DAX-1,50 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-1,26 %

BP ein Kauf (Seite 600)


BP
ISIN: GB0007980591 | WKN: 850517
6,385
18.10.18
Gettex
+0,22 %
+0,014 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.272.914 von waalfaenger am 22.07.18 16:31:04@ waalfaenger
Ich habe keine BP Aktien, aber gem. Webseite BP zahlen sie eine Quartalsdividende. Somit solltest du ab Q2 2018, alle drei Monate eine Divi bekommen
https://www.bp.com/en/global/corporate/investors/information…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.272.914 von waalfaenger am 22.07.18 16:31:04
Zitat von waalfaenger: Hab mal eine Blöde Frage: Ich hab jetzt aktien. Bekomme ich dividende? Zählt der Quartalsbericht als HV ? oder muss ich jetzt bis nächstes Jahr warten bis zur nächsten HV ? Wäre nett wenn mir jemand die Frage beantworten würde.



Das ist ja das Schöne an BP, es gibt eine Quartals-Dividende !

Als Investierter darf man sich also 4 mal im Jahr über eine Ausschüttung freuen !:)
wobei die dividende von 0,34 sich sehr wahrscheinlich auf das gesamte jahr bezieht, oder? Also 0,34 geteilt durch 3 Quartale?
Schau doch einfach mal bei den investor relations selbst nach. Es sind 10 US-Cent pro Quartal.
RDS hat enttäuscht,Ergebnisse Total sind gut aufgenommen worden,wo wird BP landen?
Kauf von BHP sowie Dividendenerhöhung,warten wir mal auf die Zahlen.
Den Kauf sehe ich wie gesagt skeptisch. Shell und Chevron wurden überboten, so etwas ist nie ein gutes Zeichen. Ich halte es für wahrscheinlich, dass der Preis höher liegt als der Wert. Und ja, ich habe die Präsentation gesehen. Andererseits wird sich der Schaden in Grenzen halten, selbst wenn sie 20 % zu viel gezahlt hätten, wären das "nur" knapp 2 Mrd. $.
BHP soll selber 20 Milliarden bezahlt haben?,und bei RDS zumindest denke ich,auf Grund ihres eigentlichen Deinvestment-Kurs,waren es keine wirklich starken Bemühungen.
Und sie haben noch 20 Mrd. selbst hineingesteckt, es war also ein finanzielles Fiasko für BHP. Damals wurde für Assets massiv überbezahlt. Exxon hat sich mit XTO ja auch völlig verschätzt.

Chevron hat wenig Leverage und hohe Shale-Ambitionen, es hätte gut ins Portfolio gepasst, aber BP hat mehr geboten. Auch frage ich mich, wieso der technologisch fortgeschrittenste Facker EOG nicht zugeschlagen hat. EOG hätte wohl höhere Synergien erzielen können und hat ebenfalls wenig Leverage. Exxon hatte wohl auch kein Interesse, obwohl Exxon einen sehr starken Investitionskurs eingeschlagen hat.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben