DAX+0,30 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,19 %

Globex Mining- Startschuss ??? (Seite 2691)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.408.907 von Fels33 am 10.12.18 21:20:53Ich kann mich daran erinnern, dass Globex mal Aktien zu früh verkauft hat und dadurch viel Geld verloren hat.

Globex veroptionierte in 2006 das Projekt Hunters Point an Noront Resources. Diese zahlten sofort 200'000 CAD Cash und stellten 450'000 Aktien aus....ich glaube der Kurs war dannzumal weniger als 0.50 CAD. Globex verkaufte umgehend 200'000 Aktien und die restlichen 250'000 in 2007. Noront machte in 2007 unglaubliche Entdeckungen auf einem Kupfer-Nickel Projekt und der Kurs stieg auf über 1 CAD als Globex ihren Rest verkaufte. Weil Noront sich auf das Kupfer-Nickel Projekt konzentrieren wollte, beendeten sie die Option. In 2008 konkretisierten sich dann die Entdeckungen auf dem Kupfer-Nickel-Projekt und der Kurs von Noront stieg bis auf 7 CAD an.

Jack scheint da wirklich kein gutes Händchen zu haben. Er würde wohl seine Aktiendepots gescheiter einer Bank in Verwaltung geben und die machen lassen.

Gruss William
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.409.567 von WilliamTell am 10.12.18 23:06:44Nachdem ich mir einen Ueberblick der Investments beschafft habe muss ich mein Urteil über Jacks Händchen etwas relativieren.

Zwischen 1996 und 30.9.2018 hatten wir im Schnitt etwa 1.3 Mio an Aktienbeständen und haben darauf jährlich etwa 28'000 CAD verloren. Der absolute Verlust beträgt etwa 660'000 CAD was über eine Zeitspanne von über 20 Jahren in einem Umfeld wo es derart rauf und runter geht gar nicht mal so schlimm. Manchmal fehlt es halt auch ein wenig am Glück, dass es an der Börse halt eben auch braucht und ich denke, das dieses Ergebnis für einen Geologen gar nicht mal so schlecht ist wenn man noch das Pech berücksichtigt, das Globex in 2008 hatte mit den Aktien von First Metals, wo der jährliche Verlust allein in diesem Jahr mit über 700'000 CAD den Gesamtverlust über die ganze Beobachtungsperiode überstieg. Wenn man dann noch das Pech mit den Noront-Aktien dazu berücksichtigt so relativiert sich das Ganze schon ein bisschen.

Nachdem Globex ein Explorer und Projektgenerator und kein Finanzistitut ist können wir diesen Verlust verschmerzen.

Gruss William
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Leider hat Globex am 6. Dezember keine Aktienrückkäufe realisiert als der Kurs bis auf 0.245 gefallen war und über 370'000 Aktien gehandelt wurden.

Gestern hingegen hat Globex die erlaubte tägliche Ration mit 9'500 Stück zu 0.27 realisiert. ein guter Kauf, wenn man berücksichtigt dass gestern die meisten Transaktionen mit 0.28 zu Buche standen.

Gruss William
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.411.652 von WilliamTell am 11.12.18 09:49:05Toll, dass Du nachgerechnet hast. Ich möchte dazu nur Folgendes SAgen.

(1) Die Wahrscheinlichkeit, dass ein durchschnittlicher Mensch mit seinem Aktienkauf einen Gewinner findet, ist niedriger als beim Dartwurf eines Affen.

(2) In einer Verwässerungsaktie spielt man strukturell mit Nachteil

(3) Unterscheidliches Investmentverhalten ist den Geschäftspartner gegenüber schwer zu kommunizieren

Aus (1-3) folgt zwingend, dass man die Investments nach der Haltefrist ehestmöglich glattstellen sollte. Von der Kostenersparnis, die man durch dieses standardisierte Verhalten ganz zu schweigen (keine Depotkosten, kein Nachdenken und -forschen über die Position, usw.)

LG
F.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zinkpreis Monatlicher Durchschnitt 2018 - Stand 10.12.2018
Wir sind für die ersten 6 Handelstage Dezember auf 1.224 USD je lb. Dieser Preis ist ziemlich genau identisch mit dem durchschnittlichen Schlusskurs bei Kitcometals und liegt klar über dem November-Ergebnis. Der Durchschnitt über das ganze Jahr gesehen liegt bei 1.322.

Gruss William

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.411.814 von Fels33 am 11.12.18 10:04:59
Zitat von Fels33: (1) Die Wahrscheinlichkeit, dass ein durchschnittlicher Mensch mit seinem Aktienkauf einen Gewinner findet, ist niedriger als beim Dartwurf eines Affen.


Ist ja loglisch, denn weder in den Zoo's noch im Uwald gibt es Dartsalons wo die Affen üben könnten. Vielleicht wollen sie aber auch gar nicht Dart spielen wie die Menschen, denn nur schon der Gedanke, dass der Mensch von ihnen abstammt, muss eine unheimliche Belastung für sie sein....:laugh:

Ich kann mich aber mit Deiner Schlussfolgerung voll identifizieren.

Gruss William
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.412.204 von WilliamTell am 11.12.18 10:50:28;);)

Man hat vor Jahren mal einen Test gemacht. Ein durchschnittlicher Mensch sollte bewußt eine Aktie auswählen, mit der er zu gewinnen glaubt. Im gleichem Atemzug hat man einen Affen einen Pfeil auf eine Dartscheibe werfen lassen, die voll mit Zetteln von Aktien waren. Man hat diese Übung 10x gemacht. Der Affe hat immer gewonnen, seine Aktien stiegen, des Menschen`s Aktie fielen...;)

LG
F.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.412.360 von Fels33 am 11.12.18 11:18:10Im Unterschied zu uns haben die Affen keinen Menschenverstand, denn sie arbeiten nicht am Untergang der Affenheit.....;)

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.413.182 von WilliamTell am 11.12.18 12:47:26Ja, Nietzsches Anti-Darwin: Man entwickelt sich in der Evolution zurück, nicht nach vorne....;)

LG
F.
Die Aussage im Interview von Jack an der Messe in München ist so zu interpretieren, dass wenn der Magusi Deal noch dieses Jahr definitiv kommt, dass die erste Zahlung über 1 Mio CAD sein wird. Da es Australier sind wird es wohl keine Aktien geben sondern Cash, was mir eigentlich nur mehr als recht ist. Weder beim Deal mit Sayona noch mit Chalice gab es Aktien. Das scheint in Australien Usanz zu sein.

Gruss William
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben