DAX-1,66 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)0,00 %

DAX – Derivate -Trading, Kurz-/Langfriststrategieansätze und aktuelle Markteinschätzungen - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

Chartanalyse im INDEX DAX 30
http://www.legend-2000.de/

Hier mal 4 neue Seiten zum Thema visuelle Muster und der übergeordneten Strategie!

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
SO 334

Ausverkaufsstimmung!

Erneuter Test der 335 lag ja in der Luft!

Übergeordnet SHORT damit klar bestätigt!

:D:D:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Übergeordnet SHORT bleibt weiterhin klar Positiv!

SO 402 TP
+ 53 Pkt.!

:D
Kürzel
@ Legend

auf "Nebentrendkanal" wäre ich wohl auch nach Stunden nicht gekommen - danke
Chartanalyse im INDEX DAX 30
RLP 427----- = zu!

SI > 450 war somit positiv!

SO 430 TP!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.366.832 von LEGEND-2016 am 20.07.17 22:24:46
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170709/yi9arrfw.jpg


Das Startsignal für die Konsolidierung.

Setzt mal jetzt die aufgezeigten visuellen Muster in einen Kontext zur Situation die immer übergeordnet
gesehen werden muss, dann sollte es jetzt sehr einleuchtend sein, wie hilfreich diese Muster sind!


Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170709/hsaxp3k5.jpg


Der Chart zeigt den übergeordneten Kontext der aus dem TK+ seit 10.410 besteht und um 8 X
angestiegen ist und dem definierten NTK+ der auf eine wesentliche Eintrübung des CRVs für LONG
hindeutet.

Jeder Leser sollte zumindest im Nachhinein erkennen das die logische Situationsanalyse hier
> 12.885 klar für SHORT sprach mit einem Restrisiko von 13 K die über das MM zu veralten war.

Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170710/sduxawnb.jpg


Das nachfolgende BBM+++++ war anhand der visuellen Muster klar LONG positiv und führte
bis zum TH heute also bis 12.575 Pkt. ca.

Die Logik die hinter diesen Mustern steht ist letztendlich extrem einfach, schwierig ist letztendlich die
Einordnung der Muster in eine Wertetabelle und das bestimmen dieser Umkehrmuster und was
noch viel wichtiger ist, man muss dann vor dem PC sein um reagieren zu können.

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Kleiner Tip!

Ein DP also ein Doppelpeak ist zu 99,9999% immer ein Umkehrsignal auf der Unterseite siehe 18.06 < 12.435 Pkt. und ein Umkehrsignal für SHORT siehe heute an der oberen HL+ im Chart.

Dies so extrem oft im Basiswert DAX der Fall das man ja wirklich blöde sein müßte diese Muster
nicht zu nutzen.

Die Schwierigkeit liegt aber darin diese Muster zeitnah zu erkennen da sie ja immer einer Vorlaufzeit benötigen und dann auch endlich sind.

Übergeordnet muss man dann das jeweilige Muster im Kontext zur Situation im Basiswert sehen.
Es gibt daher bestimmte Parameter die dann dieses visuelle Muster bestätigen +++++ oder ------ oder aber das CRV eher eingrenzen++ oder --!

Da ist dann die jahrelange Erfahrung sehr von Vorteil.

Wer sich in diese Art eine Chartanalyse zu tätigen einarbeitet wird sehr schnell erkennen das so ein Index sehr oft sehr einfach zu lesen ist, da sich die Muster immer zu 100% wiederholen.

In meinem Forum hatte ich anhand eines TK+ und eines NTK+ ein Umkehrsignal bei DAX 12.950 sehr zeitnah gepostet und auf eine Konsolidierung gesetzt.

So kam es auch.

Das kann man ja alles hier nachlesen!
;)
1 Antwort
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170720/dg6mmxfg.jpg


Das BBM++++ < U 425 hat sich bestätigt!
Z 12.453 wurde gesehen!

RLP 12.502 sollte Morgen wieder drin sein.

Der definierte TK+ war sehr positiv zumal alles im Bereich der HL+ extrem SHORT positiv heute war.

Da es aber wieder so ein Draghi-Tag war war VVZS wieder mal angesagt.

der gut 120 Pkt. Rutsch so nicht absehbar und somit ein 1. Positionsaufbau > 12.450 wieder positiv!
Mal schaun wie lange der TK+ und die HL+ aktiv sind!
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.364.711 von MBK2000 am 20.07.17 17:48:11
Antwort
Der Leser der sich die Abkürzungen anschaut und die dahinter befindliche Information wird innerhalb weniger Stunden diese übernehmen können.

NTR = Nebentrendkanal der einen flacheren Winkel als ein TK+ besitzt.

Das bedeutet das der Basiswert aus dem übergeordneten TK+ nach unten seitlich heraus läuft
und so ein Schwäche für LONG und ein ansteigendes CRV für SHORT beinhaltet.

Gibt es dazu noch SEM----- also Serien von EMs (Erschöpfungsmustern) ist das CRV für SHORT extrem hoch.

Siehe heute war alles > dem TK+ SHORT positiv, und alles im Bereich der HL+ > dem TK+ extrem SHORT positiv!

Das sind visuelle Muster die ich seit 2006 so definiert habe und die eine Trefferqoutte > 99% beinhalten!

Wer sich meine Charts anschaut wird sehr schnell die extreme Wiederholungsrate dieser Muster bestätigen müssen.

Wer nicht an Muster "Glaubt" sollte weiterhin in der eigenen Glaskugel lesen.

Meine Trefferquotte ist aber weit > 80:20 im MF/LF sogar > 99:1!

Wer diese Muster kennen lernt wird nie wieder was anderes benutzen wollen.

;)
Das ist ja auch schön und gut mit den ABkürzungen, nur wenn man sie nicht kennt, ist es blöd zu lesen

NTR find ich nicht auf der Liste, vielleicht gibt es ja eine Erklärung dazu

Und ja, ich habe mir auch die Grafik angesheen, ich sehe ja auch, daß da was hintersteckt, aber wie gesagt, es ist blöde zu lesen für nicht Insider
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.364.369 von MBK2000 am 20.07.17 17:14:16
Chartanalyse im INDEX DAX 30
http://www.legend-2000.de/g-abkrz-p.htm

Jeder Beruf erfordert bestimmte Abkürzungen, das ist sehr hilfreich und vor allem zeitsparend was besonders an der Börse entscheidend ist.

Wer nicht bereit ist diese wenigen logischen Abkürzungen zu lernen sollte zumindest aus den Bildern
schlau werden.

Das ist ja hier kein Wünsch Dir was Thread!
;)
und erklären, was NTR + heißt, danke
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.364.324 von LEGEND-2016 am 20.07.17 17:08:54
Zitat von LEGEND-2016SI > 12.465/485 = Pflicht! (P1)


Können Sie mal bitte Klartext schreiben oder es ansonsten vielleicht besser sein lassen ?
1 Antwort
Chartanalyse im INDEX DAX 30
SI > 12.465/485 = Pflicht! (P1)
2 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.363.352 von LEGEND-2016 am 20.07.17 15:30:20
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170720/avznt3ov.jpg


Der NTR+ war hier entscheidend!

Die SEM------ darauf waren ein Achtungszeichen!

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
SO 402 TP

Übergeordnet SHORT war positiv!

:D:D:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
DP------ > 535 = bestätigt worden!

:D:D:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170720/gpxx5gbs.jpg


Derneue TK+ war sehr hilfreich!

Der neue NTR+ sollte als ASP beachtet werden!

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Alles > dem GD ist SHORT positiv!
1 Antwort
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170720/k7r35wls.jpg


Bis U 510 ist alles zu!

Der GD des neuen TK+ war der Bezugspunkt, sowie die hohe +DIV im DAX!

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
SO 518 TP

LI 517
SL 498!

Alles > 535/535 war klar SI positiv!

:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.361.915 von LEGEND-2016 am 20.07.17 12:34:19
Chartanalyse im INDEX DAX 30
> 12.565 ist der DAX temporär in einer Überkauftsituation!

RLP 553------ = Z1 auf der Unterseite!

:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170720/ld5v2a5b.jpg


Im DAX ist im SKF jetzt ein TK+ definierbar!

Start 12.420 ca. mit Ziel wie gepostet 12.535/550 was + 120 Pkt. oder 1/3 X entspricht.

Nach den Gesetzen der visuellen Mustertheorie war alles > der oberen HL+ SHORT positiv.

Das AWP+ von 12.490 bis TH 545 ca. war eine te,mporäre Übertreibung die sofort kompensiert wurde, damit war RLP 12.478 definiert
der mit 12.488 ca. zu > 90% geschlossen wurde.

Der GD des TK+ ist seit 12.530 eine wichtige Unterstützung die seit gestern 15 Uhr kaum dynamisch unterboten wurde!

Der DP+++ gegen 9 Uhr im Chart war ein klares LONG-Signal!!!!

Der DP---- bei 12.515 ca. an der oberen HL+ warein klares SHORT Signal.

Die Frage warum in einem Index etwas fällt oder steigt ist absolut unwichtig!

Die einzige Frage sollte die sein:

- wo sind temporäre Übertreibungen aktiv?
- wo sind RLP hoher Güte
- welche UP-Dynamik ist seit Start eines Umkehrmusters aktiv?
- liegt der Index weit > dem TK+?

U 510 war temporär aktiv!
R 535 wurde klar betätigt mit den SEM----- darüber!

U 485 ist jetzt aktiv!

Das größte CRV für SHORT wurde bisher gesehen > 535/510!
Der GD des TK+ ist jetzt U+++++!

Einige wenige visuelle Muster sind wesentlich besser bei einer Positionierungsentscheidung als das "Bauchgefühl"!

Die Logik ist in einem Basiswert wie der DAX immer die gleiche, da die Muster immer die gleichen sind!

Der TK+ definiert ein: darunter, drin , darüber, das nie Punktgenau was bei Netzen sowieso völlig egal ist.

Entscheidend ist doch das nur so mit wenigen geometrischen Hilfsmitteln eine klare Chartanalyse möglich ist.
Meine These das bei DAX 12.950 ein Umkehrmusteraktiv ist (zeitnah gepostet) wurde wie tausende andere Umkehrmuster seit 2006 extrem oft positiv bestätigt!

Die Wellentheorie die bestimmte Dynamikwellen im DAX berücksichtigt war hier in einer UND-Verknüpfung aktiv und Positiv.

DAX 10.410 bis DAX 12.950 = 8 X
2 X Konso
1/2 X Erholung
1/2 X down
1 X UP bis 645 heute!

;)
1 Antwort
Chartanalyse im INDEX DAX 30
RLP 488 fast zu!

SO 495 TP

EM > 535 und R 535 bestätigt!

:D:D:D
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Kein TR/TK im SSKF definierbar!

Ein temporäre Überkauftlage im SSKF ist erst > 12.565 zu erwarten!

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.357.127 von LEGEND-2016 am 19.07.17 19:21:24
Chartanalyse im INDEX DAX 30
R 510 aktiv!

500+ erreicht!

SI 505 P2

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.356.323 von LEGEND-2016 am 19.07.17 17:13:21
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Gravitation der 500 bestätigt!

Ausbruch > 465 war ein pro LI Signal!

:D
1 Antwort
Chartanalyse im INDEX DAX 30
R 465 weiter aktiv, aber 500 ziehen.......
2 Antworten
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Dieses Bild ist nicht SSL-verschlüsselt: http://fs5.directupload.net/images/170719/nj53vi5d.jpg


Der übergeordnete Seitwärtstrand seit dem JH bei 12.950 ist klar definiert.
U 12.335 ist durch 2 DP+++++ definiert.

R 12.665 ist quasi der GD der Range 335/950!

Viel entscheidender ist die Tatsache das der DAX seit dem JH mein prognostiziertes Jo-Jo praktiziert, also die Einbahnstraßenbörse verlassen hat!

Die visuellen Muster sind sehr aufschlussreich wenn es darum geht bestimmte Zeitfenster und Umkehrmuster zu definieren.

Auf der Unterseite wurden immer DP+++++ aktiv die Folge einen AWP- in einer Dynamikgröße von ca. 120 Pkt. die Folge waren.

RLPs hoher Güte innerhalb dieser AWP- wurden immer sofort geschlossen was das erforderliche Zeitfenster auf 1/2 Tage einschränkt.

Dynamische Anstiege wie von 12.515 bis 12.665 wurden innerhalb von max. 5 Tagen geschlossen.

Siehe auch 28. + 29.6!

Im Vergleich zu den US-Indizes hat der DAX mehr verloren seit den letztem ATH. (-DIV)

Ein direktes dynamisches hochlaufen bis 12.665 steht aktuell nicht zur Disposition.

Das Luft holen seit dem ATH hat eine Konso von 2 X beinhaltet!
Eine Erholung von 1 X und eine erneute Konso von 1/3 X also 120 Pkt.

R 12.665 ist die Triggerschwelle zu neuen ATH, die erwarte ich aber erst im 4. Quartal 2016.

Die Zinsspekulation um ansteigende Zinsen sollte die Börsen weltweit eher eingrenzen.
Die Weltwirtschaft läuft auf einer riesen positiven Welle, so das diese Welle bald wieder ins negative laufen sollte.

Meine These im 2. Quartal mehrfach geäußert das der DAX dieses Anstiegstempo nicht so weiter behalten wird und das 12.950 das High sein wird hat sich ja klar bestätigt!

Die Banane 13 K ist erst wieder > 12.665/865 tauglich um die Börsianer hinter dem Ofen hervor zu holen.

Sell in May war 2017 kein Thema (nur up!!) das Sommerloch in 2017 sollte als großes übergeordnetes Seitwärts in Erinnerung bleiben.

Der Chart liefert aber die Bestättigung für die immer gleichen Umkehrmuster DP/SEM.
Ein aktiver TK ist aktuell nicht definierbar, so das man sich an den Dynamikwellen orientieren muss!

Der Marke 12.500 kommt eine gewisse Gravitationswirkung zu!
Ob der DAX die hohe - DIV der letzten Wochen wieder kompensiert bleibt im Sommerloch erst mal offen.

Für mich gilt: SHORT

> 12.465 = P1 klar positiv als Zeh in der Tür oder nach AWP+ > 40/60/80/120 Pkt. oder an klar definierten SEMs.

LONG bleibt im Bereich von AWP- > 80/120 Pkt. klar positiv wenn sich ein DP+++ oder ein BBM+++++ andeutet siehe 12.335!

Das bedeutet übergeordnet SHORT und temporär LONG!

Gr. Positionen sollten auf AWP+/- beschränkt bleiben die extrem dynamisch sind, also extrem steil oder/und mit hoher Punktezahl!
;)
Chartanalyse im INDEX DAX 30
Short bleibt übergeordnet > 12.435/465 klar positiv P1/2

AL SI 465
SO 427 TP

:D:D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben