AMAZON - geht es wieder aufwärts? (Seite 213)

eröffnet am 26.02.06 14:46:57 von
neuester Beitrag 01.12.20 18:54:19 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
30.10.20 21:43:27
Beitrag Nr. 2.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.554.537 von Galileo_Investments am 30.10.20 21:37:49Und das Weihnachtsgeschäft läuft gerade est an, zum Shopen in die Einkaufsstraßen werden wohl wenige gehen, und das in "ganz Europa"!
:D:D:D
Amazon.com | 3.036,15 $
Avatar
30.10.20 23:01:15
Beitrag Nr. 2.122 ()
Ihr beantwortet Eure Fragen/ Bedenken ja selbst. Aber dann auch bitte dabei bleiben und nicht in irgendwelche Hebelteile investieren.
Amazon.com | 3.036,15 $
1 Antwort
Avatar
31.10.20 01:22:10
Beitrag Nr. 2.123 ()
Amazon schlägt einen Umsatz- und Gewinnrekord nach dem anderen, verdreifacht den Gewinn, wird im im kommenden Weihnachtsgeschäft höchstwahrscheinlich wieder alle Rekorde brechen, ist zudem fast Monopolist aber der Kurs geht in den Keller ? Was habe ich da nicht kapiert ?
Amazon.com | 3.036,15 $
11 Antworten
Avatar
31.10.20 08:24:53
Beitrag Nr. 2.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.555.305 von Stanley365 am 31.10.20 01:22:10Sell on good news... genau wie bei Apple
Amazon.com | 2.614,00 €
Avatar
31.10.20 09:21:01
Beitrag Nr. 2.125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.554.999 von spaceistheplace am 30.10.20 23:01:15
Zitat von spaceistheplace: Ihr beantwortet Eure Fragen/ Bedenken ja selbst. Aber dann auch bitte dabei bleiben und nicht in irgendwelche Hebelteile investieren.

Ich glaube nicht das du den Leuten vorschreiben kannst wo sie ihr Geld invetieren oder, Diletantten gibt es kaum zu glauben!
:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Amazon.com | 2.614,00 €
Avatar
31.10.20 09:51:56
Beitrag Nr. 2.126 ()
Ich versuche mich nun mal mit „etwas“ Kritik, was macht J.B. aus meiner Sicht falsch? Er lässt den Kurs zu weit nach oben laufen, möchte er Berkshire Hathaway nacheifern, wohl kaum, er ist glaube ich nach dem „letzten“ Split nachdem es lange abwärts, seitwärts ging, „zu vorsichtig“ nun wäre die beste Zeit einen Split zu machen. Siehe Apple die haben es verstanden ein geringerer Kurs macht es Kleinanlegern und Robin Hoodlern möglich nicht nur die Produkte zu kaufen sonder auch in die Fa. Zu investieren! Dividende ist auch ein Thema, ich glaube in naher Zukunft „muss“ er auch mal eine Dividende auszahlen, etwas weniger in Größe investieren und die Aktionäre etc. bei Laune halten, wenn er das tut ist er sehr schnell „vor“ Apple in der MK!
:D:D:D
Amazon.com | 2.614,00 €
Avatar
31.10.20 10:05:14
Beitrag Nr. 2.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.555.305 von Stanley365 am 31.10.20 01:22:10....dass Börse keine Einbahnstraße ist 🤔😂
Amazon.com | 2.614,00 €
Avatar
31.10.20 11:14:58
Beitrag Nr. 2.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.556.127 von Remus am 31.10.20 09:51:56Moin Remus,

Wie kommst du darauf das J.B. seine Aktionäre bei „Laune“ halten muss?
Wie kommst du darauf ( jetzt nicht nur auf dich bezogen), dass sich Jeff Bezos „soooo“für seinen Aktienkurs interessiert? Denkst du wirklich der sitzt mit seiner Frau, (jetzt Ex Frau) am Tisch und sagt, ich muss Apple in der Market Cap schlagen? Amazon will weder eine Kapitalerhöhung machen, muss sich nicht in seiner Attraktivität als Unternehmen beweisen, usw...

Die Aktie hat seit Jahren eine super Performance. Wofür sollte Bezos seine Aktie splitten? Um eine kurze Euphorie loszuschlagen, die nicht Nachhaltig ist? Um, wie du gesagt hast, irgendwelche Möchtegern Robin Hoods in die Aktie zu stoßen?


PS: Ich denke „spaceistheplace“ meinte die „Investoren“ die anscheinend keine Ahnung von ihrem eigenen Hebelprodukt haben und diese hier im Forum als „Verbrecher“ titulieren. Da musste ich auch schmunzeln.
Amazon.com | 2.614,00 €
1 Antwort
Avatar
31.10.20 13:21:02
Beitrag Nr. 2.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.556.640 von NewCar am 31.10.20 11:14:58
Jede Aktiennotiete Fa. "muss" ihre Aktionäre bei Laune halten, sonst wenden sie sich von der Fa. ab, was sich dann anschaulich in ihrer Bewertung wiederspiegelt, und somit Finanzierungen sehr erschwert!
Du hast recht eine Kapitalerhöhung braucht er nicht zu machen, er steckt ja allen Gewinn wieder in die Fa. , was bedeutet wenn du als Aktienanleger "realen" nicht kursnotierten Gewinn, sprich Geld machen möchtest, must du das "Sparschwein" schlachten, also verkaufen und du bist somit raus.
Das er an Splits interessiert ist hat er mit folgenden Splits bewiesen, und die sogar bei Kursen von 85,68$ und 119,06$!

Amazons "bisherige" Splits:

2. Juni 1998 2:1 vor dem Split 85,68 $ (1. Juni 1998)
5. Januar 1999 3:1 vor dem Split 354,96 $ (4. Januar 1999)
2. September 1999 2:1 vor dem Split 119,06 $ (1. September 1999)

nach dem letzten Split ging es Amazon eine ganze Weile nicht gut, wobei ich dies mehr mit dem platzen der Dot Com Blase in verbindung bringen würde, deshalb wohl die Zurückhaltung!
Mir persönlich ist die Dividende egal, ich bin über OS "investiert" oder besser gesagt "in Wette"!
:D:D:D
Amazon.com | 2.614,00 €
Avatar
31.10.20 14:06:30
Beitrag Nr. 2.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.555.305 von Stanley365 am 31.10.20 01:22:10
Zitat von Stanley365: Amazon schlägt einen Umsatz- und Gewinnrekord nach dem anderen, verdreifacht den Gewinn, wird im im kommenden Weihnachtsgeschäft höchstwahrscheinlich wieder alle Rekorde brechen, ist zudem fast Monopolist aber der Kurs geht in den Keller ? Was habe ich da nicht kapiert ?


Dass Dinge schon eingepreist sein können im Kurs. Amazon ist mit wie vielen Billionen bewertet? Anscheinend sind die Erwartungen der Anleger exorbitant gewesen.
Amazon.com | 2.614,00 €
10 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

AMAZON - geht es wieder aufwärts?