Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,27 % EUR/USD0,00 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,60 %

Die E.ON AG auf dem Weg zum weltgrößten Energieversorger - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000ENAG999 | WKN: ENAG99
9,343
CHF
10.09.19
BX Swiss
+4,75 %
+0,424 CHF

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.565.277 von Newark am 25.09.19 13:23:49
Häääää
Zu viel Alkohol
E.ON | 8,845 €
Man köönte meinen hier ist das Greenpeace forum.
Grüne Deppen
E.ON | 8,856 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
E.ON´s Energiespeicherprojekte in den USA gehen an RWE
Ich habe heute mit zwei Mitarbeitern der "Investor relations" gesprochen: Die Solar-Wind und Energiespeicherprojekte in den USA gehen im Rahmen des Tausches von Geschäftsaktivitäten an RWE (auch Big Raymond und Boiling Springs). Gruß Sharon
E.ON | 8,876 €
die grünen Projekte in den USA bleiben bei eon...


Der Energieversorger Eon hat mit dem Autobauer Honda eine Kooperation für einen neuen Windparks in den USA geschlossen.

eon Bowbeat(DPA)

Honda hat sich 100 Prozent der Energie aus Bowling Springs gesichert. Bild: eon


Der Energieversorger Eon hat mit dem Autobauer Honda eine Kooperation für einen neuen Windparks in den USA geschlossen. Für das 150-Megawatt-Projekt "Boiling Springs" in Oklahoma habe sich der japanische Konzern Honda die gesamte Energie gesichert, teilte das Essener Unternehmen am Montag mit. Beide Seiten schlossen dazu einen Stromliefervertrag. Honda werde die erneuerbare Energie für die Autoproduktion in seinen US-Werken in Ohio und Alabama beziehen.

Der Bau des Windparks soll Anfang 2020 beginnen und Ende des Jahres abgeschlossen sein. Insgesamt realisiert Eon mehr als ein Gigawatt an Wind- und Solarenergieprojekten in den USA, die bis Ende nächsten Jahres ans Netz gehen sollen.
dpa
E.ON | 8,964 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.552.035 von Cashkuh am 24.09.19 07:59:24
Zitat von Cashkuh: Im Vergleich zu RWE ist und bleibt E.On ein Lusche. Seit denTiefstständen hat sich RWE verdreifacht. E.ON aber nur von 6 auf ca. 9 Euro aufgerappelt. Wer ist hier der Sieger der Energiewende??? Bisher wurde immer E.ON als das bessere Investment empfohlen. Da zeigt sich mal wieder das man auf diese Bande nicht hören soll sondern immer das Gegenteil tun sollte. Die wollen alle dein Bestes und das ist dein Geld. 😋


Ich bin selbst in RWE investiert (und bleibe auch investiert), aber EON kann das neue "Stromzeitalter" gestalten. Gruß Sharon
E.ON | 8,947 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.551.624 von jungster am 24.09.19 05:58:16
Zitat von jungster: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/47740595-eon-und-honda-kooperieren-bei-windpark-in-den-usa-015.htm


Die Meldung ist vom 23.9. - dann müssten die erneuerbaren Energieprojekte in USA bei EON bleiben. DANKE Jungster ! Gruß Sharon
E.ON | 8,938 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.552.035 von Cashkuh am 24.09.19 07:59:24Im Geschäftsjahr 2018 erzielte E.ON einen Umsatz von 30,25 Milliarden Euro und einen Gewinn (EBITDA) von 4,84 Milliarden Euro. Dividendenrendite Über 5%



Gruß
E.ON | 8,994 €
Im Vergleich zu RWE ist und bleibt E.On ein Lusche. Seit denTiefstständen hat sich RWE verdreifacht. E.ON aber nur von 6 auf ca. 9 Euro aufgerappelt. Wer ist hier der Sieger der Energiewende??? Bisher wurde immer E.ON als das bessere Investment empfohlen. Da zeigt sich mal wieder das man auf diese Bande nicht hören soll sondern immer das Gegenteil tun sollte. Die wollen alle dein Bestes und das ist dein Geld. 😋
E.ON | 8,962 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Geht mit den grünen Aktivitäten in den USA also weiter.
E.ON | 8,964 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.548.594 von Low-Risk-Strategie am 23.09.19 17:51:59
Zitat von Low-Risk-Strategie: Nein die gehen auch an RWE

https://www.pv-magazine.de/2019/02/27/rwe-darf-erneuerbaren-…


Vielen Dank für den link ! Lese aber nicht daraus, dass die erneuerbaren Energieprojekte in USA damit gemeint sein könnten. Der eine Satz : "Diesen Teil der Transaktion habe RWE jetzt bei der britischen Wettbewerbsbehörde angemeldet und werde zudem den Erwerb der US-Assets zeitnah den Wettbewerbsbehörden in den USA vorlegen" geht zwar in die Richtung, doch zum Zeitpunkt des Artikels war das Projekt Big Raymond (3,8Megawatt/448 Miliionen Euro) noch nicht publik (Handelsblatt Veröffentlichung 15.8.2019). Habe heute mehrfach versucht telefonisch Auskunft zu bekommen - ohne Erfolg. Gruß Sharon
E.ON | 8,959 €
E.ON | 8,900 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich vermute mal,dass die Auslandsaktivitäten bei eon bleiben...und damit auch die grünen Aktivitäten in den USA,die zum Teil doch erst im diesem Jahr angestoßen worden sind...
E.ON | 9,018 €
Energiespeicherprojekte USA bleibt bei E.ON ?
bleiben die Solar-Wind und Energiespeicherprojekte in den USA bei E.ON oder gehen diese Projekte im Rahmen des Tausches von Geschäftsaktivitäten auch an RWE über ?
Erfolgt bei einem Übergang der Projekte an RWE ein monetärer Ausgleich ? Das Projekt Big Raymond zum Beispiel war zum Zeitpunkt des „deals“ noch nicht existent und hier geht es um mehrere hundert Millionen Euro. Ich habe E.ON angeschrieben, schriftlich wollen sie sich nicht äußern, ich solle Ihnen meine Telefonnummer übermitteln. Warum scheint das z.Zt. ein Geheimnis zu sein, spätestens bei der nächsten Jahresbilanz müssen die Beteiligungen auftauchen. Verstehe nicht, warum es keinen interessiert, hier geht es (Bewertung der Aktie) um Milliarden. Gruß Sharon
E.ON | 9,018 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.521.758 von Nebelkraehe am 19.09.19 14:45:08als experte möchte ich mich jetz nicht bezeichnen.:look: schäm.
habe aber vorgestern meine gazprom in e.on getauscht, war die richtige entscheidung,... so scheint es nun.

chart sieht klasse aus, dreifachboden, ca. drei jahre konsolidierung, aus dem hoch ca. 70% abgegeben, dax tietel und vor allem eine anstehende neubewertung hat michzu meiner entscheidung getrieben.
außerdem bin ich der meinung das die analysten das nun entstandene potential nicht nocccchhhh nicht bewerten können oder wollen, wenn es soweit ist knallt es hier.
e.on hat sich komplett neu aufgestellt, gefällt mir und so sieht zukunft aus und nur diese wird bei aktien bewertet.:lick:
alles nur meine meinung und nicht relevant.
gruß
E.ON | 9,090 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.518.914 von torenn66 am 19.09.19 10:35:25
Zitat von torenn66: Bei 9€ wie festgemeißelt.


Als Experte der Charttechnik sollte dir mehr dazu einfallen :D
E.ON | 9,035 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kommt jetzt die Neubewertung in den Kurs?
Schauen wir mal!
E.ON | 9,020 €
Bei 9€ wie festgemeißelt.
E.ON | 8,996 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
E.ON ist ganz klar der Gewinner des Deals. Die meisten haben nicht realisiert oder können es sich nicht vorstellen, dass im digitalen Zeitalter Daten das neue Gold ist. Die Netze und die "smarte" Technologie werden die Daten liefern.
E.ON | 9,024 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.508.642 von ITelligent am 18.09.19 10:08:00Die jetzt von der EU ausgesprochenen Auflagen entsprechem dem, was im Vorfeld auch öffentlich diskutiert wurde. Insofern finde ich es nicht verwunderlich, dass die gestrige Entscheidung für den Aktienkurs ein non-event war.

Des weiteren kann man die Neuausrichtung von RWE und E.ON auch kritisch sehen. In der Börsen-Zeitung gibt es einen Kommentar hierzu:

https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=20191790…

Zwar habe ich selbst eine kleine Position in E.ON, bin aber auch in die spanische Red Eléctrica investiert, bei der sich das Geschäftsmodell bereits in der Praxis bewährt hat. E.ON muss dagegen erst noch liefern.
E.ON | 9,016 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.507.697 von Nebelkraehe am 18.09.19 08:49:19Innogy hat 35 Mrd Umsatz und 25 Mrd Börsenwert; wenn RWE und Eon sich das aufteilen und nur 50 / 50 teilen würden dann kämen ja bei Eon 17,5 Mrd. Umsatz und 12,5 Mrd. zusätzlicher Börsenwert an nachdem Innogy vom Kurszettel dann verschwunden ist. Wobei die Aufteilung zugunsten Eon wohl höher sein dürfte , also z.B_60 zu 40 oder gar höher (?) ; weil ja RWE wiederum später dann 20 Prozent Anteil an Eon erhält. Auch bei der Mitarbeiteranzahl landet ja offensichtlich der größere Teil bei Eon. Wenn Eon nun 2 Mrd. Umsatz abgibt, dann verbliebe ja nach dem Deal immer noch eine neu aufgestellte Eon mit zusätzlichem Umsatz von deutlich mehr als 10 Mrd.; das müsste doch für einen entsprechenden Kursschub nach vorn sorgen.... ich denke die Akte geht auf 12 bis 15 Euro hoch in den nächsten 6 - 8 Monaten
E.ON | 8,999 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Oddo BHF stuft E.ON von Neutral auf Buy hoch. /

Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
E.ON | 8,980 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
DZ BANK belässt EON AG auf 'Verkaufen
DZ BANK belässt EON AG auf 'Verkaufen' Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen | 17.09.2019, 15:00 | 221 | 0 | 0 FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat die Einstufung für Eon nach der Zustimmung der EU-Kommission zum Tausch von Geschäftsaktivitäten mit Innogy und RWE auf "Verkaufen" belassen. Die Herausforderungen an Eon überlagerten die positiven Argumente der Neuaufstellung, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der größte Belastungsfaktor sei der wegen Preisobergrenzen angeschlagene britische Strommarkt. Der Experte beließ den fairen Wert je Eon-Aktie bei 8,10 Euro./bek/ajx

Gruß
E.ON | 8,970 €
Kritik übte umgehend der Hamburger Konkurrent LichtBlick.
Kritik übte umgehend der Hamburger Konkurrent LichtBlick.

Die Zugeständnisse änderten nichts an der künftigen Marktmacht von E.ON. "Eine solche Machtkonzentration hat es im deutschen Energiemarkt noch nie gegeben." Der Wettbewerb bleibe auf der Strecke. "Die Auflagenentscheidung der EU für den deutschen Markt wirkt geradezu lächerlich." E.ON werde so stark sein wie nie.

Gruß
E.ON | 8,926 €
Nachtrag:

"Insgesamt trennt sich Eon von Vertriebsgeschäften mit rund zwei Millionen Kunden, im Netzgeschäft muss der Konzern dagegen keine Zusagen machen."
E.ON | 8,958 €
Laut Handelsblatt sind das die vollständigen Auflagen:

"Zu den Auflagen gehört nun, dass Eon das Strom- und Gaskundengeschäft von Innogy in der Tschechischen Republik abgibt sowie Teile des eigenen Stromkundengeschäfts in Ungarn veräußert. In Deutschland gibt Eon wesentliche Teile seines Geschäfts mit Heizstromkunden ab sowie den Bau und Betrieb einzelner Autobahn-Ladestationen für Elektrofahrzeuge."
E.ON | 8,940 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.501.544 von faultcode am 17.09.19 13:14:4334 Ladestationen muss E.ON abgegen. Das ist doch ein schlechter Witz, oder? Wieviel Umsatz ist das denn im Jahr? 1500.- Euro? 😂😂😂
E.ON | 8,933 €
noch zu den EU-Auflagen für E.ON:

Zu den Auflagen gehört nun, dass E.ON unter anderem 34 Ladestationen für Elektroautos an deutschen Autobahnen abgeben muss. Die Ladestationen sollen künftig von einem Drittanbieter betrieben werden.

Zudem muss E.ON die Verträge mit den meisten seiner Heizstromkunden in Deutschland abgeben.


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/keine-kartellbeden…
E.ON | 8,935 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Habe mir gerade noch einen Call geholt: DE000KA1CFT8.

Laufzeit bis Ende 21, Strike bei 12€. Kurs 0,19 das Stück. Aktienkurs 8,93.
E.ON | 8,940 €
Die neue E.ON wird - inklusive ihrer über 300 Beteiligungen - rund 20 Millionen Zählpunkte in Deutschland kontrollieren. Sie ist damit im gerade erst entstehenden Smart-Metering-Geschäft von Anfang an marktbeherrschend und wird zugleich zum führenden Datenkonzern in der Energiewirtschaft

Genau diese Gedanken haben mich zu einen Invest bei Eon bewogen.
E.ON | 8,940 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben