KWS es geht voran (Seite 32)

eröffnet am 23.11.05 19:42:36 von
neuester Beitrag 24.11.20 07:21:55 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
19.05.20 08:33:30
Beitrag Nr. 311 ()
KWS SAAT | 56,30 €
3 Antworten
Avatar
19.05.20 15:30:50
Beitrag Nr. 312 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.731.137 von pickuru am 19.05.20 08:33:30Aus dem Bericht kann ich nicht lesen, dass identifizierte Corona-Risiken das nächste Geschäftsjahr negativ beeinflussen. Der allgemeine Hinweis auf Corona-Risiken wird in keinem aktuellen Bericht fehlen.

Um welche Riskiken soll es sich hier handeln?
KWS SAAT | 54,80 €
2 Antworten
Avatar
19.05.20 16:25:19
Beitrag Nr. 313 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.737.563 von 111Dieter am 19.05.20 15:30:50Auszug aus der heutigen ad-hoc:
Die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie werden im laufenden
Geschäftsjahr voraussichtlich nur geringfügige Auswirkungen auf die
Ertragslage der KWS Gruppe haben. Die möglichen Auswirkungen auf das am 1.
Juli 2020 beginnende neue Geschäftsjahr 2020/2021 dämpfen jedoch die
Wachstumserwartungen der KWS Gruppe.
---------

Vermutlich beschränken sich die negativen Auswirkungen auf den Bereich des Gemüsesaatguts und auch in 2021 dürfte KWS wieder positiv überraschen können, indem man die Markterwartungen etwas dämpft. Also sind keine ausgepägten COVID-19-Risiken für das Geschäft zu erkennen. KWS ist ein sehr solider und verlässlicher Wert, der im März zu stark unter die Räder kam.
KWS SAAT | 55,40 €
Avatar
20.05.20 13:04:59
Beitrag Nr. 314 ()
Das waren gestern hervorragende Zahlen, wenn man berücksichtigt, was alles im Hintergrund so läuft, bei KWS (Globe, Einstieg Vegetables, Ausbau der Kapazitäten in den herkömmlichen Segmenten, Einführung neuer Produkte).

KWS wird fast schon zwangsläufig nach dem Ende des laufenden GJ in den nächsten drei Jahren erhebliches Ertragswachstum vorweisen, bei extrem krisenresistentem Geschäftsmodell.

=> Deutliche Unterbewertung auf Sicht von 24 Monaten.
KWS SAAT | 56,20 €
Avatar
04.06.20 22:02:52
Beitrag Nr. 315 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.737.563 von 111Dieter am 19.05.20 15:30:50Ich versuche es mal mit Logik:

Das Saatgut, das in diesem Jahr verkauft wird, wurde im Vorjahr geerntet.

Es könnte sein, dass auf die diesjährige Ernte Covid Auswirkungen möglich wären.

Das würde vielleicht ein schlauer Bauer wissen, vielleicht auch die Presseabteilung.

Darüber hinaus wären auch unberechenbare Einflüsse möglich. Infektion fast aller Mitarbeiter oder so.

Ich hatte heute meinen Bestand verkauft, möchte aber wieder dabeisein.
KWS SAAT | 64,50 €
Avatar
15.10.20 15:40:31
Beitrag Nr. 316 ()
Ich versuche es ebenfalls mal mit Logik und zwar für die kommende Geschäftslage aller im Agribusiness agierenden Unternehmen:

Zuallererst haben wir in der Landwirtschaft ein ernsthaftes Liquiditätsproblem (ähnlich der Zombiewirtschaft) die in Summe ca. 15 % der Unternehmen in Deutschland betrifft (in Ostdeutschland geht man von ca. 27% aus!).

Weiterhin belastet die "Corona-Krise" das Geschäftsgebaren der Unternehmen zusätzlich, da hier Lieferketten weiter wegbrechen werden was gleichzeitig dazu führen wird, dass einige Betriebsmittel schon knapp sind oder werden (Bsp. Pflanzenschutzmittel).

Auch die C-Krise in Verarbeitungsbetrieben (Tönnies) und das so "urplötzliche Auftreten" der ASP (China nimmt keine Deutschen Fleischexporte mehr an) führt dazu, dass die Liquidität der Unternehmen immer schneller abnehmen wird, da sich hier die Tiere stauen und es mit einem immensen Preisverfall bei Fleisch einhergeht.

Gleichzeitig ist auch davon auszugehen, dass durch das bekanntwerden der ASP und der für das Jahr 2021 prognostizierte Rückbau einiger Biogasanlagen ein schrumpfen der Maisfläche zu erwarten ist, was sich allerdings ungünstig auch auf das Geschäft der KWS ausüben wird.

Weiterer Dauerbrenner ist das Zuckerrüben Geschäft auch hier wird die Fläche wohl weiter reduziert werden. Wenn Brasilien dieses Jahr den Zuckerhut erklimmt, dann sieht es für den europäischen Zuckermarkt wohl sehr düster aus. Auch die KWS ist im Zuckerrüben Saatgut tätig!!!!!!


Den absoluten "Crash" wird wohl oder übel der Kartoffelmarkt erleiden!!!! Hier ist äußerste Vorsicht bei reinen Kartoffelbetrieben geboten, dieser Markt wird bildlich nicht von einer "Welle" erfasst, sondern wohl von einem Kartoffeltsunamie unbekannten ausmaß. (KWS ist allerdings im Kartoffelmarkt nicht tätig).

Man kann es drehen und wenden wie man will, die deutsche Landwirtschaft wird aus diesem Desaster nicht wieder heraus kommen, da die Politik auch hier "Die Zügel immer weiter anzieht" und somit den Markt Tag für Tag in die Katastrophe führt!
KWS SAAT | 66,70 €
Avatar
23.10.20 08:26:40
Beitrag Nr. 317 ()
KWS SAAT SE & Co. KGaA: KWS schließt Geschäftsjahr 2019/2020 erfolgreich ab - Wachstum in allen Produktsegmenten


https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/kws-saat-kgaa-kws-sc…
KWS SAAT | 64,50 €
Avatar
24.11.20 07:21:55
Beitrag Nr. 318 ()
KWS mit stabiler Geschäftsentwicklung im Auftaktquartal trotz belastender Währungseffekte - Jahresprognose bestätigt

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/kws-mit-stabiler-ges…
KWS SAAT | 63,95 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

KWS es geht voran