DAX+1,15 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,52 % Öl (Brent)0,00 %

Die E.ON AG auf dem Weg zum weltgrößten Energieversorger (Seite 2658)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.680.733 von andi888888 am 11.01.18 00:08:48
CEO Johannes Teyssen
Zitat vonandi888888: Teyssen hau endlich ab.kei e Ahnung unfaehig ohne Ende

=> also so schlimm ist es nun nicht. Daher möchte ich das so nicht stehen lassen.

Meiner Meinung nach haben wir es hier nicht mit einem neuen Fall Dr. Klaus Kleinfeld/Ex-Alcoa zu tun.

Es ist - aus meiner Sicht - sogar so, dass er zu den DAX-CEO's gehört, die ganz "vernünftig" - zumindest nach aussen hin - reden können (wie ich mir auf YT z.B. versicherte). Und: ich kann das nicht von allen (gegenwärtigen) DAX-CEO's behaupten, obwohl "wir" mMn z.Z. eine recht gute "DAX-CEO-Generation" am Ruder haben.

Das war "früher" nicht immer so.


Dass er im Fall Uniper bereits mehr als nur einen Fehler machte, ist - aus meiner Sicht - unbestritten.

Aber: aus solchen Fehlern kann man als Anleger und/oder Spekulant mit Fleiss und Geduld auch eindrucksvoll profitieren - solange der Markt eben braucht, um eine entsprechende Fehlbewertung abzubauen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.697.029 von faultcode am 12.01.18 13:12:16Stimme Dir zu !

Hr. Teyssen hatte neulich auch selber mal in einem Interview zugegeben, dass auch er, bzw. E.ON in der Vergangenheit Fehler gemacht hatte.

Aber er hat auch gesagt, dass E.ON in 2017 erfolgreich war und dass die neuen Weichenstellungen wichtig und richtig für den Energie-Konzern waren.


Denke, es geht hier bald wieder aufwärts und hab E.ON nachgekauft.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben