checkAd

Bet-at-home springt locker ueber 40 Euro! (Seite 249)

eröffnet am 10.03.06 12:45:07 von
neuester Beitrag 24.06.21 19:53:32 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 249
  • 255

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.03.06 11:27:01
Beitrag Nr. 63 ()
Auf Basis meiner Schaetzung errechnet sich ein KGV (2006) von knapp 14. Betandwin weist aktuell dagegen ein KGV (2006) von mehr als 33 auf. Somit erklaert sich Deine Frage nach der relativen Unterbewertung von Bet-at-home. Sicher muss fuer den Marktfuehrer ein Aufschlag bezahlt werden; ob ein mehr als doppelt so hohes KGV aber angemessen ist, wage ich zu bezweifeln.
Avatar
15.03.06 11:16:52
Beitrag Nr. 62 ()
Ich rechne fuer 2005 mit einem kleinen Gewinn von 5 bis 6 Mill. Euro, fuer 2006 mit einer guten Verdopplung, also mehr als 12 Mill.
Avatar
15.03.06 11:06:34
Beitrag Nr. 61 ()
[posting]20.687.927 von Aktienfueralle am 15.03.06 08:36:59[/posting]das musst du mir bitteschön mal erklären, mit der relativen unterbewertung gegenüber betandwin. abgesehen, dass ich die bewertung von betty ebenfalls als astronomisch im vergleich zur internationalen peer group ansehe, ist betty immer noch einer der marktführer in europa und diesen laden mit ner klitsche wie betathome zu vergleichen ist imo unsinn.

mal was anderes, wie ist deine gewinnschätzung für 2005 - falls du überhaupt von einem gewinn ausgehst lol - von bet at home und vielleicht traust du dir ja auch eine prognose für 2006 zu.
Avatar
15.03.06 11:04:18
Beitrag Nr. 60 ()
[posting]20.690.581 von Buddah am 15.03.06 10:49:44[/posting]Ich teile Deine Meinung nicht. In zwei Monaten - also ganz kurz vor der Fussball-WM - wird bet-at-home bei 80 Euro stehen: erst dann sollte man an Gewinnmitnahmen denken. Auch wenn ich Dir zustimme, dass die WM fuer das operative Geschaeft keine ueberragende Bedeutung hat, so ist der psychologische Effekt des Grossereignisses fuer die Aktie nicht zu unterschaetzen. Ausserdem: Marktfuehrer betandwin bricht nicht ein, wie Du schreibst, sondern verbucht heute einen kleinen Ruecksetzer, von dem er sich auch schon wieder erholt. Dass die bet-at-home-Rally ungebrochen ist, zeigt der heutige Kursverlauf, wir verzeichnen aktuell in Frankfurt ein Tageshoch von 51,40 (+6,2%).
Avatar
15.03.06 10:49:44
Beitrag Nr. 59 ()
Top-Bildungsphase ist im vollem Gange...
letztes Chance seine "Shares" zu versilbern!
Kurse über 50 sind "irrational"...
Schrittmacher Betandwin.com bricht bereits ein...

In zwei Monaten werden wir wieder unter 30 €uro stehen!
die 200 Tagelinie ist meilenweit vom aktuellem Kursniveau enfernt...(und denkt an die Kapitalerhöhung )

Gruss B.
Avatar
15.03.06 10:45:27
Beitrag Nr. 58 ()
[posting]20.687.927 von Aktienfueralle am 15.03.06 08:36:59[/posting]total deiner meiung

ich hab noch keine stücke bekommen bin bei Brokerjet :mad::mad:
wird sicher noch kommen und gleich 100% plus ist eh schöner

stay long

Wolfgang
Avatar
15.03.06 10:40:34
Beitrag Nr. 57 ()
In Frankfurt neues Tageshoch von 51,05 Euro. Angebot erst wieder bei 51,40 (300 Stk.), Nachfrage bei 51,00 (800). Wieder ein fester Tag fuer Bet-at-home, der bei 55 Euro enden sollte...
Avatar
15.03.06 09:32:53
Beitrag Nr. 56 ()
Na, wer sagts denn? Schon wieder 50 euro, auf Xetra sogar 51 !!
Avatar
15.03.06 08:42:27
Beitrag Nr. 55 ()
Uebrigens: Vorboerslich bei Lang & Schwarz gehts schon wieder aufwaerts; 49,30 Euro, 0,90 Cent mehr als zum gestrigen Handelsende in Frankfurt.
Avatar
15.03.06 08:36:59
Beitrag Nr. 54 ()
[posting]20.675.661 von monaco_j am 14.03.06 13:54:14[/posting]Deine Frage ist leicht beantwortet: Ein hohes Volumen bei steigenden Kursen ist immer dann ein gutes zeichen, wenn vor allem aus dem Ask gekauft wird, und ein schlechtes Zeichen, wenn vor allem ist Bid verkauft wird. Wenn Du die Entwicklung bei Bet-at-home in den letzten Tagen und Wochen genau beobachtet haettest, wuerdest Du wissen, dass fast ausschiesslich aus dem Ask gekauft wurde. Alles, was der Markt hergibt, wird derzeit begierig aufgesaugt. Die Frage ist - wie immer an der Boerse - wer ueber die besseren Informationen verfuegt, die Kaeufer oder die Verkaufer. Fakt ist in diesem Zusammenhang, dass bisher jeder Anleger, der sich von Bet-at-home-Stuecken getrennt hat, einen Fehler gemacht hat. Umgekehrt sind alle Bet-at-home-Aktionaere, je nach haltedauer, mehr oder weniger fett im Plus. Gestern wurden die Stuecke aus der kapitalerhoehung eingebucht, allein mit diesen verbucht man schon ein schoenes Plus von 86 Prozent. Derzeit sieht alles danach aus, dass die Bet-at-home-Rally weitergeht. Fundamentale Hauptgruende sind die bevorstehende Fussball-WM sowie die relative Unterbewertung zum Marktfuehrer betandwin. Dennoch: Kritische Meinungen, die meines erachtens nur von Shorties/Bashern/neidern kommen koennen, sind weiter willkommen!
  • 1
  • 249
  • 255
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bet-at-home springt locker ueber 40 Euro!