bisher vernachlässigt: HORUS AG (8,4% Dividende in Kürze) Empfehlung von heute:

eröffnet am 23.02.06 09:11:10 von
neuester Beitrag 01.10.20 11:03:59 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.02.06 09:11:10
http://www.performaxx.de/pdfstudien/horus_060223.pdf

einfach durchlesen und sich ein paar Stücke ins Depot legen.
Rechnerischer Wert liegt bei € 3,05. Aktueller Kurs € 2,50:eek:

20 Cent Dividende sind auch ein Wort. HV vermutl. im April.

Kaufen solange sie noch unter € 3,00 stehen!!

Horus AG
Research-Update
23. Februar 2006
Horus AG
Kaufen (unverändert)
Zusammenfassung
• Hochprofitables Geschäftsjahr 2005: Für das ver-gangene Geschäftsjahr hat Horus einen Jahresüber-schuss von 1,13 Mio. Euro bzw. von 0,4 Euro pro Aktie ausgewiesen und damit einen beeindrucken-den Nachweis seiner Profitabilität erbracht.
• Hohe Dividendenrendite: Die beschlossene Divi-dende von 0,2 Euro pro Aktie entspricht einer Divi-dendenrendite von 8,4 Prozent. Auch für das lau-fende Jahr rechnen wir, nicht zuletzt aufgrund der bereits akkumulierten stillen Reserven, mit einer hohen Ausschüttung.
• Weiterer Börsengang erwartet: Nach Rücker Immo-bilien und Independent Capital im vergangenen Jahr folgt in diesem Frühjahr mit Endor bereits das dritte Portfoliounternehmen an die Börse. Wir er-warten hieraus beträchtliche Buchgewinne für Ho-rus.
• Kurs mit erheblichem Potenzial: Die positiven Ent-wicklung der vergangenen Monate spiegelt sich noch nicht im Aktienkurs wieder. Sowohl das KGV05 von 5,9 als auch der NAV, der um mehr als 27 Prozent über der aktuellen Bewertung liegt, sig-nalisieren eine deutliche Unterbewertung.
Aktueller Kurs 2,39 Euro
ISIN DE0005204127
Branche Beteiligungsgesellschaft
Sitz der Gesellschaft Remscheid
Internet www.horus-ag.de
Ausstehende Aktien 2,8 Mio. Stück
Datum der Erstnotiz November 2002
Marktsegment Freiverkehr
Marktkapitalisierung 6,69 Mio. Euro
Free Float ca. 45 %
Quelle: Market Maker
Hoch / Tief (3 Monate) 2,54 Euro / 2,10 Euro
Performance (3 Monate) 7,66 %
∅-Umsatz (30 Tage) ca. 8,3 Tsd. Euro / Tag
2004
2005
2006e
Wertpapiererträge (Mio. Euro)
0,21
1,14
1,40
EpS (Euro)
0
0,4
0,5
Gewinnwachstum
-
-
+25%
Dividende je Aktie
-
0,2
0,2
KGV
-
5,9
4,8
Dividendenrendite
-
8,4%
8,4%
Analyse: Performaxx Research GmbHA. Jakubowski+49 (0) 89 447716-0 kontakt@performaxx.de
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer auf der letzten Seite!
Research-Update Horus AG / 23. Februar 2006
Jüngste Geschäftsentwicklung
Rekordergebnis in 2005
Beflügelt durch die günstige Börsenentwicklung hat Horus im letzten Jahr das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt. Der letzte Woche gemeldete Jahres-überschuss beläuft sich auf 1,13 Mio. Euro – nach einem minimalen Gewinn von lediglich 7 Tsd. Euro in der letzten Rechnungsperiode. Dazu beigetragen haben – neben Wertpapierverkäufen in Höhe von insgesamt 1,14 Mio. Euro (Vorjahr: ca. 0,2 Mio. Euro) – erfreulicherweise auch Zuschreibungen für die Beteiligungen Endor und Alexanderwerk, die um mehr als 0,1 Mio. Euro auf ihre alten Buch-werte erhöht werden konnten. Gemäß früheren Ankündigungen wird das Un-ternehmen die Hälfte des Gewinns an die Aktionäre ausschütten, die nun mit einer Dividende von 0,2 Euro pro Aktie rechnen können.
Stille Reserven durch Rücker Immobilien
Zusätzlich zu den realisierten und ausgewiesenen Erträgen hat Horus in den letzten Wochen und Monaten massiv von der sehr erfreulichen Entwicklung seiner wichtigsten Beteiligung, der Remscheider Rücker Immobilien AG (RI) profitiert. Da Horus dort zu den Aktionären der ersten Stunde gehört und seine Bestände noch größtenteils zu pari erworben hat, dürfte die Kursrallye der RI-Aktie auf mittlerweile deutlich über fünf Euro für den Aufbau beträchtlicher stiller Reserven gesorgt haben. Zusätzlich hat Horus weitere RI-Papiere aus einer im Dezember – ebenfalls zu pari – durchgeführten Kapitalerhöhung erworben, so dass die Position sich nun auf über 500.000 Aktien beläuft.
Börsenlisting von in-dependent capital
Mit der gleichen Zielsetzung wie zuvor bei RI, der Erhöhung der Fungibilität und der zumindest teilweisen Aufdeckung der stillen Reserven, wurde kurz vor dem Jahreswechsel auch die zweitgrößte Position im Horus-Portfolio, die Inde-pendent Capital AG, einem Börsenlisting zugeführt. Anders jedoch als bei RI, entspricht die Kursentwicklung dieser fast fünfzigprozentigen Tochter bislang nicht den Erwartungen des Managements. Nach einem ersten Kurs von 1,80 Euro hat sich die Bewertung der auf vorbörsliche Unternehmensbeteiligungen spezialisierten Gesellschaft inzwischen auf nur noch 1,15 Euro ermäßigt.
IPO-Pläne von Endor konkretisiert
An dem konsequenten Bestreben, das Portfolio nach und nach an die Börse zu bringen, ändert dies allerdings nichts. Als nächster Kandidat gilt nun der Spiel-konsolenlenkradhersteller Endor, dessen IPO noch in diesem Frühjahr, spätes-tens im Mai, erwartet wird. Nach Angaben der IPO-Spezialisten von Going-Public-Online soll dabei die VEM Aktienbank das Mandat erhalten haben. Ho-rus würde von diesem Börsengang gleich zweifach profitieren, da eine Beteili-gung nicht nur direkt, sondern im größeren Ausmaß auch mittelbar über Inde-pendent Capital besteht. Gerade dort könnte eine Offenlegung der Bewertungs-reserven für eine Kurserholung sorgen.
2 Jüngste Geschäftsentwicklung
Research-Update Horus AG / 23. Februar 2006
Ausblick
Hohe Profitabilität
Die für das letzte Geschäftsjahr vorgelegten Zahlen belegen eindrucksvoll das vor allem im Know-how des Unternehmenslenkers Rudi Küfner sowie in dem von ihm geknüpften Nebenwerte-Netzwerk steckende Potential. Auf der anderen Seite hat das Unternehmen kaum Kosten, so dass sämtliche Wertpapiererträge nahezu vollständig in den Gewinn fließen. Der Hebel erfolgreicher Transaktio-nen auf die Erfolgskennzahlen ist aufgrund dieser schlanken Strukturen sehr stark. So benötigte das Unternehmen lediglich Erträge in Höhe von 1,25 Mio. Euro, um den Jahresüberschuss von 1,13 Mio. Euro zu erwirtschaften. Pro Aktie wurden somit 0,4 Euro verdient, was einem KGV auf Basis des Jahres 2005 von lediglich 5,9 entspricht. Bemerkenswert ist auch die sehr hohe Dividendenrendi-te, die sich derzeit auf 8,4 Prozent beläuft.
Prognosen kaum mög-lich
Andererseits bedingt die Abhängigkeit des Geschäfts vom aktuellen Börsenge-schehen eine äußerst schwierige Vorhersehbarkeit der künftigen Entwicklungen. Lediglich unter der Annahme, dass die Rahmenbedingungen stabil bleiben und die Kapitalmärkte keinen gravierenden Einbruch erleiden, lässt sich zumindest für die laufende Periode ein mit dem Vorjahr vergleichbares Ergebnis erwarten. Denn durch die mittlerweile beträchtlichen und dank der Börsenlistings nun zumindest in einigen Fällen auch jederzeit abrufbaren stillen Reserven ist Horus in der Lage, seine Ertragslage in einem gewissen Rahmen aktiv zu gestalten. Ein erfolgreicher Börsengang von Endor würde diese Fähigkeit noch zusätzlich ver-stärken.
Strategie
Gerade wegen der verbesserten Beweglichkeit des Portfolios ist der von Horus eingeschlagene Weg, langfristig entweder alle Beteiligungen einer Börsennotie-rung zuzuführen oder sich von diesen zu trennen, als richtig zu bezeichnen. Ein weiterer Vorteil dieser Strategie liegt in der schnelleren Freisetzung der investier-ten Mittel und damit in deren erhöhten Umschlagsgeschwindigkeit. Da zudem ein Börsenlisting der Beteiligungen es Horus ermöglicht, gezielter und schneller auf unerwartete Entwicklungen bei den Töchtern zu reagieren, reduziert sich dadurch auch das Anlagerisiko für das Remscheider Unternehmen.
Bewertung von Inde-pendent Capital prob-lematisch
Bei dem Versuch, unser in der Erststudie verwendetes Bewertungsmodell vor dem Hintergrund der letzten Entwicklungen zu aktualisieren, stoßen wir an die Grenzen des Net Asset Value-Ansatzes: Trotz der vorzüglichen Ergebniszahlen, der Hausse der RI-Aktie und des nach Auskunft von Vorstand Küfner positiven Geschäftsverlaufs in den übrigen Beteiligungen bedingt mit dem Kursverfall der Independent Capital-Aktie ein singulärer Aspekt die Notwendigkeit, den von uns geschätzten NAV um 0,04 Euro auf 2,48 Euro zu reduzieren. Angesichts der überaus positiven Entwicklung des Unternehmens halten wir dies allerdings nicht für gerechtfertigt.
3 Ausblick
Research-Update Horus AG / 23. Februar 2006
Alternative Vorge-hensweise
Ursächlich für diesen theoretischen NAV-Rückgang ist die mittlerweile auf 1,40 Mio. Euro gesunkene Marktkapitalisierung der Tochter Independent Capital. Angesichts der werthaltigen Beteiligungen im Portfolio dieser Gesellschaft halten wir dieses Niveau allerdings für deutlich zu niedrig. So dürfte allein der von In-dependent Capital gehaltene Anteil an dem Windenergieunternehmen Fuhrlän-der nach unseren Berechnungen knapp 3,6 Mio. Euro wert sein. Dabei berück-sichtigt diese Schätzung bereits einen 40-prozentigen Fungibilitätsabschlag ge-genüber den börsennotierten Konkurrenten Nordex, Repower und Plambeck.
Aufwärtspotenzial von 27,4 %
Unter Einrechnung der übrigen Portfoliounternehmen, allen voran des IPO-Kandidaten Endor, sehen wir den fairen Wert von Independent Capital statt der momentan an der Börse bezahlten 1,40 Mio. Euro eher bei 5 Mio. Euro. Dem-entsprechend wäre die von Horus gehaltene Beteiligung an Independent Capital mit 2,37 Mio. Euro anzusetzen. Unter diesen angepassten Annahmen beläuft sich der NAV von Horus auf 3,05 Euro pro Aktie und weist somit gegenüber dem gegenwärtigen Börsenkurs ein Aufwärtspotential von über 27 Prozent auf.
Unser Anlageurteil weiterhin „Kaufen“
Das Remscheider Beteiligungsunternehmen hat im vergangen Jahr die Tragfä-higkeit seines Geschäftskonzepts unter Beweis gestellt. Bei einem weiterhin stabi-len Börsenumfeld sollte es dem Vorstand weiterhin gelingen, Nutzen aus seiner Erfahrung und aus seinem Netzwerk zu ziehen und lukrative Investitionsmög-lichkeiten im deutschen Nebenwertesegment zu identifizieren. Der von uns er-mittelte NAV beträgt 3,05 Euro pro Aktie und offenbart bereits allein betrachtet eine klare Unterbewertung der Horus-Aktie. Dabei stellt diese Kennzahl die Untergrenze des Unternehmenswertes dar, da sie weder die Potentiale aus dem kurzfristigeren Handelsgeschäft noch die Ertragschancen der nach Unterneh-mensplanungen in diesem Jahr langsam anlaufenden Beratungstätigkeit berück-sichtigt. Deswegen belegen wir die Horus-Aktie selbst unter Beachtung des in diesem Fall überdurchschnittlichen Volatilitätsrisikos der Geschäftsentwicklung mit dem Votum „Kaufen“.
4 Ausblick
Research-Update Horus AG / 23. Februar 2006
Über Performaxx
Die Performaxx Research GmbH betreibt unabhängige Wertpapier- und Fi-nanzmarktanalyse. Unsere Leistungen umfassen das gesamte Spektrum unter-nehmens- und kapitalmarktbezogener Analyseprodukte, von maßgeschneiderten Research-Projekten für institutionelle Kunden bis zur regelmäßigen Coverage börsennotierter Unternehmen.
Wir betreuen ausschließlich professionelle Marktteilnehmer. Durch die projekt-bezogene Arbeit gehen wir konkret auf die individuelle Themenstellung des Kunden ein und garantieren eine schnelle, flexible und kostenbewusste Abwick-lung. Unser Leistungskatalog umfasst:
• Pre-IPO-Research
• IPO-Research
• Follow-up-Research
• Markt-Research
Weiterführende Informationen geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen uns unter:
Performaxx Research GmbH
Innere Wiener Strasse 5b
81667 München
Tel.: + 49 (0) 89 / 44 77 16-0
Fax: + 49 (0) 89 / 44 77 16-20
Internet: http://www.performaxx.de
E-Mail: kontakt@performaxx.de
5 Über Performaxx
Research-Update Horus AG / 23. Februar 2006
Disclaimer
Haftungsausschluss
Diese Finanzanalyse ist ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Sie stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zum Tätigen sonstiger Transaktionen dar. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihr enthaltenen Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Jedes Investment in Aktien, Anleihen oder Optionen ist mit Risiken behaftet. Lassen Sie sich bei Ihren Anlageentscheidungen von einer qualifizier-ten Fachperson beraten.
Die Informationen und Daten in der vorliegenden Finanzanalyse stammen aus Quellen, die die Performaxx Research GmbH für zuverlässig hält. Bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen und Daten übernimmt die Performaxx Research GmbH jedoch keine Gewähr. Alle Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Ersteller wider. Diese Einschätzung kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Weder die Ersteller noch die Performaxx Research GmbH haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Finanzanalyse oder deren Befolgung stehen.
Angaben gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV
Bei den in der vorliegenden Finanzanalyse verwendeten Kursen handelt es sich, sofern nicht anders angegeben, um Schlusskurse des vorletzten Börsen-tages vor dem Veröffentlichungsdatum. Als wesentliche Informationsquellen für die Finanzanalyse dienten die übergebenen Unterlagen und erteilten Auskünfte des Unternehmens sowie für glaubhaft und zuverlässig erachtete Informationen von Drittanbietern (z. B. Newsagenturen, Research-Häuser, Fachpublikationen), die ggf. im Studientext benannt werden.
Ersteller der Studie ist Dipl.-Volkswirt Adam Jakubowski (Finanzanalyst). Das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen ist die Performaxx Research GmbH. Die Performaxx Research GmbH erstellt und veröffentlicht zu dem hier analysierten Unternehmen pro Jahr voraussichtlich eine Studie und zwei Updates. Die genauen Zeitpunkte der nächsten Veröffentlichungen stehen noch nicht fest. In den vorausgegangenen zwölf Monaten hat die Performaxx Research GmbH folgende Studien zu dem hier analysierten Unternehmen veröffentlicht:
Datum der Veröffentlichung Kurs bei Veröffentlichung Anlageurteil
13.10.05 2,41 Euro Kaufen
Sofern im Studientext nicht anders angegeben, bezieht sich das Anlageurteil in dieser Studie auf einen langfristigen Anlagezeitraum von mindestens zwölf Monaten. Innerhalb dieses Zeitraums bedeutet das Anlageurteil „Kaufen“ ein erwartete Steigerung des Börsenwertes von über 25 Prozent, „Über-gewichten“ eine erwartete Wertsteigerung zwischen 10 und 25 Prozent, „Halten“ eine erwartete Wertsteigerung bis zu 10 Prozent, „Untergewichten“ eine erwartete Wertminderung um bis zu 10 Prozent und „Verkaufen“ eine erwartete Wertminderung von über 10 Prozent. „Spekulativ kaufen“ bedeutet eine erwartete Wertsteigerung von über 25 Prozent bei überdurchschnittlichem Anlagerisiko.
Die Performaxx Research GmbH hat durch eine interne Betriebsrichtlinie zur Erstellung von Finanzanalysen, die für alle an der Studienerstellung mitwirkenden Personen bindend ist, die notwendigen organisatorischen und regulativen Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interes-senkonflikten getroffen. Folgende Interessenkonflikte können bei der Performaxx Research GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung von Finanz-analysen grundsätzlich auftreten:
1) Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt worden.
2) Die Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert.
3) Die Performaxx Research GmbH und/oder ein verbundenes Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unter-nehmen.
4) Der Ersteller und/oder an der Erstellung mitwirkende Personen/Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Un-ternehmen.
5) Die Performaxx-Anlegermedien GmbH, ein verbundenes Unternehmen der Performaxx Research GmbH, führt Aktien des hier analysier-ten Unternehmens in einem (virtuellen) Musterdepot ihres Börsenbriefs „Performaxx-Anlegerbrief“.
In der vorliegenden Finanzanalyse sind folgende der o.g. möglichen Interessenkonflikte gegeben: 1), 2)
Urheberrecht
Dieses Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung von Performaxx unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung sowie Verarbeitung in elektronischen Systemen. 6 Disclaimer
Avatar
23.02.06 10:48:18
Kurs zieht schon kräftig an.

Er müsste eigentlich auf über 3€ ansteigen, wo der rechnerische Wert der Aktie liegt (€3,05)

über 8% Dividende werden noch viele Anleger anlocken.
gute Aussichten werden ebenfalls Käufer anlocken...

Grosse Pakete werden zum Teil gekauft, ich denke da kommen bald noch andere Empfehlungen!:cool:
Avatar
23.02.06 11:49:56
[posting]20.337.091 von bluemax2000 am 23.02.06 09:11:10[/posting]Hi Blaumax,

hier doch wohl eher ein Push auf Horus!

Seit Mitte vergangenen Jahres stieg die Aktie um mehr als 150%!!!!

Das was zu Horus bekannt ist, ist schon längere Zeit bekannt und ist in dem rasanten Kursanstieg des vergangenen Jahres längst eingepreist.

Ich sehe hier vor allem einige Vorsicht geboten.
Die Firma besitzt wieviele Mitarbeiter? Lt. onvista Board sind das gerade mal ZWEI Mitarbeiter!!!!.
Ich sehe hier ein hohes Risiko.

Gl,
der sich von einer euphorischen Empfehlung nicht zum Kauf verleiten lässt.
Avatar
23.02.06 17:50:13
Jetzt frag ich mich aber, was die Anzahl der Mitarbeiter mit einem tragfähigen und profitablen Geschäftsmodell zu tun hat. Ich bin sehr zuversichtlich, das der Kurs weiter steigen wird. Klar ist die Aktie schon gut gelaufen, hat doch aber die letzten Monate Kraft für einen neuen Anstieg gesammelt. Die Dividende und ein paar Empfehlungen werden ihren Teil zu Kursen von mind. 3 Euro beitragen.

Gruss
Avatar
23.02.06 17:59:00
mir gefallen nur die Verkäufe die ganze Zeit nicht, immer wieder meint man das ask wäre nach oben offen, und dann kommen wieder Stücke ins ask....

das stört mich gerade etwas...




Avatar
01.03.06 09:50:51
bin wieder bei Horus eingestiegen, nachdem sich der Kurs beruhigt hat.

Übrigens bei HORUS sitzt im Aufsichtsrat jemand vom NEBENWERTE JOURNAL, vielleicht lesen wir dort auch bald was über die Firma ;)
Avatar
01.03.06 18:59:20
na das war ja mal wieder klar, kaum schaut man 2 wochen nicht auf diese aktie, schon geht sie ab wie schmidts katze. vielleicht sollte ich zum wohle aller investierten auch weiterhin wegschauen. denke die aktie ist ine tolle sache und wird auch noch weiterhin steigen. außerdem ist die dividende auch nicht zu verachten.

warren
Avatar
04.03.06 09:59:47
Die in o.a. Studie angeführte Hauptbegründung für den NAV von 3,05 ist die Unterbewertung der Independant Capital.
__________________________________________________________
"Ursächlich für diesen theoretischen NAV-Rückgang ist die mittlerweile auf 1,40 Mio. Euro gesunkene Marktkapitalisierung der Tochter Independent Capital. Angesichts der werthaltigen Beteiligungen im Portfolio dieser Gesellschaft halten wir dieses Niveau allerdings für deutlich zu niedrig. So dürfte allein der von In-dependent Capital gehaltene Anteil an dem Windenergieunternehmen Fuhrlän-der nach unseren Berechnungen knapp 3,6 Mio. Euro wert sein. Dabei berück-sichtigt diese Schätzung bereits einen 40-prozentigen Fungibilitätsabschlag ge-genüber den börsennotierten Konkurrenten Nordex, Repower und Plambeck.
Aufwärtspotenzial von 27,4 %
Unter Einrechnung der übrigen Portfoliounternehmen, allen voran des IPO-Kandidaten Endor, sehen wir den fairen Wert von Independent Capital statt der momentan an der Börse bezahlten 1,40 Mio. Euro eher bei 5 Mio. Euro. Dem-entsprechend wäre die von Horus gehaltene Beteiligung an Independent Capital mit 2,37 Mio. Euro anzusetzen."
___________________________________________________________

Folgt man dieser Interpretation ist es wohl sinnvoller IC-Aktien zu kaufen, da dort die Kurschancen wesentlich höher sind als bei Horus.

Ich habe mir spekulativ jedenfalls am Freitag mal ein paar Stück IC (WKN 513290) in´s Depot gelegt.
Avatar
12.03.06 10:25:41
Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 03. Mai 2006 um 11.00 Uhr in den Räumen des Restaurants “Schützenhaus“ (Landhausstube), Schützenplatz 1, 42853 Remscheid, stattfinden...

ist die Aktie "Alexanderwerk" noch immer die grösste Position bei Horus?
falls ja, dann dürften die Zahlen wirklich sehr gut ausfallen, wenn man den Chartverlauf von Alexanderwerke anschaut.
Avatar
16.03.06 09:04:58
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben