DAX+0,37 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,25 % Öl (Brent)-1,01 %

Globex Mining- Startschuss ??? (Seite 2552)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.766.438 von WilliamTell am 19.01.18 11:13:12:laugh::laugh:

Na, das ist ja erfreulich. Unser Gespenst namens Nyrstar taucht zur vollen Größe auf...;)

LG
Fels
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.767.509 von Fels33 am 19.01.18 12:34:11Zink hat soeben ein neues 10-Jahres-Hoch gemacht und arbeitet sich erwartungsgemäß Richtung 1,65 bis 1,70 USD. Dann erst ist die dritte Welle des Aufschwungs fürs Erste abgeschlossen. Ich denke, William, Du darfst die Royality-Einnahmen aus Nyrstar noch etwas höher ansetzen....:lick:

Das Schöne an dieser Zinkrally ist, dass sie

a) singulär ist - kein anderer Rohstoff außer Kobalt und Lithium zieht ähnlich nach oben,

was darauf hindeutet, dass wir erst am Beginn des Rohstoffzyklus sind -, und dass

(b) der Zinkpreis sehr,sehr gemächlich ansteigt,

was erwarten läßt, dass sich der Anstieg noch beschleunigen wird. Das kann viel, viel höher gehen als die meisten das vermuten.....

PS: Vielleicht holen wir uns irgendwann 500k/Monat. Mal sehen, was der Markt dann zu Globex sagt....;)

LG
Fels
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.767.863 von Fels33 am 19.01.18 13:05:12Für 500'000 CAD je Monat braucht es 5000 t Konzentrat zu 2.50 USD je lb und einen Umrechnungsfaktor USD / CAD von 1.30.

Gruss William
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.768.415 von WilliamTell am 19.01.18 13:57:48
ELY Gold Royality
https://elygoldinc.com/assets/docs/presentations/ELY-PPT-DEC-2017.pdf

Ein Unternehmen, das Globex sehr ähnelt, im übrigen auch vom langfristigen Chart her. Wenn man die beiden Kursverläufe übereinanderlegt, scheinen sie fast ident zu sein.....

PS: ELY ist (noch) cash-flow negativ, hat nur einen Bruchteil der Projekte, die Globex hat, und verfügt über keine Royality. Die Aktie wird vom Markt mit ca. 8 Millionen CAD bewertet....

LG
Fels
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.768.751 von Fels33 am 19.01.18 14:24:29Wenn man die Geschäftspraxis von ELY mit der von Globex vergleicht, dann gibt es - neben den deutlich niedrigeren Explorationsausgaben, die ELY hat - einen zentralen Unterschied: ELY verzichtet darauf den Optionsnehmern jährliche Explorationsausgaben vorzuschreiben. Sie überlassen es den Partnern wieviel sie auf den Objekten ausgeben wollen, und pochen nur auf die Einhaltungen der Optionszahlungen. Dadurch kommen sie deutlich zu mehr Deals als Globex. Ein weiterer Hinweis darauf, dass Globex hart verhandelt, sehr hart, vielleicht: zu hart.....

LG
Fels
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.768.934 von Fels33 am 19.01.18 14:41:43
Bewertungsvergleich ELY und GMX
Der Bewertungsvergleich der beiden Unternehmen ELY und GMX zeigt auch: wie stark eine aktive Royality ins Gewicht fällt, und wie bedeutungslos im Vergleich dazu Optionseinnahmen sind. ELY ist spottbillig bewertet: Sie haben bei einer Marktkapitalisierung von 8 Millionen fast 3 Millionen Netto-Cash und erwarten für die nächsten Jahre cash-flow-positiv zu sein. Trotzdem billigt ihnen der Markt keine Bewertung für ihre Assets, Optionen und inaktiven Royalities zu, die in Summe gerade mal mit 5 Millionen CAD zu Buche stehen. Ähnlich bei Globex, wo der Markt im Grunde auch nur die Nyrstar-Royality bewertet und alles andere mit vielleicht 7 Millionen CAD abhandelt. Man erinnere sich an das Low von Globex, das genau bei 7 Millionen CAD lag, und wo es wegen dem niedrigen Zinkpreis keine Nyrstar-Royality gab und auch keine Aussicht darauf....

PS: Es ist wie ich es immer wieder betone: Zunächst kommen die aktiven Royalities, sie alleine zählen überproportional. Dann kommt der Cash, der 1:1 im Bezug auf die MArktkapitalisierung zu Buche schlägt. Dann kommen die Optionseinnahmen, die vom Markt schon wesentlich niedriger als Royalities bewertet werden. Und ganz am Schluß kommen die brachliegenden Assets, denen der Markt praktisch keine Bewertung zubilligt....

LG
Fels
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.769.453 von Fels33 am 19.01.18 15:23:16
Seeking alpha
Aus Seeking Alpha:

>The fact that Globex can generate positive cash flow going forward eliminates the capital requirement variable (although Globex does tap the equity markets from time-to-time) and enables investors to focus on valuing Globex based on its expected cash flow and ascribing an appropriate multiple to this figure. As mentioned already royalty cash flow is particularly valuable, especially given that it is not subject to potentially high/volatile operating costs or to upkeep via capital expenditures (both are risks to mining companies). Even if we ascribe no value to the option cash flow potential (e.g., we assume option cash flow equals the company's operating costs, which we've seen is conservative looking at 2016 during the trough of the commodity cycle) shares should reflect the value of this royalty plus the company's cash/marketable securities (~$3 million) (the company has no debt), so shares should trade at ~$0.45 (A.F.: USD) based on a 10 multiple on the royalty cash flow.>

Damit kann man auch leicht eine Prognose für die Zukunft abgeben: Sollte es Globex die nächsten Jahre tatsächlich gelingen drei Royalities ins Laufen zu bringen (Nyrstar, Sayona, Magusi), die mit ca. 5 Millionen CAD/Jahr zu Buche schlagen, dannn müßte die Marktkapitalisierung auf ca. 60 Millionen CAD steigen (3 Millionen Cash + 7 Millionen für die inaktiven Assets und die Optionseinnahmen + 50 Millionen für die Royalities). Sollte Globex aber in 5 Jahren aus irgendwelchen Gründen ohne Royality dastehen, wird die Marktkapitalisierung wieder auf 10 Millionen CAD fallen. Welches Szenario auch immer eintritt, man darf sich auf keinen Fall verwässern lassen und muß bei jeder Kapitalerhöhung aliquot dabeisein......

LG
Fels
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.768.934 von Fels33 am 19.01.18 14:41:43Ich hab mir die Homepage angeschaut von ELY. Sie unterscheiden sich vor allem von Globex weil die vorhandenen Metalle zu mehr als 90% im Edelmetallbereich liegen (Gold und Silber). Auf den ersten Blick sind auch viel weniger Ressourcen ausgewiesen. Es sind auch über 60% mehr ausgegebene Aktien haben.

Dass die keine Vorgaben machen betreffend den aufzuwendenden Explorationskosten könnte ein Hinweis sein, dass bei ELY qualitativ weniger interessante Projekte vorhanden sind und deshalb bei den Optionsbedingungen Abstriche gemacht werden müssen. Zudem ist dann auch zuwenig Druck vorhanden die Projekte zügig vorwärts zu bringen.

Da ist mir das Businessmodell von Globex schon sympatischer.

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.774.460 von WilliamTell am 19.01.18 23:18:11Ja, mir gefällt Globex auch viel besser. ELY ist nur ein gutes Beipsiel dafür, dass man ohne Royality nicht vom Fleck kommt, so hoch die Optionseinnehmen auch immer sind. Ihre temporäre Natur läßt keine hohe Bewertung zu. De facto wird der ganze Laden ELY, der immerhin aus 40 bis 50 Assets besteht, nach Abzug des Cashs mit 4 Millionen CAD vom Markt bewertet....

LG
Fels
Update von Smallcaps - Erkundungen auf Parbec - Donalda und Nordeau
.
Link:
http://smallcaps.us/active-exploration-programs-updated-by-g…
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben