Abfindungsspekulation 200 % Gewinn mit ZEAG??? (Seite 8)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.232.888 von straßenköter am 21.07.15 15:00:15So wie es aussieht, findet das Angebot, wie erwartet, keinen großen Anklang.

https://www.enbw.com/media/investoren/docs/zeag/150824_zeag_…

Von mir bekommt die EnBW kein Stück - nicht zu diesem Preis!
Die PwC Fairness Opinion würde man natürlich gerne im Detail sehen. Aber angesichts der großen Investitionspläne Zeags bei der Windenergie, liegt bestimmt eine viel zu vorsichtige Unternehmensplanung zu Grunde.
Wasserstand Nr. 2:
https://www.enbw.com/media/investoren/docs/zeag/enbw-bekannt…

Bis zum Meldestichtag wurde das Erwerbsangebot für insgesamt 2.705 ZEAG Energie AG-Aktien angenommen. Dies entspricht einem Anteil von rund 0,07% des Grundkapitals und der Stimmrechte an der ZEAG Energie AG.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.530.370 von straßenköter am 01.09.15 11:31:47... die Frage ist doch, wie kommt man hier in einem möglichen SO auf mehr als die 92,40 Euro !?

Strompreise und Energieversorger - Aktien sind ja derzeit nicht wirklich en vogue
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.575.562 von GustavOemark am 07.09.15 21:25:55Man muss natürlich befürchten, dass sich Zeag arm rechnet, obwohl die finanzielle Situation sehr solide ist. Vor allem hat man ein großes Investitionsprogramm in Windkraft. Zumindest ist man damit in einem Bereich tätig, in dem die Aktivitäten auch an der Börse honoriert werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.575.796 von honigbaer am 07.09.15 22:27:05heute reger Umsatz bei 84 Euro. Reststücke stehen noch im Brief, insgesamt waren es wohl 300 Stück. Wieso wohl diese Aktien nicht beim Erwerbangebot für über 92 Euro angedient wurden, sondern jetzt für 84 Euro verscherbelt werden???
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.044.496 von Muckelius am 09.11.15 18:30:40Ein paar Stücke kommen immer auf den Markt und sei es durch Nachlassabwicklungen ohne Rücksicht auf Verluste.

Am 12.10. waren es ja auch schon 332 Aktien zu 80/81 und heute 268 zu 84. Der Angebotspreis war hingegen bis September 92,42.

Die 80 / 84 Euro scheinen so etwa das Niveau zu sein, auf dem der Hauptaktionär die Aktien abgreift, die auf den Markt kommen. Dass etwa weitergehende Strukturmaßnahmen mit sinkenden Kursen und damit sinkendem 3-Monatsdurchschnitt vorbereitet werden, will ich nicht unterstellen. ENBW wird sich da wohl weiter Zeit lassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.530.370 von straßenköter am 01.09.15 11:31:47
Was soll das?
Habe heute per Post ein Kaufangebot für meine ZEAG-aktien erhalten. Der Witz ist der angebotene Kaufpreis: 56,75 Euro. Kann mir einer mal das erklären?
Das ist durchaus üblich, das nach dem Delisting Kaufangebote über den Bundesanzeiger veröffentlicht werden, die meist den Wert der Aktien nicht wiederspiegeln. Man muss ja darauf nicht eingehen.

Die Zeag-Aktien werden derzeit bei Valora zu 71,25 Euro zum Kauf gesucht:
http://valora.de/valora/kurse

Aber nachdem ENBW kürzlich noch einiges mehr angeboten hat, würde ich auch zu diesem Preis nicht verkaufen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben