wallstreet:online
40,80EUR | -0,15 EUR | -0,37 %
DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

___MOLOGEN AG__Dabeisein ist Alles__Jetzt gehts richtig los_ (Seite 6904)



Begriffe und/oder Benutzer

 

I'm Moment werden die Frischling hier von Wagner rasiert, die Longies kennen dieses Stahlbad😎
Der Juli ist bald rum... Anfang August beginnt der Endspurt🤑🤓😇

SERVUS😎
Mologen | 4,240 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.058.539 von Reallast am 18.07.19 19:33:22
Zitat von Reallast: Grünes Licht vom Aktienversenker.....

...die kritisierten Phase 2 Ergebnisse beziehen sich auf Indikation Lunge - nicht Darm.

...Phase 2 / Darm sind zu gut um von ihm zerlegt zu werden ...
...das sage ich euch als Johst-Versteher!


Phase 2 Darm hat er natürlich auch zerlegt...http://www.aktienversenker.de/2019/02/02/mologen-forschung-e…

Die Ampeln werden was OK und Mologen angeht wohl nie auf grün springen.
Mologen | 4,180 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.043.416 von l_a_seneca am 17.07.19 10:55:07
Zitat von l_a_seneca: Wenn die Phase III Daten gut werden, dann sind auch 50 Euro unterbewertet. Krebsmedikament mit erfolgreicher Phase III und vor allem diesem Nebenwirkungsprofil hat typischerweise einen Wert in Groessenordnungen >> 1 Mrd. Dazu kommt noch, dass die HIV-Indikation + andere Infektionskrankheiten ziemlich erfolgreich in Studien abschneiden. Wenn die Phase III gut ausfaellt, hat die Firma Geld bis zum Abwinken, und kann das dann forcieren.
Die 50 Euro waeren eigentlich ein fairer Preis vor der Phase III Bekanntgabe...


Der Aufsichtsratsvorsitzende Krautscheid ist ein großes Investitutionshinderniss für institutionelle Investoren, sagen viele am Finanzplatz Frankfurt. Die DSW scheint wenig von ihm zu halten.

Deshalb werden es keine 50€, 40€, 30€ sondern vielleicht 25€ sein. Das ist mehr, als aktuell 4,25€.
Mologen | 4,180 €
25 ist mehr als 4,21, Stimmt. Und 4,21 ist mehr als 3,21 wie letzte Woche
Mologen | 4,185 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.059.958 von Bankleitzahl am 18.07.19 22:11:23Zur Information , Aktienversenker ist eine unseriöse Seite.Hier zur Information
https://anti-pr.de/strafverfahren-medienberater-marcus-johst…
Mologen | 4,180 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Johst hat eine persönliche Fede mit Krautscheid Das liegt fast 10 Jahre zurück.Ich bin kein Fan von MJ.
Mologen ist Mittel zum Zweck. 🤔🐸🤑😭

SERVUS 😎
Mologen | 4,185 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.059.658 von ratte177 am 18.07.19 21:35:03
Zitat von ratte177: hört hört :cool:


Das Ganze auch noch einmal in dem Kurzbericht von @Skutta noch einmal nachzulesen, eine Seite voran. Das, was das LG Berlin entschieden hatte, dürfte (wider der Rechtsauffassung des OLG!) auch der BGH in Karlsruhe so entscheiden, denn Wagner dürfte sich mit seiner Argumentation dort meiner Meinung durchsetzen.
@Drago: Es zählt in der bilanziellen Berechnung des Aktienkurses nicht (mehr!!), welche Personen mitmischen, weil dies ein psychologischer, somit subjektiver Faktor der Aktienwertberechnung ist. Wenn tatsächlich ca. 500 Mio € fließen (in einer Bandbreite zwischen 300 - 850 Mio €), dann sind das allein objektive Faktoren, die in die Wertermittlung des (bilanziellen!!) Aktienkurses einfließen. Negativ ist dann nur noch einzupreisen, dass evtl. Verlustvorträge oder schwächere Absatzperioden prognostiziert würden; das aber wäre wieder nicht objektiv, weil nur mutmaßend. Kommt es zu einem Verkauf des Arzneimittels/des Wirkstoffs MGN1703, dann ist diese Zahlung Bestandteil der Berechnung des Aktienkurses, insofern ist hier anderes "Geschwafel" mancher Beiträge völlig fehl am Platz. Zumindest ich kenne keine einzige Formel der Aktienanalyse, die eine Person mit in die Bewertung einer AG einbezieht - wird es auch nie geben! Alles andere (Pischetsrieder bei BMW; Lopéz bei VW; Kagermann bei SAP; Lafontaine für alle Werte überhaupt usw.) sind nur psychologische Mutmaßungen, Vorwegnahmen, die so im Preis allsamt wieder korrigiert wurden (ach so, die ersten drei kennen nur noch die "Guys" unter euch? - macht nichts, trifft um so mehr zu!). Kommt MGN mit Daten um die Ecke, die (wie schon letzte Woche erwähnt) 10% besser als die am Markt erhältlichen Medikamente sind, geht die Post ab. Keiner der großen Pharmawerte dürfte augenblicklich eine Pipeline offen haben, die demnächst für "Sensationen" geeignet ist (nach augenblicklichem Stand der Berichterstattung). Alle sind sie gezwungen, sich kleine Pharmawerte zu erkaufen (meine Array-Biopharma jubeln ob meines Kaufkurses von 11€ auch), weil die die Forschungsleistungen in dem Delta von Ausuferungen nicht mehr zu überblicken, nur noch zu erkaufen sind. Und wenn ich mir noch einmal das (immer wieder zitierte) Paul-Ehrlich-Institut ansehe: Welchen Grund sollen die je gehabt haben, MGN1703 als Härtefallprogramm für "Fortgeschrittenes Kolonkarzinom mit Ansprechen auf die Erstlinientherapie" immer wieder zu verlängern, wenn es nicht wirken sollte?? Mal kurz zur Besinnung: In diesem Härtefallprogramm ist Mologen (nur noch) neben Abbvie, Roche und Novartis gelistet!!! Welcher Aussage soll es noch bedürfen? Wäre kein Nutzen erkennbar gewesen, stünde MGN nicht seit mehreren Jahren immer wieder in der Erneuerungsrunde bis zum Ende des jeweiligen Jahres und schon gar nicht in einer Reihe mit den anderen drei Genannten!
Kann jede(r) halten wie er/sie will: auch ich habe heute noch einmal nachgekauft!
Mologen | 4,185 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.058.536 von Pennystock64 am 18.07.19 19:32:25
Zitat von Pennystock64: https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/so-funktioniert-pharmaforschung/so-entsteht-ein-medikament.html


Danke für den Link im Namen aller Unwissenden...Auch Dank an Oldguy für die tollen Beiträge...@ l_a_seneca...auch du bist bestimmt vom Fach, aber Selbsterhöhung ist schlicht schlechter Stil...
Mologen | 4,185 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.060.516 von oldguy2 am 18.07.19 23:48:25Solange die klinischen Daten zum Darmkrebs ausstehen, wird der Kurs unter 25 € bleiben. Erfolgreiche Studiendaten werden die Kurse in neue Kursdimensionen bringen. Dann werden die Belastungen durch die schlechte Reputation der GDT GmbH (cum Ex) und des Aufsichtsratsvorsitzenden Krautscheid auch unerheblich sein.

Wie viele Menschen erkranken jährlich an Darmkrebs neu?
Mologen | 4,185 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben