DAX+0,15 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+0,03 %

■■■ Flatex AG - Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen ■■■ (Seite 212)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Du die Gebührendiskussion fällt das hier alles in ein anderes Licht. Der "Besitzer" aus Kulmbach möchte schnell Kasse machen, bevor sich dieser Trend in Deutschland durchsetzt.
flatex | 24,00 €
Tatsache: https://www.traderepublic.com/assets/files/2019-02-12_Preis_…

Wie finanzieren Broker kostenfreie Orders wenn doch die Börsen selbst Gebühren (von den Banken) verlangen?
flatex | 23,80 €
Manche Börsen zahlen Kick Backs an die Broker.
flatex | 23,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.471 von Crowww am 02.10.19 09:50:27
Zitat von Crowww: Du die Gebührendiskussion fällt das hier alles in ein anderes Licht. Der "Besitzer" aus Kulmbach möchte schnell Kasse machen, bevor sich dieser Trend in Deutschland durchsetzt.


Exakt so ist es. Es wird gemunkelt, dass BF aussteigen und endlich Kasse machen will. Deswegen auch der Lazard-Prozess. Um den ist es in letzter Zeit sehr still geworden...😴:confused:
flatex | 23,60 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.321 von Herbert H am 02.10.19 09:36:53
Zitat von Herbert H: Korrekt wäre dieses Argument übrigens nur dann, wenn tatsächlich das gesamte Kundenguthaben ständig bei der EZB geparkt werden müsste. Dem ist aber nicht so, denn ein sicher nicht unerheblicher Anteil wird an Kunden verliehen, die ihren Wertpapierkredit nutzen ...


Richtig, und das Sechsfache des Mindestreservebetrags ist sowieso von jeglichen Negativzinsen befreit. Die Argumentation von Flatex überzeugt deshalb nicht.

"Die EZB hat zwar die Zinsen, die Banken für Einlagen bei ihr zahlen müssen, den derzeitigen „Leitzins“, von minus 0,4 auf minus 0,5 gesenkt. Im Gegenzug werden den Banken allerdings großzügige Freibeträge gewährt. Für das Sechsfache ihrer vorgeschriebenen Mindestreserve müssen sie keine Negativzinsen mehr zahlen."

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/war-die-zinssenkung-der…
flatex | 23,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.628.799 von trend_investor am 04.10.19 22:33:31
Zitat von trend_investor: Handelsblatt: Bieterkreis für die Frankfurter Fintech Group …


Wie es ausschaut, scheint ein Verkauf sicher zu sein. Dann wäre auch klar, wer für den Kursrückgang gesorgt hat. Wahrscheinlich die interessierten Käufer, die umso niedriger der Kurs umso weniger für die Übernahme bezahlen müssen. Das operative Geschäft und die guten Aussichten rechtfertigen den Kursrückgang nämlich nicht........
flatex | 22,70 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.631.298 von bernola am 05.10.19 18:05:30
Zitat von bernola:
Zitat von trend_investor: Handelsblatt: Bieterkreis für die Frankfurter Fintech Group …


Wie es ausschaut, scheint ein Verkauf sicher zu sein. Dann wäre auch klar, wer für den Kursrückgang gesorgt hat. Wahrscheinlich die interessierten Käufer, die umso niedriger der Kurs umso weniger für die Übernahme bezahlen müssen. Das operative Geschäft und die guten Aussichten rechtfertigen den Kursrückgang nämlich nicht........


Ich tippe auf Goldman und dann Zusammenlegung mit der Markus-Plattform, die noch nicht in D präsent ist. BF will Kasse machen, bevor die 0€-Broker das Geschäft kaputt machen...
flatex | 22,70 €
flatex AG: 68.000 Neukunden seit Jahresbeginn (+260% zum Vorjahreszeitraum), 1 Million Kunden als 5-Jahres Ziel


https://dgap.de/dgap/News/corporate/flatex-neukunden-seit-ja…
flatex | 23,80 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben