DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Die E.ON AG auf dem Weg zum weltgrößten Energieversorger (Seite 2664)


ISIN: DE000ENAG999 | WKN: ENAG99 | Symbol: EOAN
8,598
19.10.18
Tradegate
+1,90 %
+0,160 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

EON heute ein dickes plus

L&S
Geld (Stk.) 8,188 (3067)
Brief (Stk.) 8,216 (3067)
Trading-Chance am 61,8 % Fibo
E.ON: Trendwende nicht ausgeschlossen
Steigender Keil bildet sich aus
Leerverkaufsposition in E.ON-Aktien sichtbar: Die Leerverkäufer des Hedgefonds Bridgewater Associates, LP bleiben im Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Energieversorgers E.ON.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-02/43044711…
gut so.schwächelt trotzdem
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.059.271 von LUBI54 am 19.02.18 11:21:44jo weil Gesamtmarkt schwächelt scheint auch heute nicht mehr anders zu werden.
hatte insgeheim gehofft, o.en könnte was nachholen.Und Richtung 15 marschieren. bislang fehlanzeige
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.059.352 von LUBI54 am 19.02.18 11:28:18Ich schrieb vor Monaten: ..schade, dass der dritte Anlauf über die 9,70 nicht geklappt hat.
Bin heute ausgestoppt worden bei 9,53€ um Gewinne seit Einstieg mit 8,48 abzusichern.

Ob richtig oder nicht, sagt uns gleich das Licht.

ich steig erst wieder ein wenn deutlich unter 9€ (was ich aber für die Investierten nicht hoffe)
und bleib erst mal cash
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.085.440 von begnadeterAktienverzocker am 21.02.18 21:36:59So. Wäre jetzt cash. Zuschlagen oder nicht? Kurs wäre da wo ich ihn euch nicht mehr gewünscht hätte....
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.697.029 von faultcode am 12.01.18 13:12:16
Bericht über Interesse von Eon stützt Innogy
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10321068-aktie-fo…

=> why not?

...Aktien von Innogy sind am Dienstag auf den höchsten Stand seit mehr als einem Monat gestiegen. Die Papiere profitierten mit einem Plus von 2,06 Prozent auf 33,12 Euro nach Aussage von Händlern von einem Bericht der "Börsen-Zeitung", demzufolge Eon an Teilen des Stromerzeugers und Netzbetreibers interessiert sein könnte.

Ein weiterer Interessent könnte demnach die Investmentbank Macquarie sein. Kartellrechtlich wäre ein solcher Deal kein Problem, hieß es. Eon-Aktien gaben um 0,64 Prozent nach. Allerdings spreche gegen eine Zerschlagung, dass die Ruhrgebietskommunen weiterhin einen großen Einfluss auf RWE haben, schrieb die Zeitung weiter. RWE hält noch 77 Prozent an Innogy.

Die jüngste Kurserholung der Innogy-Aktien dürfte eher den vorangegangenen herben Verlusten geschuldet sein, sagte dann auch ein anderer Händler. Anfang des Monats waren sie mit 28,86 Euro auf ein Rekordtief gefalllen. Nach der Gewinnwarnung von Mitte Dezember hatte sich der Kurseinbruch zu diesem Zeitpunkt auf fast 30 Prozent summiert.

Der Aufsichtsrat von Innogy selbst erwäge keinen Verkauf, erklärte das Unternehmen. In der nächsten Sitzung am 6. März werden "ausdrücklich keine" wie auch immer gearteten Verkaufsszenarien behandelt, sagte eine Sprecherin. Innogy steht seit dem plötzlichen Abgang von Vorstandschef Peter Terium unter Druck, Kosten zu sparen. Dabei steht vor allem das noch von Terium lancierte Milliardeninvestitionsprogramm im Mittelpunkt. Details will Innogy auf der Bilanzpressekonferenz am 12. März vorstellen.
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Eon auf "Overweight" mit einem Kursziel von 10,50 Euro belassen. Die Erwartung weiter steigender Anleiherenditen spreche nicht gerade für reine Versorgeraktien, schrieb Analyst Javier Garrido in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Anleger sollten daher eher in breiter aufgestellte Unternehmen investieren. Eon gehöre hier zu einem Kreis von drei überverkauften Aktien mit kurzfristigen Kurstreibern./tih/la

JPMORGAN belässt EON AG auf 'Overweight' | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10322454-jpmorgan-belaesst-eon-ag-overweight
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben