checkAd

Quo vadis, Intel? (Seite 208)

eröffnet am 18.02.06 01:03:38 von
neuester Beitrag 16.04.21 17:39:57 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.01.21 19:57:25
Beitrag Nr. 2.071 ()
Intel | 57,29 $
Avatar
18.01.21 15:35:52
Beitrag Nr. 2.072 ()
Darren Sissons discusses Intel Corporation

https://www.bnnbloomberg.ca/video/darren-sissons-discusses-i…
Intel | 46,90 €
Avatar
19.01.21 18:20:48
Beitrag Nr. 2.073 ()
Bin nun auch dabei. Die Bewertung ist zu niedrig. Finde vor allem das Lizenzsieren von TSMC interessant:

"Eine weitere vielversprechende Alternative, die Intels neuer CEO anstreben könne wäre die Lizenzierung von TSMCs Fertigung."
https://capstigma.de/2021/01/intels-neuer-ceo-neuer-erfolg/

Gelsinger packt das schon!
Intel | 57,59 $
Avatar
21.01.21 10:46:36
Beitrag Nr. 2.074 ()
Intel | 48,64 €
Avatar
21.01.21 18:04:39
Beitrag Nr. 2.075 ()
Intel Outsourcing Clues Mount Ahead of Earnings Under New CEO

https://www.bloomberg.com/news/articles/2021-01-21/intel-out…
Intel | 59,08 $
Avatar
22.01.21 11:18:05
Beitrag Nr. 2.076 ()
Hier auch noch ein guter Link zu den Zahlen und auch zu den Problemen von Intel:

https://www.computerbase.de/2021-01/intel-quartalszahlen-q4-…

Für mich derzeit, weiterhin, kein Kauf

VG G
Intel | 49,34 €
Avatar
25.01.21 13:01:50
Beitrag Nr. 2.077 ()
Oh, Spannungen China-Taiwan. Wie gut dass Intel selber produziert. Und womöglich als einziger lieferfähig bleibt wenn es zur Eskalation kommt?
Intel | 46,51 €
1 Antwort
Avatar
27.01.21 16:04:55
Beitrag Nr. 2.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.593.342 von paule66 am 25.01.21 13:01:50
Zitat von paule66: Oh, Spannungen China-Taiwan. Wie gut dass Intel selber produziert. Und womöglich als einziger lieferfähig bleibt wenn es zur Eskalation kommt?


Ich sehe das genauso und Intel sieht auch keinen Grund Werke zu verkaufen bzw. die eigene Produktion großartig auszulagern. Immer mehr Chips werden benötigt, immer mehr produzieren bei den immer gleichen chinesischen Unternehmen, welche natürlich dann für den jeweiligen Kunden dann nicht mehr jene Menge liefern kann die der Kunde fordert.

Aktuell herrscht absoluter Chipmangel, jene mit einer eigenen Produktion können diesem problem relativ gelassen gegenübertreten.
Zumal hier Intel nicht nur Hersteller, sondern auch Designer ist - kann entsprechend 2 große Säulen bedienen und nicht nur eine wie z.B. AMD welche immer in voller Abnhängigkeit von den Herstellern sind.
Wenn dann Tesla und weitere E-Autos verstärkt Chips benötigen und die chinesischen Firmen mit dem produzieren nicht mehr nachkommen, wäre ein eignes Produktionswerk gold wert.


Apropos; Intel hat jetzt mit dem Verkauf seiner ersten Desktopgrafikkarte seit 20 Jahren begonnen:
https://www.gamestar.de/artikel/intel-iris-xe-desktop-releas…

Grafikkarten sind u.a. auch absolute Mangelware am Markt, u.a. weil TSMC überlastet ist, ein weiterer großer Bereich wo Intel aufgrund der eigenen Kapazitäten sehr stark werden könnte.
Intel | 54,14 $
Avatar
01.02.21 12:18:19
Beitrag Nr. 2.079 ()
Aktuell dominieren Headlines von AMD. Auf der einen Seite spricht es für AMD das sie nicht liefern können, da die Auftragsbücher bis oben hin voll sein dürften, auf der anderen Seite muss ich sagen wäre ich bei Sony, oder Microsoft enttäuscht wenn mein Chiplieferant nicht liefern kann.

PS5 und XBox Chips welche von AMD angeliefert werden, sind wohl erst im Sommer wieder verfübar. Man sieht bereits jetzt die Probleme wenn man als Chiplieferant vollständig von Drittherstellern abhängig ist.
Intel | 46,36 €
Avatar
02.02.21 09:01:44
Beitrag Nr. 2.080 ()
bei der momentan Chip-Knappheit , selbst Montagebänder bei Autobauern stehen deshalb still , kann ich mir den niedrigen Kurs nicht erklären. Und nicht nur deshalb weil jetzt alle E_Cars auf einmal bauen wollen. Eine Phase, in der so viele dringend benötigten Bauteile gebraucht wurden, gab es noch nie !
Und dies gilt für massig viele Anwendungsbereich (bsp. Digitalisierung). Ich bin in beide Werte eingestiegen u. erwarte in schon wenigen Wochen PLUS.
Gerade weil " Corvid "
Intel | 47,11 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Quo vadis, Intel?