DAX+0,14 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,40 % Öl (Brent)-0,83 %

Tiger Resources Limited - Auf der Jagd nach Großem. - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: AU000000TGS2 | WKN: A0CAJF | Symbol: RH8
0,035
20.02.17
Berlin
-2,78 %
-0,001 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Solange nichts klar ist mit den Chinesen läuft alles nach Plan weiter. Die Kreditgeber warten halt auch auf die Chinesen und für den Verzicht auf Zinsen und Tilgung gibt es halt die Aktien. Immerhin bei rund 2,1 Milliarden Aktien und erwarteten 20 Mio. $ die dann mal übrig bleiben sollen, ohne mögliche Royalty-Vergütung, also rund 1 Cent pro Aktie in der Kasse von Tiger am Ende. Da macht es halt die Masse an Aktien die man hat. Noch ist der Deal auch nicht durch, wobei der CEO schon neue Stelle hat und man hat natürlich vergessen den Chinesen auch eine Strafzahlung zu verpassen, falls von deren Seite der Deal nicht zu Stande kommt. Ansonsten weiter alles unklar, da halt keine Infos und viele Fragen. Verstehe nicht, warum Taurus sich nicht jemanden sucht oder alleine den Kobaltschatz hebt. Sie wollen zwar ihre Kreditsumme sicher zurück, dürften doch aber auch daran interessiert sein für die Aktien noch viel mehr zu bekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.943.782 von Kussi76 am 08.06.18 17:04:23jaja, typisch Deutsch. Hoffen und Glauben an den Endsieg...

Klappt aber nicht. der Laden hier wird nie wieder online gehen.
Schreibt die kohle ab und ab zum nächsten Pennystock:laugh:
Ausgabe Shares
Sehr interessant:
TGS gibt 26,8 Mio. Shares aus als Gebühr für die Kapitalisierung von Zinsen.

"The shares have been issued as a fee for capitalisation of interest with respect to the Company’s existing finance facilities with Senior Lenders, Taurus Mining Finance Fund, Resource Capital Fund VI L.P. and International Finance Corporation – refer to the
Company’s announcement dated 25 October 2016 for further information."

Warum könnte das interessant sein? Weil ggf. der Verkauf der Assets doch noch nicht unter Dach und Fach ist?! Das klingt positiver als man denkt. Denn was soll Taurus mit wertlosen TGS-Shares??

https://www.asx.com.au/asxpdf/20180605/pdf/43vkd190pk9c00.pd…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.923.805 von schniddelwutz am 06.06.18 18:16:19So kanns weiter gehen beim Kupfer....der User Elendsrock wird bestimmt erklären können wann der Handel bei Tiger Recources wieder aufgenommen wird.....

Sehr traurig für alle investierte da Lob ich mir Firmen mit 0 Schulden und ordentlicher Cash Reserve

Kupfer London Rolling
7.303,82 $ +0,95% +68,6758 $
In Euro: 6.172,7 € | 14:14 Uhr ARIVA Indikation Rohstoffe | Mehr Kurse »
ISIN: XC0005705501 Typ: Rohstoff

Quelle https://www.ariva.de/kupfer_london-kurs
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.923.319 von freddy1989 am 06.06.18 17:36:34vielleicht gehts bei dem cu preis leichter?? ich weiß es net
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.921.975 von schniddelwutz am 06.06.18 15:42:28Tja Kupfer entwickelt sich wirklich sehr ordentlich da kann man nicht mecker...

Nur von Tiger Recources gibt es leider keine Lebenzeichen ....eigentlich müssten besonders die Tiger Recources verantwortlichen daran interessiert sein das Tiger Recources ordentliche Gewinne macht um die Schulden zurück zu zahlen...

Gibt es etwas neues vom Verkauf? scheint als wäre das ganze nicht so einfach
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.896.492 von freddy1989 am 03.06.18 11:37:00Kupferpreis
Aktueller Kupferpreis in USD je Tonne
7.095,10 USD
161,10 USD 2,32 % Kurszeit
05.06.2018
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Löschung auf Wunsch des Users, Post doppelt erstellt
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.896.139 von Elendsrock am 03.06.18 10:19:21Elendsrock ich bin in anderen Firmen investiert wie ich schon öfter geschrieben habe du bist in Tiger Recources investiert in einer Firma die man aktuell nicht handeln kann das ist der kleine Unterschied...

Wenn ich meine Aktien verkaufen möchte kann ich das jederzeit tun wenn ich nicht davon überzeugt bin was die Firma macht aber Tiger Recources Aktionäre sitzen hier fest ...

Tut mir sehr leid für alle investierte bin sehr froh bei so einem Laden nicht dabei zu sein obwohl es am Anfang ja nicht schlecht ausgesehen hat.

Aber Elendsrock Tiger Recources ist eine Top Firma wie du ja seit Monaten geschrieben wo man fette Gewinne mit machen kann.....kannst ja mal schreiben welche Gewinne Tiger Recources so abwirft:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.896.139 von Elendsrock am 03.06.18 10:19:21Ganz einfach ich kann es nicht leiden wenn Aktionäre verarscht werden und sich andere die Taschen voll machen das ist nunmal so.

Und ich habe so das Gefühl das die Manager eine Fette Abfindung kassieren und für die Aktionäre nicht viel übrig bleibt...

Tiger Recources sollte das Projekt selbst betreiben bei den guten Kupferaussichten bleibt doch bestimmt genug Gewinnmarge hängen wenn die Preise so bleiben verstehe den Verkauf nicht wozu? die Anlage es repariert man kann wieder produzieren also...

https://www.boerse-online.de/nachrichten/rohstoffe/kupferpre…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.882.036 von freddy1989 am 31.05.18 22:54:44
Warum deine Aufregung?
Da schreibst du seit Monaten oder gar Jahren, dass du nicht investiert bist und versteigst dich in den Wortgebrauch: "......und warum gibt es keine klaren Ergebnisse das wir wissen woran wir sind...." !
Woran W I R sind! Man lese und staune. Ein längst nicht mehr investierter user will unbedingt wissen, woran er ist. :cry:
Vermutlich will er Genaueres lediglich im Interesse der vielen Leser dieses Threads (aktuell 18) wissen. Er selbst hat ja keine Aktien in dieser sache! :laugh::laugh::laugh:
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.681.786 von derbettler am 02.05.18 23:03:53Gibt es noch irgendwelche Hoffnung für Tiger Recources die Mine scheint ja Geld zu verdienen? und die Verhandelungen über den Verkauf sind auch noch nicht abgeschlossen warum dauert das nur so lange und warum gibt es keine klaren Ergebnisse das wir wissen woran wir sind....
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.681.873 von Ebro am 02.05.18 23:21:09Ich finde es etwas seltsam das sich so gar nichts tut und die Projekte noch auf der neuen Webseite sind vllt gibt es ja noch die Hoffnung das man den Projektverkauf verhindern kann...

Und Tiger Recources die Produktion wieder hoch fährt und die Schulden schritt für Schritt tilgt...

Tiger hätte zwar nach dem Verkauf ca 50 Millionen in Cash müsste aber wieder komplett bei 0 Anfangen leider....

Wie seht ihr das so?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.681.786 von derbettler am 02.05.18 23:03:53Es gibt wohl noch keinen Zeitplan, wann die im Januar veröffentlichte Transaktion vollzogen werden soll. Zumindest habe ich nichts vernommen. Und bis dahin geht das Trauerspiel mit dem Tiger weiter.....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.681.786 von derbettler am 02.05.18 23:03:53Es bleibt spannend ob hier noch etwas weiter geht die Anlagen scheinen ja ordentlich zu produzieren also Verkauf abblasen und selbst weiter betreiben bei diesen Kupferpreisen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.661.842 von freddy1989 am 30.04.18 13:22:38
Der Tiger schläft -- alle Beobachter sind blind ???

Hallo an alle hier Mitlesenden / Mitleidenden,

kann es sein, das wir alle nicht richtig lesen können ??

Der Deal mit den Chinesen beinhaltet einen Verkauf

von 100% der Tochtergesellschaften ---

von der Mutter Tiger ist keine Rede.

Haben wir uns alle geirrt ????????


Am 22. Januar 2018 gab Tiger bekannt, dass sie eine Aktienkaufvereinbarung ("SPA") und eine Lizenzurkunde ("Royalty Deed") mit Sinomine Fuhai (Hongkong) Overseas Resource Investment Co., Ltd. ("Sinomine HK") für den Verkauf von 100% ihrer Anteile an Tochtergesellschaften von Tiger ("Transaktion")
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.621.264 von mercl99 am 25.04.18 06:45:40Es gibt bei Tiger Recources eine meine neue Hompage vllt gibt es doch noch Hoffnung

http://www.tigerresources.com.au/

Careers
Tiger Resources offers a range of job opportunities for experienced professionals.

People wishing to join the Tiger Resources team should in the first instance email their CV to admin@tigerez.com
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Axino 25.4.2018 - sehr gute Zusammenfassung

Betreiber der Kupfermine Kipoi im Kongo


Unternehmensprofil

Die australische Tiger Resources betreibt die Kupfermine Kipoi in der Demokratischen Republik Kongo. 2016 produzierte das Unternehmen dort 23.119 Tonnen an hochwertigen Kupferkathoden. Zudem gelang es, mit verschiedenen Maßnahmen die Nennkapazität der Anlage auf 32.500 Tonnen Kupferkathoden zu erhöhen.

Bereits Ende 2013 begann Tiger mit dem Betrieb seiner Haufenlaugungsanlage und kaufte im Jahre 2014 für einen Cashbetrag von 111 Millionen Dollar die restlichen 40% Projektanteil von der kongolesischen Gécamines. Seitdem ist der Verschuldungsgrad von Tiger kräftig angestiegen und erhöhte sich auf Grund von Expansion- und Überbrückungsfinanzierungen jüngst auf über 200 Million Dollar.


Investment Case

Im Februar 2017 geriet Tiger Resources allerdings in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Das Unternehmen musste bekanntgeben, dass sowohl die Tank- als auch die Haufenlaugung auf Kipoi nicht die geplante Leistung erbrachten, was auf verschiedene technische Probleme zurückzuführen war.

Diese Entwicklung hatte erhebliche, negative Auswirkungen auf den Cashflow des Unternehmens, sodass die Gefahr bestand, dass Tiger mit der Bedienung seiner doch deutlich angestiegenen Verbindlichkeiten in Verzug geraten könnte und im schlimmsten Fall sogar eine Insolvenz drohte.

Allerdings zeigten sich die Hauptkreditgeber des Unternehmens, bestehend aus dem Konsortium Taurus Finance, IFC (Weltbank) und RCF Resource Capital Fund, gesprächsbereit. Die Aktie wurde daraufhin auf unbestimmte Zeit im Februar 2017 vom Handel ausgesetzt, um den Parteien Gelegenheit zu geben, zu einer Lösung zu kommen, aber auch um es Tiger Resources zu ermöglichen, eine Prüfung aller Aspekte des Minenbetriebs durchzuführen, um auch die operative Seite unter einem neuen Management wieder in den Griff zu bekommen.

Im Februar 2017 wurde der Bergbauingenieur Brad Sampson zum neuen CEO und Managing Director von Tiger Resources bestellt. Und im Dezember 2017 übernahm David Frances das Ruder beim Kupferproduzenten als Chairman. Mit Anvil Mining konnte er im Jahre 2010 bereits viele Erfolge im Kongo erzielen.

Unter Brad Sampson wurden sämtliche Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet, um den Kupferproduzenten vor der Insolvenz zu retten. Die Kreditgeber stundeten dem Unternehmen seit Mai 2017 wiederholt die fälligen Zins- und Tilgungszahlungen, sodass weiter am Turnaround gearbeitet werden konnte.

Tiger Resources hatte für das Geschäftsjahr 2017 kein zufriedenstellendes Ergebnis ausgewiesen. Mit 17.630 Tonnen Kupferkathoden Jahresproduktion erreichte das Unternehmen immer noch nicht das erforderliche Produktionsziel.

Die Finanzmittel sind zu sehr teuren Konditionen aufgenommen worden und lasten schwer auf dem Unternehmen. Tiger befinde sich in einem umfassenden Restrukturierungs- und Rekapitalisierungsprozess und verfolge alle Möglichkeiten, die im Interesse der Aktionäre und Anteilshalter liegen, hieß es in einer Pressemitteilung.

Der mittlerweile höhere Kupferpreis, der aktuell bei etwas unter 7.000 US-$ pro Tonne liegt, macht Hoffnung, dass dies gelingen könnte. Denn inzwischen haben die Märkte begonnen, zu erkennen, dass auch dieses Metall vom Boom der Elektromobile profitieren sollte. Zusätzlich zum Kupfervorkommen hat Tiger auch noch eine Kobalt Ressource auf Kipoi, die laut einer vorhandenen Studie mit ca. 22 Millionen Dollar Investitionssumme und dem Bau einer kleinen Verarbeitungsanlage abgebaut werden könnte.

All diese Indikatoren dürften jetzt auch die in Hong Kong ansässige Investmentgruppe Sinomine Fuhai Overseas Resource Investment Co. Ltd animiert haben, die Kupfermine „Kipoi“ und weitere Assets von Tiger zu 100% zu übernehmen. Im Gegenzug würden die Chinesen sämtliche Schulden des Kupferproduzenten vollständig übernehmen.

Ein Binding Agreement wurde bereits im Januar 2018 abgeschlossen. Dies sieht vor, dass Tiger für seine Liegenschaften insgesamt 260 Mio. USD erhalten soll. Eine Zahlung von 250 Mio. USD in Cash ist für die Rückzahlung der gesamten Verbindlichkeiten vorgesehen. Diese betrugen per 31. November 2017, insgesamt 209 Mio. USD. Die Zahlung soll in zwei Tranchen erfolgen, wonach Tiger bei einem Vollzug davon ausgeht, ca. 20 Mio. USD Cash netto in der Kasse des Unternehmens wäre. Zusätzlich zur Cashzahlung ist noch eine Gewinnteilung aus der Kupferproduktion sowie eine Royalty-Vergütung beim Kobaltabbau vorgesehen. Dies wären weitere Einnahmen für Tiger.

Aktuell laufen verschiedene Verhandlungen. Auch lotet das Unternehmen selbst noch weitere Finanzierungsoptionen aus. Sicherlich wäre es gut, wenn Tiger aus der Schuldenfalle käme, dafür wären allerdings die gesamten Projekte im Kongo in den Händen der möglichen Käufer. Allerdings gab es ja die letzten 18 Monate erhebliche Probleme beim Betreiben der Kupfermine, weshalb ein operatives Risiko nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Dem Ausverkauf der Assets stimmten inzwischen alle Gläubiger, sowie Großaktionäre zu. Diese kommen immerhin auf einen Aktienanteil an Tiger Resources von 34%.

Es gibt noch keinen genauen Zeitplan für den Vollzug einer möglichen Transaktion. Es ist auf jeden Fall damit zu rechnen, dass Tiger den Verkauf an die Chinesen vorziehen würde, sollten die vom Angebot nicht wieder abspringen.

Eine Wiederaufnahme des Börsenhandels in Australien (ASX) sowie in Frankfurt wäre erst dann möglich, wenn Tiger entschuldet wäre, entweder durch den Verkauf seiner Liegenschaften, oder durch eine anderweitige Finanzierung, bzw. Umschuldung. Es bleibt demnach abzuwarten, ob für die Aktionäre von Tiger am Ende noch etwas übrigbleibt. Vielleicht kann mit einem guten Cashpolster und einem neuen Projekt, die Gesellschaft wiederbelebt werden.
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Habe nur wenige k gewonnen in 15 Jahren.
Much Ado About Almost Nothing.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.549.873 von borazon am 16.04.18 07:27:11Lach ja das stimmt leider ich bin froh 0 Euro verloren zu haben bin schon seit Jahren nicht mehr investiert in den Laden
Alles verloren.
Keine steuerliche Anrechnung.
Trotzdem böse.

Eigentlich dreifach veräppelt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Aktionäre sind immer die Dummen.
Ihr hattet 100% Risiko.
Die Chinesen lachen über euch.

Außerdem werdet ihr vom deutschen Staat verarscht:
So wie es aussieht, könnt ihr eure Tiger Verluste nicht mal gegen andere Gewinne rechnen.
Keine Tiger verkauft, da nicht mehr notiert - keine Verluste realisiert.

Doppelt verarscht.

Aber in den Kasperl-Sendungen auf Arte, Phoenix, 3Sat und so
labern sie was von der Ausbeutung
der armen Afrikaner durch böse Aktionäre.
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.436.379 von coustomch am 31.03.18 17:50:08Sehr schlimm wie bei der Firma die Aktionäre verhöhnt werden einige Leute haben bei der Firma viel Geld verloren und der Durchhaltparolen und versprechungen der Managments glauben geschenkt...

Wie geht es nun weiter weiss jemand näheres ob noch genug Geld über bleibt um ein neuen Projekt zu kaufen?

Warum melden sich hier die alten Hasen nicht mehr ist so ruhig geworden denke mal die Chinesen werden bei Tiger bald Fette Gewinne einfahren die wissen schon warum sie das Asset gekauft haben ich weiss gar nicht wie schätz ihr das Asset die Mine von Tiger ein an Wert Asset Value? ich glaube der Kaufpreis war ein Schnäppchen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.436.346 von none am 31.03.18 17:40:35Danke für deine Information, vielleicht besteht doch noch Hoffnung. Grüsse coustom.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.436.346 von none am 31.03.18 17:40:35
Gute Einschätzung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.436.286 von coustomch am 31.03.18 17:30:33ich weiß es nicht und ich denke das kann keiner definitiv sagen.

Die Kreditgeber erhalten ihr Geld und die sind soweit ich weiß auch Anteilseigner und zwar mit erheblichen Anteilen und deshalb werden die zustimmen. Die Anteile sind zum Teil ja nicht gekauft sondern waren Gegenleistungen für die Kreditbewilligung. So hab ich das zum Teil gesehen.

Ist aber sehr verworren.

Wir sollten von einem Totalverlust ausgehen und alles was doch noch kommt als Geschenk betrachten^^

Meine Einschätzung nicht belegt.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.435.443 von none am 31.03.18 14:14:55
Weiss jemand wie es weiter geht?
Hallo und guten Tag. Ich bin seit 08.12.2010 mit 330000 Tiger Aktien im Kaufwert von etwa 15000 Euro investiert. Weiss jemand von euch, ob wir alles verloren haben? Es sind ja noch Banken und Kredit Geber im Spiel, ich denke nicht, dass die da mit Spielen bei einem Verkauf an die Chinesen und auch alles Geld verlieren? Weiss da jemand von euch wie es weiter geht? Frohe Ostern coustom.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.435.443 von none am 31.03.18 14:14:55Hi wünsche dir auch frohe Ostern

Das stimmt aber mich hat es hier im Forum immer aufgeregt wie Elendsrock alles als so Positiv dargestellt hat und wie schnell Tiger Recources seine Schulden zurückzahlen könnte...

Das an der Firma etwas faul ist habe ich mir gedacht aufgrund der so schlechten Infopolitik der Firma...

Ich beobachte mehrere Firmen im Rohstoffbereich und schreibe auch immer mal wieder mit in vielen Foren oder eröffne Foren wenn es noch keine dazu gibt...

Es würde mich freuen wenn es bei Tiger Recources irgendwie weiter geht aber ich kann es nicht haben wenn eine Firma so "positiv "dargestellt wird welche Chancen sie hätte und es nichts 0 bei rum kommt und das Managment nichts leistet


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben