checkAd

USU Software (Seite 84)

eröffnet am 01.11.05 16:34:25 von
neuester Beitrag 03.02.23 06:06:48 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 84
  • 88

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    30.07.06 18:34:59
    Beitrag Nr. 44 ()
    Und ruckzuck am 52-Wochen-Hoch. Sollte doch möglich sein, in den nächsten Woche diese harte Hürde bei 4 Euro zu knacken.

    :)
    Avatar
    27.07.06 07:18:55
    Beitrag Nr. 43 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.005.272 von yheinzy am 24.07.06 09:30:54Tja, da gebe ich Dir recht - und zwar so ziemlich alle :(

    Bei USU habe ich generell aber noch ein gutes Gefühl.

    Knowledge Management (siehe unteres Statement) ist einer der ungelösten Massenmärkte der IT.

    Gruss Loseit :cool:
    Avatar
    25.07.06 12:11:57
    Beitrag Nr. 42 ()
    25.07.2006 11:20
    Wincor Nixdorf stattet technischen Kundendienst mit USU Wissensmanagement-Technologie aus
    Möglingen/Paderborn (ots) - Das Customer Care Center der Wincor Nixdorf Gruppe (Nachrichten/Aktienkurs) bearbeitet pro Jahr mehr als 1 Million Anfragen von über 10.000 Kunden weltweit. Für die intelligente Versorgung mit technischen Informationen nutzen die Paderborner die Anwendung USU (Nachrichten/Aktienkurs) KnowledgeMiner. Die Metasuch-Funktion erlaubt den raschen Zugriff auf die in heterogenen Datenquellen vorliegenden Lösungsdokumente. Bei hoher Service-Qualität werden dadurch die Antwortzeiten verkürzt und Redaktionsaufwände minimiert. Nach einer Testinstallation setzt der führende Anbieter von Geldautomaten und Kassensystemen das USU-System seit Frühjahr 2006 produktiv ein.

    Der USU KnowledgeMiner ist eine Produktlinie für die Bereitstellung von Informationen in wissensintensiven Geschäftsprozessen. Über eine Abfrage können dabei viele unterschiedliche Wissensquellen gleichzeitig durchsucht werden. Selbstlernende Technologien sorgen dafür, dass die Findequote im laufenden Betrieb automatisch steigt und die administrativen Aufwände reduziert werden. Deswegen eignen sich die Module des USU KnowledgeMiners insbesondere für den effizienten Einsatz in Service Organisationen.

    "Das USU-System hat sich hervorragend in unsere bestehenden Service-Prozesse integriert, wird von den Mitarbeitern gut akzeptiert und trägt maßgeblich dazu bei, die Suchzeiten für benötigte Informationen deutlich zu verkürzen", zieht Manfred Rogala, Gruppenleiter im Customer Care Center von Wincor Nixdorf, ein positives Fazit.



    Originaltext: USU AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=60577 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_60577.rss2 ISIN: DE0007571101

    Kontakt: USU AG, Dr. Thomas Gerick, Tel.: +49 (0)7141/4867-440, eMail: t.gerick@usu.de
    Avatar
    24.07.06 09:30:54
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.859.673 von loseit am 22.07.06 07:37:25seit deinem Einstieg Ende März haben sich aber einige andere Aktien doch wesentlich mieser entwickelt, oder ??
    :cool:
    Avatar
    22.07.06 07:37:25
    Beitrag Nr. 40 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.844.446 von yheinzy am 21.07.06 17:15:07Das ist ja alles klasse - aber wann sehen wir denn mal höhere Kurse ? :rolleyes:
    Avatar
    21.07.06 17:15:07
    Beitrag Nr. 39 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.844.414 von Frnkli am 21.07.06 17:13:33danke. iss ja doch noch einer hier.
    ;)
    Avatar
    21.07.06 17:13:33
    Beitrag Nr. 38 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.583.748 von yheinzy am 14.07.06 09:16:0120.07.2006 17:20
    Bericht zur Hauptversammlung der USU Software AG 2006
    Möglingen/Ludwigsburg (ots) - Ein Umsatzwachstum über dem Branchendurchschnitt und eine überproportionale Verbesserung des operativen Ergebnisses strebt USU Software AG (Nachrichten/Aktienkurs) nach Aussagen des Vorstandssprechers Bernhard Oberschmidt im Geschäftsjahr 2006 an. In seiner Rede auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft in Ludwigsburg begründete Oberschmidt dies mit der Fokussierung auf das Thema Knowledge Business. "Unsere Produkte und Services verbinden das Wissen der Mitarbeiter erfolgreich mit den Geschäftsprozessen unserer Kunden. Damit sind wir in attraktiven Wachstumsmärkten sehr gut positioniert." Oberschmidt kündigte auch an, bei Erreichen der Ziele die Aktionäre in Form einer Dividendenzahlung am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Die anwesenden Aktionäre verabschiedeten sämtliche Tagesordnungspunkte der Gesellschaft mit großer Mehrheit.

    Im Geschäftsjahr 2005 konnte die USU Software AG ihren Umsatz um 11,6 Prozent auf 20,8 Millionen Euro erhöhen. Der konzernweite Jahresüberschuss summierte sich auf 1,04 Millionen Euro und lag damit um 684 TEUR oder 188 Prozent über dem Vorjahreswert. Und auch der Start in das Geschäftsjahr 2006 verlief erfreulich: Umsatz und Ergebnis der ersten drei Monate übertrafen die Erwartungen. Bei einer moderaten Kostenentwicklung forcierte die Gesellschaft nicht nur das Produktgeschäft, sondern konnte auch die Auslastung in der Beratung weiter steigern. Aufträge von Neukunden wie beispielsweise der BMW Group oder Techem sowie Projekte bei Bestandskunden wie der Wüstenrot&Württembergischen oder VR Kreditwerk bildeten die Basis hierfür. Erfolgreiche Produktinnovationen und die Internationalisierung des Partnergeschäftes lieferten weitere Impulse.

    Positive Effekte ergaben sich auch durch den Zukauf der OMEGA GmbH im Februar 2005. In Abhängigkeit der geschäftlichen Entwicklung der OMEGA wird zum 30. September 2006 eine weitere erfolgsabhängige Komponente in Höhe von 1,2 Millionen Euro fällig. Bei der Vorstellung des Zahlenwerkes 2005 betonte der Vorstand außerdem die Solidität der Bilanz mit einer Eigenkapitalquote von aktuell 85 Prozent und umfangreichen liquiden Mitteln.

    Mit großer Mehrheit beschlossen die anwesenden Aktionäre die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2005. Da die Amtszeit der bestehenden Aufsichtsräte mit Ablauf der diesjährigen Hauptversammlung turnusmäßig endete, war gemäß der Satzung der Gesellschaft ein neuer Aufsichtsrat zu bestellen. Die Aktionäre wählten Günter Daiss, Versicherungskaufmann aus Freiberg, Erwin Staudt, hauptamtlicher Präsident des VfB Stuttgart 1893 e.V. aus Leonberg sowie Udo Strehl, Geschäftsführer der Udo Strehl Private Equity GmbH aus Asperg, in den Aufsichtsrat der Gesellschaft. Udo Strehl wurde aus dem Kreis der Mitglieder des Aufsichtsrates gemäß Ziffer 5.4.3. des Deutschen Corporate Governance Kodex erneut für die Übernahme des Aufsichtsratsvorsitzes vorgeschlagen und hat dieses Amt angenommen.

    Die Hauptversammlung ermächtigte außerdem den Vorstand, eigene Aktien zu erwerben. Des weiteren wurden die Satzungsänderungen für die Umsetzung der Regelungen des Gesetzes zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG) beschlossen. Die Prof. Dr. Binder, Dr. Dr. Hillebrecht&Partner GmbH Wirtschaftsprüfgesellschaft aus Stuttgart wurde zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2006 gewählt.

    Originaltext: USU Software AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=52352 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_52352.rss2 ISIN: DE000A0BVU28

    Pressekontakt: Dr. Thomas Gerick, Tel.: +49 (0)7141/4867-440, eMail: t.gerick@usu.de
    Avatar
    14.07.06 09:16:01
    Beitrag Nr. 37 ()
    "Potenzial von 43 %" :lick:

    FinanzNachrichten.de, 13.07.2006 19:26:00
    GBC-RESEARCH: USU Software AG - KAUFEN

    USU Software AG: Kaufen operativer Turn Around vollzogen
    Unternehmen: USU Software AG ISIN: DE000A0BVU28 Rating: KAUFEN

    Art der Publikation: Initial Coverage vom 13. Juli 2006 Analysten: Schnabel, Christoph und Leipold, Philipp Kurs bei Erstellung (10.07.2006; 16,52 Uhr): 3,50 Euro Kurs bei Veröffentlichung (13.06.2006; 17.22 Uhr): 3,50 Euro Marktsegment:Prime Standard Branche: Software/IT-Beratung Börsenplatz: Xetra/Frankfurt

    Bei der USU Software handelt es sich um einen führenden Anbieter von IT Asset Managment Systemen/ Konwledge Solutions. Unser Fazit: Nachdem die USU Software AG im Geschäftsjahr 2005 den operativen Turn Around vollzogen hat, ist von einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung in den folgenden Geschäftsjahren auszugehen.

    Als Grundlage für diese Erwartung ist neben der positiven Indikation des ersten Quartals 2006 (Umsatzplus von 18,5 % auf 5,694 Mio. Euro, EBIT legt um 0,4 Mio. Euro auf 0,189 Mio. Euro zu) zum einen das Umfeld im ITK- Markt mit erwarteten Wachstumsraten von bis zu 5,7 % aufzuführen. Zum anderen dürfte sich das Subsegment IT Asset Management, in welchem die USU mit dem Geschäftsbereich IT Management Solutions vertreten ist, überproportional zum Gesamtmarkt entwickeln. Ansteigende Kosten der IT- Verwaltung drücken bereits jetzt schon auf die IT-Budgets der Unternehmen. Die entsprechenden Instanzen sind daher mit Nachdruck an Kosteneinsparungen interessiert.

    Aktiv verstärkt die USU Software AG zudem ihre Vertriebsanstrengung im In- und Ausland. Dabei stützt sich die Gesellschaft auf ein Netz von Partnergesellschaften, die neben dem reinen Vertrieb bereits auch als Value Added Reseller Anwendungen auf eigenen Servern potenziellen Kunden zur Verfügung stellen. Ein kontinuierlicher Ausbau der Partnerschaften soll langfristig vor allem das margenstarke Lizenz– und Wartungsgeschäft beleben. Erfolge wie in den beiden vorangegangenen Quartalen untermauern diesen Trend ebenso wie der stetig steigende Auftragsbestand, der zum 31.3.2006 mit 7,464 Mio. Euro ein signifikantes Plus von 26 % gegenüber dem Jahreswechsel 2005/06 vorweisen konnte.

    Wir haben diese Entwicklung daher in unseren Schätzungen berücksichtigt und erwarten neben einem Umsatzanstieg um rund 14 % in 2006 und 2007 eine kontinuierliche Annäherung an unsere Zielmarge auf EBITDA - Basis von 13,2 % bis zum Jahr 2008. Neben dem antizipierten Umsatz– und Ergebniswachstum ist für den Investor zudem mit der Aufnahme einer stetigen Dividendenzahlung, bereits für das aktuelle Geschäftsjahr 2006, zu rechnen. Auf aktuellem Kursniveau erwarten wir eine Dividendenrendite in Höhe von 2,86 %.

    Auch bilanziell zeigt sich die USU Software AG hervorragend aufgestellt. So fehlen zinsbare Verbindlichkeiten derzeit komplett.

    Die Eigenkapitalquote ist mit 85,4 % sehr hoch.

    Die Abschreibungen belaufen sich leicht über den Investitionen. Lediglich die Goodwillposition in Höhe von 17,686 Mio. Euro könnte in einer schlechten Marktphase zu Abschreibungsbedarf führen. Mit einem Nettovermögen in Höhe von 15,5 Mio. Euro und einem bilanziellen Eigenkapital von 36,4 Mio. Euro zeigt sich das Unternehmen allerdings auch für schwere Zeiten bestens gerüstet.

    Laut unserer Bewertung haben wir im Rahmen der DCF Analyse einen

    fairen Wert für die USU Software AG in Höhe von 4,24 Euro je Aktie ermittelt. Hinzuzufügen sind diesem nochmals 0,78 Euro. Dies entspricht dem fairen Wert des steuerlichen Verlustvortrages der USU.

    Ausgehend von einem Kursniveau von 3,50 Euro (10. Juli 2006) entspricht dies einem Potenzial von 43 %. Im Rahmen unserer Initial Coverage Studie stufen wir die USU Software AG mit „KAUFEN“ ein und nehmen die Aktie in unser laufendes Coverage auf.

    Mit der vorliegenden Studie über die USU Software AG nimmt GBC Research das regelmäßige Coverage zum Unternehmen auf. Die vollständige Studie können Sie auch unter www.gbc-research.de abrufen.
    Avatar
    30.06.06 09:44:05
    Beitrag Nr. 36 ()
    20. Juli: Hauptversammlung der USU AG
    Avatar
    24.05.06 17:06:25
    Beitrag Nr. 35 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.776.373 von Paris03 am 24.05.06 12:27:54Bei dem Umfeld sind ein paar Prozent rauf oder runter nichts, rein gar nichts.
    Wir sind halt in einem Trader-Markt angelangt.
    Paris03, ich bin nicht ganz sicher, ob der Wert für eine Short-Attacke sehr geeignet ist, aber ich wünsche Dir mal viel Glück!
    Hätte auch gar nichts gegen eine Nachkaufgelegenheit unter 3,-!
    Langfristig ist mir um die USU nicht bange!;)
    • 1
    • 84
    • 88
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    USU Software