und Aufsichtsgremien.


Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------


(END) Dow Jones Newswires

May 07, 2010 03:27 ET (07:27 GMT)

050710 07:27 -- GMT
© DJV

(snip)

bestätigt nach meinem gefühl den punkt, dass nordex mehr aufwand als andere treiben muss um in den markt zu kommen und zudem geld in die hand nehmen muss - ek-anteil bei dem projekt würde ich auf ca. 300 mio (um 30% bei ca. 900 mio gesamtinvest) sehen ...

positiv aus meinem blickwinkel ist, dass nordex damit beginnttatsächlich die entwicklung einer mühle projektmanagementtechnisch festzuzurren - und bis zum markteintritt durchzustrukturieren (mit einer gewissen visibilität für das umfeld) ...

nachteilig ist, soetwas bindet nicht zu knapp mittel imo - und wenn nordex ernst macht und hier gutes geld somit bis 2014 in die f&e steckt - dann auch negativen cashfow aus dem bereich ...

ich denke - immer noch im übrigen "wilhelm" (und kings gambit wird sich vielleicht an entsprechende antworten erinnern - dass man nordex durchaus derzeit bei 5-6 euro sehen kann und aufgrund der funadamentals und dem schwenk den nordex machen muss, das durchaus nachvllziehbar ist - ecpfeiler sind : schwacher auftragsdeingang (risiko) - notwendige entwicklungs-produkteinführungsaufwendungen (risiko), stagnierender umsatz - nun über mehr als ein jahr wohl, schwache margen - nicht zuletzt geprägt durch personaloverhead, den man aber für ein programm wie oben braucht - das drückt natürlich auf die ebit marge - sollte sich aber dann eben auch nicht so schnell ändern ...

eines will ich jedoch festhalten - nordex beteiligt sich am projekt und verkauft nicht einfach anlagen - das ist ein wenig anders als bei etablierten firmen wie siemens(im regelfall), vestas oder repower ...
tja von wegen pleite.....jetzt würde mich nicht wundern, wenn genau die Investorengruppe Anteile von Nordex übernommen hat. Das würde alles erklären.
Der Park ist vor Rügen, also vor der Haustür, massig solcher parks gibts schon in Dänemark.
ausserdem ist dass dann ihr Referenzprodukt und dadurch wie ein Verkaufsprospekt
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.788 von steffen68ffm am 07.05.10 09:36:27das bedeutet imo erstmal -nordex kauft sich marktanteile in dem bereich - das brauchen andere nicht - und andere gehen auch nicht in das volle projektentwickungsrisiko mit einer beteiligung an einer solchen entwicklung ...

40% bedeut dann eben auch einen netten dreistelligen mio betrag, den man da ex fremdkapital - auch ex anlagenentwicklung bindet - daswürde ich mal mit ein paar anderen zahlen bei nordex ins verhältnis setzen ...

wie gesagt - ich finde das gu und ambitioniert - aber es ist etwas völlig anderes als wenn eine repower für 150MW vor der britischen küste einen anlagenliefervertrag bekommt ...
@Jansche
Ja, NORDEX kauft sich ins Projekt ein, sicher kein ganz billiger Spass. Man muss aber bedenken dass NORDEX nicht nur Turbinen herstellt sondern auch als Projektierer auftritt. NORDEX kann auch als Projektierer an dem Geschäft verdienen.
Bisher brennt noch ganrichts.

Nur der Hariblue dampft! Pöse pöse Nordex.
Offshore, Pfui!:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.986 von moemeister am 07.05.10 09:52:50Solarworld brennt im Vergleich zu NORDEX...:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.964 von jansche_reloaded am 07.05.10 09:51:20aber das Projekt ist ausgereift, es wird seit 5 !!!!!! Jahren vorbereitet. Der Strom wird abgenommen ( Vertraglich gesichert ) also entstehtnicht nur durch die Anlage Gewinn, sondern auch durch den Strom..ist dochgenial , oder und irgendwie muss man doch anfangen
Und ich denke jetzt können wir das dumme Gequatsche von der Insolvenz vergessen
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben