checkAd

RWE - Informationen, Analysen und Meinungen (Seite 798)

eröffnet am 16.11.05 18:10:54 von
neuester Beitrag 05.05.21 09:48:43 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.12.20 15:49:47
Beitrag Nr. 7.971 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.080.656 von DerHinterfrager am 16.12.20 00:13:01Moin,
naja, ist immer leicht gesagt jemand hat etwas verpennt.
Als es mit den EE anfing, wusste man nicht so genau was möglich ist, wo es hinlaufen wird.
RWE ist stark in die Versorgungssicherheit eingebunden. Kleine Startups nicht.
Ist wie zuhause, die Kinder haben revolutionäre Pläne ( was gut ist ) falls es in die Hose geht sorgen die ewig gestrigen Eltern dafür, dass etwas Warmes auf den Tisch kommt.;)

Die EE werden vorrangig eingespeist, bei Dunkelflaute darf RWE zusehen wo der Strom herkommt.
Inzwischen hat sich die Technologie weiterentwickelt und auch RWE kann jetzt weiter den Weg EE beschreiten ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden.
RWE hat den großen Vorteil die Infrastruktur zu haben um große Mengen Energie zu verteilen, bzw. in Zukunft zu speichern ( Gasnetze ) und Wasserstoffwirtschaft.


Was die Automobilindustrie angeht
ABS, ASB, Airbag, div. Fahrassistenzsysteme, Beleuchtung etc. pp. alles von der Deutschen Automobilindustrie entwickelt, die haben nichts verpennt.
Wie wurde Dein erstes Modellauto angetrieben - vermutlich elektrisch- weil es sehr simpel ist.

Die aktuellen Zulassungszahlen in DE zeigen es deutlich, Deutsche Hersteller sind bei den Zulassungen für BEV auf den vorderen Plätzen - vor dem Wunderwerk aus USA
Auch hier wurde nichts verpennt, nur etwas langsamer angegangen.
RWE | 33,95 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.20 17:34:50
Beitrag Nr. 7.972 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.088.960 von Mitleser0815 am 16.12.20 15:49:47Hallo Mitleser,

grundsätzlich gebe ich Dir recht. Man hätte natürlich nicht die Versorgungssicherheit gefährden und wie wahnsinnig auf Windkraft setzen sollen. Aber ein bisschen mehr Investitionen in diese Richtung hätten sicherlich zu einer noch günstigeren Ausgangssituation von RWE geführt. E.ON hat es ja vorgemacht. Ich glaube, die meisten Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien, die RWE aktuell betreibt, sind auch durch den E.ON/RWE-Deal zu RWE gewandert. Es ging also.
Die Energiekonzerne haben vor Jahren ja Milliardengewinne gemacht, die eine stärkere Investion in den Bereich der erneuerbaren Energien locker zuließ (bei Erhalt der Versorgungssicherheit). Und der Trend zu alternativen Energien hat sich ja auch erst nicht seit gestern manifestiert.

Zur Autoindustrie: Ja, ich halte auch die deutschen Techniker und Ingenieure immer noch mit für die besten auf der Welt (von wegen Fahrerassistenzsystem, etc.). An Innovationskraft und technischem Sachverstand mangelt es nicht. Nur muss dass auch von oben richtig kanalisiert werden. Bei den Milliardengewinnen hätte man die Entwicklung der Elektromobilität locker weitgehend risikolos mitfinanzieren können (gerade auch weil einfacher Antrieb). Dann wäre Tesla auch kein nennenswerter Konkurrent und würde hierzulande wohl auch keine Fabrik bauen, da direkt im Keim erstickt und nicht lohnend. Durch das ganze Abwarten ermöglicht man dann der Konkurrenz zu erstarken. Man sitzt schön zu Hause und denkt sich, der Nachbar mit seinem Smart (=Tesla) soll ruhig mal losfahren, den hole ich dann sowieso wieder mit meinem Porsche (=Innovationskraft) ein. Und dann kommt etwas unvorhergesehenes und auf einmal hat man einen starken Konkurrenten. Ich finde es immer faszierend, wie lange es dauert, wenn man einen Laster mit 130 km/h auf der Autobahn überholt hat, der ca. 80-100 km/h fährt und wie lange es dann dauert, wenn man selbst mal 10-15 Minuten am Rastplatz Pause gemacht hat, bis man den wieder eingeholt hat. So ist das auch mit dem Entwicklung- bzw. Verkaufsvorsprung. Als Exportnation spielt der deutsche Markt für die heimischen Hersteller ja auch eher eine untergeordnete Rolle. Das meiste Geld wird ja heute in China und den USA verdient bzw. hier ist das Wachstumspotential. Und in den USA ist Tesla glaube ich ganz weit bei den E-Zulassungen vor jedweder Konkurrenz (zumindest in 2019 war das so). Das hätte nicht sein müssen. Auch das Erstarken von Tesla und der Trend zur E-Mobilität besteht schon seit Jahren und ist nichts Neues.

Um Dein schönes Beispiel mit den Kindern aufzugreifen: Man sollte die revolutionärem Pläne in angemessenem Rahmen unterstützen (so siehst Du das ja eigentlich auch, wenn ich Dich richtig verstanden habe) und nicht den Kindern immer sagen: "Bringt nichts, lass es. Wenn es nicht klappt, helfe ich Dir nicht, ist dann Dein Problem.". So hätten sich auch die Vorstände der Konzerne gegenüber den entsprechenden Abteilungen verhalten sollen und die E-Mobilität und die erneuerbaren Energien etwas beschleunigter entwickeln und aufbauen lassen.

Was hierzulande natürlich auch oft ein zusätzliches Problem ist: Die Politik ermöglichte in der Vergangenheit keine vernünftige Planbarkeit im Energiebereich (AKW-Laufzeiten geändert, etc.) und hat die Energiekonzerne damit vor den Kopf gestoßen.
RWE | 33,80 €
Avatar
23.12.20 17:57:54
Beitrag Nr. 7.973 ()
Da die Werte ungleiche Ausgangspositionen haben
ist die Performance sehr ungleich:



RWE = schwarz................... Alfen = blau

Ich tausche die Werte im Depot aus.
Value gegen Growth!!

Gruss RS😎
RWE | 33,80 €
Avatar
04.01.21 16:52:27
Beitrag Nr. 7.974 ()
Eigentlich müsste heute endlich der Deckel bei 35,40 weg geflogen sein.
Damit wäre jetzt Raum für deutlich höhere Noetierung. Auch bis weit über 40€.
XETRA Schluss abwarten. Sieht aber gut aus.
RWE | 35,88 €
Avatar
04.01.21 17:01:22
Beitrag Nr. 7.975 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.071.566 von DerHinterfrager am 15.12.20 12:39:24
Zitat von DerHinterfrager: Die Börse sieht es aktuell genauso. Der Bruch der 35 Euro hat langfristig nicht funktioniert.


Dsbgzl. sieht das heute aber ganz gut aus mit aktuell 35,70+.
EE sind absolut im Trend und der wird sich ab 2021 noch verschärfen.
RWE | 35,82 €
Avatar
04.01.21 17:02:36
Beitrag Nr. 7.976 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.080.002 von Mitleser0815 am 15.12.20 22:39:28
Zitat von Mitleser0815: Bin überzeugt, die 40€ werden fallen, eher früher als später.

Dieses Jahr auf jeden Fall denke ich.
Heute passiert beim Chart gerade etwas sehr Wichtiges.
RWE | 35,82 €
Avatar
04.01.21 17:14:42
Beitrag Nr. 7.977 ()
Wenn der XETRA Schlusskurs auf diesem Niveau bleibt wird das alleine charttechnisch deutlichen Aufwind bringen Richtung 38€ als nächstes Zwischenziel auf dem Weg zu 44-45€.
RWE | 35,73 €
Avatar
04.01.21 17:32:00
Beitrag Nr. 7.978 ()
Geschafft. Das ist ein sehr guter Schlusskurs. Der Deckel ist am ersten Börsentag in 2021 weg geflogen.
RWE | 35,81 €
Avatar
04.01.21 18:03:21
Beitrag Nr. 7.979 ()
35,95€ XETRA Schluss, das bedeutet nur Gutes für die nähere Zukunft.
RWE | 35,86 €
Avatar
04.01.21 18:10:14
Beitrag Nr. 7.980 ()
Jetzt ist der Weg nach oben endlich frei auch charttechnisch
RWE | 35,74 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

RWE - Informationen, Analysen und Meinungen