checkAd

Grenke Leasing - technisches Kursziel: ca. 61,40 Euro (Seite 357)

eröffnet am 27.11.05 12:15:15 von
neuester Beitrag 23.06.21 11:03:30 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 357
  • 374

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.02.07 19:31:52
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.555.196 von perry2 am 09.02.07 19:25:48Sehe ich auch so. Ich sehe locker Potential für 50%, auch wenn es etwas dauern kann.
Avatar
09.02.07 19:25:48
Beitrag Nr. 173 ()
Unabhängig davon hab ich mir heute auch ein paar zugelegt.
Risiko nach unten sehr begrenzt, nach oben sind 30% allemal drin.
Perry
Avatar
09.02.07 14:19:15
Beitrag Nr. 172 ()
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Director´s-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Lipp
Vorname: Prof. Dr. Ernst Moritz
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005865901
Geschäftsart: Kauf
Datum: 05.02.2007
Kurs/Preis: 33,15
Währung: EUR
Stückzahl: 5000,00
Gesamtvolumen: 165750,00
Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: GRENKELEASING AG
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Germany
ISIN: DE0005865901
WKN: 586590
Index: SDAX

Ende der Director´s-Dealings-Mitteilung (c)DGAP 08.02.2007

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de
ID 1392

Wertpapiere des Artikels:
GRENKELEASING AG


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),14:06 08.02.2007
Avatar
09.02.07 14:07:59
Beitrag Nr. 171 ()
Boden erreicht, Management kauft wieder seit gestern. Ich bin nun auch an Bord.
Avatar
31.01.07 22:52:27
Beitrag Nr. 170 ()
@ Xenon324

Ja - der Kanal funktioniert noch.

W. Grenke
Avatar
31.01.07 10:37:20
Beitrag Nr. 169 ()
Gefahr Für Grenke Leasing (?) -
Dresdner Faktoring steigt ins Leasinggeschäft ein - Small Ticket

Rekordergebnis für 2006 gemeldet

Die Dresdner Factoring AG hat das Geschäftsjahr 2006, das Jahr des Börsengangs, nach vorläufigen Zahlen mit dem besten Ergebnis ihrer Geschichte abgeschlossen. Der Factoringumsatz der Finanzgruppe wuchs um 37% auf rund 149 Mio. EUR und damit stärker als der Gesamtmarkt. Die Umsatzerlöse stiegen um 28% von 4,65 Mio. EUR (2005) auf knapp 6 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie stieg um 56% von 0,18 EUR (2005) auf 0,28 EUR. Die ungenutzten Refinanzierungsmöglichkeiten betrugen zum Bilanzstichtag 31.12.2006 mehr als 10 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote liegt im Konzern bei 46%. Damit ist die weitere expansive Wachstumsstrategie finanziell abgesichert.

Die Dresdner Factoring AG übernahm zum 1. Dezember 2006 die Tewefa AG, Frankfurt. In den in dieser Mitteilung genannten Zahlen wurde die Tewefa AG lediglich im Dezember 2006 konsolidiert. In dieser kurzen Konsolidierungsperiode hat die Tewefa erwartungsgemäß noch keinen materiell bedeutsamen Beitrag zum Konzernergebnis leisten können.

Mit 83 Neuverträgen (davon 38 alleine in Q4/2006) wurde die Anzahl der Verträge deutlich gesteigert. Alleine aus den Neuverträgen aus Q4/2006 erwartet der Vorstand in 2007 ein Factoringvolumen von mindestens 30 Mio. EUR. Zum Ergebnis 2006 konnten jedoch 32 der 83 Neukunden keinen Beitrag leisten, weil die Verträge zwar bis zum Jahresende unterschrieben, jedoch noch keine Forderungen angekauft waren. Hieraus resultiert eine Verschiebung eines Teils des Ergebnisbeitrags in das neue Geschäftsjahr.

Die Dresdner Factoring AG eröffnete in 2006 drei neue Vertriebsniederlassungen und hat damit neben der Zentrale in Dresden insgesamt fünf Niederlassungen in Berlin, Bonn, Erfurt, Magdeburg und Stuttgart. Im Januar 2007 (Frankfurt und Nürnberg) und im März 2007 (Hannover und Hamburg) sollen vier weitere Vertriebsniederlassungen hinzu kommen, von denen zwei in der Planung erst im Herbst 2007 vorgesehen waren.

Mit der Gründung der DF Leasing & Forfait GmbH wurde zum Jahreswechsel das Leasinggeschäft erfolgreich begonnen. Hier erwartet der Vorstand viel versprechende Skaleneffekte durch den Einsatz des Factoring-Vertriebs im eigenen Kundenstamm.:confused:
Auf Grund des deutlich erfolgreichen organischen Wachstums und der bekannt gegebenen Unternehmensakquisitionen veröffentlicht die Dresdner Factoring AG folgenden Ausblick: Der Konzern erwartet für 2007 im Segment Factoring ein Wachstum des Forderungsvolumens in einer Spanne von etwa 81% bis 95% auf etwa 270 Mio. EUR bis 290 Mio. EUR. Weiterhin wird erwartet, dass das Ergebnis vor Steuern in diesem Segment zwischen 1,2 und 1,4 Mio. EUR liegen wird. Alle in dieser Mitteilung genannten Zahlen sind vorläufige Konzern-Zahlen nach IFRS.

Soll sich jeder seine eigenen Gedanken machen -

Gruß Sharkvestor
Avatar
29.01.07 10:13:32
Beitrag Nr. 168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.217.570 von xenon324 am 27.01.07 12:24:05Hi Xenon, haben Deine Beiträge in den zurückliegenden Jahren gelesen,
konnte aber nicht antworten,weil ich techn. nicht in der Lage war.
Die Sache mit Grenke war schon kurios, da zwischen 2002 und 2004 eine starke Unterbewertung vorlag. Herbst/2002 Kurs 9,00 Euro--Gewinn 1,13 Euro Diese Unterbewertung wurde nach und nach abgebaut und im
Mai 2006 bei 63 Euro kam die Wachstumsstory schon langsam ins bröckeln
(fundamental). Die Bewertung hatte impliziert, dass der Gewinn auf 2,60 Euro oder mehr steigt.
Das Problem bei Grenke sind nicht nur die sinkenden Margen,die würden
bei einer Zinswende wieder steigen, sondern das Neugeschäft sollte auch irgendwann wieder bei 17-!9 % Steigerung liegen,um an eine höhere
Bewertung zu kommen.
Ich liege jedenfalls auch auf der Lauer.
Avatar
27.01.07 12:24:05
Beitrag Nr. 167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.196.435 von Jochen22 am 26.01.07 12:22:13Grenke - wie geht es weiter ?
Auch ich war wie Jochen ein großer Grenke-Anhänger von 2003 - 2005, der Einstieg erfolgte zwischen 10 und 20 Euro und die Gewinne entwickelten sich "reißbrettartig" von Quartal zu Quartal entsprechend der "Marge des Neugeschäfts" nach oben. Ich stelle mal Gewinn (Euro) und Marge (Mill. Euro) quartalsweise (Q4-Q1 rücklaufend) nebeneinander:
2006: 0,53(12,5)/0,56(10,1)/0,59(12)/0,55(12) = 2,23 / Aktie
2005: 0,54(12)/0,56(11,2)/0,52(12,9)/0,51(10,9) = 2,13 / Aktie
2004: 0,31(11)/0,56(9,3)/0,52(9,7)/0,35(10) = 1,74 / Aktie
2003: 0,45(9,5)/0,38(8)/0,33(8,1)/0,29(7,9) = 1,45 / Aktie

Meinen ersten persönlichen Dämpfer der Gewinnmaschine "Grenke" erhielt ich in Q4/2004 als bei einer Marge von 11 Mill. nur 0,31 Euro pro Aktie verdient wurden, weil sich Refinanzierungskosten der Grenke-Anleihe in der Bilanz niederschlugen, was für mich einer Gewinnzielverfehlung gleichkam. Es wurde ab diesem Zeitpunkt deutlich, dass bei steigenden Zinsen der Gewinn von Grenke belastet wird (umgekehrt wirkt der Effekt natürlich auch). In den weiteren Quartalen wurde der Zusammenhang zwischen Marge und Gewinn immer unklarer (z.B. Q2/2004 9,3 Mill = 0,56 Euro und "Allzeitrekordmarge" Q2/2005 12,9 Mill = 0,52 Euro) - meine persönlichen Wachstumerwartungen wurden "enttäuscht" - ich schlich mich teilverkaufsmäßig zu früh aus der Aktie aus. Denn trotz ernsthafter "Risse in der Wachstumsfassade" wurde Grenke nun von namenhaften Investmenthäusern (Deutsche Bank, Citybank, Merck Finck ...) "gepuscht" und stieg von 30 Euro auf fast 65. Das hatte ich bei einem Gewinn von 3,38 Pro Aktie erst frühstens für 2008 erwartet. Das Papier wurde "zu Tode gehetzt" und konnte die Erwartungen an den künftigen Europa-Markführer im small-ticket-it-leasing" nicht mehr erfüllen - die traurige Wahrheit kam in Q3-2006 und mit dem Ausblick 2007.
Wie geht es weiter ? Ich finde es gut, die überzogenen Erwartung in schockierender Art und Weise zu dämpfen (= keine Gewinnwachstum 2007) - dass schaft wieder Luft für Überraschungen, für die Grenke früher mal bekannt war. Wohltuend finde ich auch, dass sich Wolgang Grenke (für mich der Inbegriff eines seriösen Firmenlenkers mit sozialem Engagement) wieder zu Wort meldet - früher (bis 2005) konnte man ihm sogar in einem "Thread" unterhalb direkt Fragen stellen (funktioniert dieser Kanal noch ?).
Ansonsten ist Grenke wieder eine "Sünde" wert - ich gebe Jochen allerdings recht, bei exremer konservativer Einstellung ist Grenke momentan nicht mehr als 22,30 Euro wert (= KGV 2007 von 10) und unterhalb des gestrigen Schlusskurses liegen noch "stopp-loss-Fallen" von 31 Euro (B. online) und 29,5 (Platow), da kann die Kurslawine der zittrigen Hände oder der Shorties schon mal in die 2X "krachen".
Allerdings bleibt die exzellente Markstellung, das funktionierende Geschäftsmodell, die Übernahmefantasie (Ge Capital) und das langfristige Ziel von W. Grenke bis 2011 (dann nimmt er seinen Abschied) den Gewinn auf etwa 7 Euro pro Aktie zu steigern (Oktober 2004 Interview), was einem Kursziel bei KGV 15 von 105 Euro entspricht.
Meine Empfehlung also in fallende Kurse Positionen auf- und ausbauen ... irgendwann fallen auch bis 2011 wieder die Zinsen und die Gewinn-Dynamik kehrt zurück.

Gruss Xenon
Avatar
27.01.07 11:44:29
Beitrag Nr. 166 ()
wo steht denn das mit der Ergebnisstagnation in 2007 genau??
ich konnte davon bisher noch nichts lesen....
Avatar
27.01.07 10:11:20
Beitrag Nr. 165 ()
Ab in den Süden:cry::cry::cry::cry::cry::cry:
  • 1
  • 357
  • 374
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Grenke Leasing - technisches Kursziel: ca. 61,40 Euro