DAX+1,10 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,59 % Öl (Brent)-0,84 %

BP ein Kauf (Seite 582)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.097.086 von TME90 am 03.11.17 22:41:09
Zitat vonTME90: Bei Shell habe ich wirklich einige Sorgen. Wenn ich falsch liegen sollte, freue ich mich darüber und auch für die hier in Shell investierten. Daher wünsche ich viel Erfolg mit Shell.

Zu meinen Sorgen:

vor allem geht es mir um die Reserve-Situation. Reserven/Jahresproduktion liegt bei unter 10 Jahren. Das ist extrem wenig. Ich befürchte, dass in den nächsten 5 Jahren ein starker Decline-Druck ensteht. Dieser würde dazu führen, dass a) die Produktion sinkt und damit die Cashflows sinken und b) deutlich mehr in bestehende Produktion reinvestiert werden muss und damit der Cashflow belastet wird. Chevron litt die letzten Jahre genau unter a) und b) und hatte ebenfalls eine niedrige Kennzahl "Reserven/Jahresproduktion", sodass die langfristigen Produktionsprognosen völlig verfehlt wurden.

Dazu habe ich eine weitere Sorge, die eng mit den Investments von Shell zusammenhängt. Shell erzielt im Gegensatz zu anderen Ölkonzernen einen hohen Anteil der Gewinne/Cashflows in Europa durch Downstream (Raffinerien und Tankstellen). Falls in Europa ein gewisser E-Auto-Anteil entsteht, fällt Nachfrage nach Diesel und Benzin weg und dann gibt es Überkapazitäten. Raffinerien sind Long-Cycle-Investments, das heißt, das Angebot reagiert wenig elastisch und die Margen könnten zusammenbrechen. Ich denke, dass Shell gerade daher auch stärker reagiert und in E-Auto-Auflagestationen investiert und die Raffinerien stärker "vorbereitet" (Schiffsdiesel). Das halte ich für sinnvoll, aber ich denke, dass es eher die Reaktion auf eine Anfälligkeit ist.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende


Diese Deine Einwände belegen aufs Schönste,daß du das Ölgeschäft in Zeiten der Schieferöl- und Gasproduktion nicht wirklich verstanden hast.
Daher ein kleiner Tip-was heute als Schieferressource noch nicht als Reserve ausgewiesen ist,(natürlich nicht,um auch keinen weiteren Druck auf die Ölpreise aufzubauen),geht morgen schon in Produktion-
da kann man nur sagen,hallo!!! aufwachen!!! :D
Shells Produktion - vor allem die margenstarke - basiert auf konventionellen Quellen und Deepwater/Offshore/LNG - der Fracking-Anteil ist gering und vor allem wenig profitabel, da Shell damals leider die falschen Gebiete erwischt hat (nahezu reines Gasfracking in den USA, Eagle Ford). Das ist bei BP jedoch auch der Fall. Beide kamen leider deutlich zu spät. Langfristig werden auch diese Gebiete sicherlich profitabel, aber damit alleine lässt sich kein Basis-Decline ausgleichen.

Der Cashflow basiert zu großen Teilen daher auf alter Produktion und den entsprechenden Reserven dahinter (developed Reserves). Und Shells Quellen sind hier deutlich "ausgelutschter" als die von BP. Daher wird der Decline-Druck zunehmen und es muss mehr Cashflow in die Basis reinvestiert werden. Genau wie das bei Chevron passierte - und Chevron hat von den Majors in Relation zur Unternehmensgröße die allerbeste Fracking-Position, nämlich etwa 2 Mio. Acre im Permian und zwar öllastige. Das Rückgrad einer Majors und damit seine Cashcow ist aber das Legacy-Portfolio und dieses determiniert ganz entscheidend die zukünftigen Cashflows mit - auch weil es natürlich neue Quellen finanziert - z. B. Fracking-Wells.

Viele Grüße
Der BP Kurs hat ja wieder deutlich nachgegeben seit dem Ex-Dividenden Tag.

Hab den relativ günstigen Kurs wieder zum Nachkauf genutzt.
Und auch eine gute Gelegenheit,einen Performancevergleich BP-RDS-die heute ex-Dividende gehandelt werden-die nächsten Wochen vorzunehmen.
was BP angeht,nach dem chart sehen wir jedenfalls noch die 5,50;wenn die Russen sich blöd dranstellen,sind wir allerdings auch wieder fix bei 5 Euro-BP iss halt nix,was ewig im Depot gehalten wird...:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.187.084 von Skuld am 15.11.17 10:43:31Solange die Dividende fließt ist mir der Kurs nahezu Schnuppe.
Sind se günstig beziehe ich mehr Stücke 🤗
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.191.035 von hw_aus_s am 15.11.17 16:52:51Jaaa,solche Anleger braucht die Börse...:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.191.035 von hw_aus_s am 15.11.17 16:52:51Nullzinspolitik lässt grüßen....
:)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/norwegen-wil…
Dies hier wird auf geraume Zeit auf dem Kurs der Ölfirmen lasten,Anteil an Bp zb. glaub ich 1,5%;
zudem dürfte es eine Menge Nachbilder geben.
Läufts schlecht,sehen wir noch mal alte Tiefstkurse...:D
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.201.427 von hannes24 am 16.11.17 17:58:15Genau, bei nahezu Null-Zinsen sind allgemein Aktien gefragt, insbesondere starke Dividenden-Werte !

Außerdem sieht es zur Zeit, nach eher steigenden Ölpreisen aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.206.683 von Skuld am 17.11.17 10:31:26
Zitat vonSkuld: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/norwegen-wil…
Dies hier wird auf geraume Zeit auf dem Kurs der Ölfirmen lasten,Anteil an Bp zb. glaub ich 1,5%;
zudem dürfte es eine Menge Nachbilder geben.
Läufts schlecht,sehen wir noch mal alte Tiefstkurse...:D


Super!! Kollege, dann steigt die Dividendenrendite noch mal um paar Prozent derzeit liegt sie bei 6,11%...bin entspannt:)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben