checkAd

Air Berlin -- Bruchlandung oder Steigflug? - Neueste Beiträge zuerst (Seite 1216)

eröffnet am 11.05.06 15:31:57 von
neuester Beitrag 09.03.21 21:44:56 von

ISIN: GB00B128C026 | WKN: AB1000 | Symbol: AB1
0,011
18.05.21
Tradegate
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
12.05.06 09:19:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.532.528 von TVstnews am 12.05.06 09:16:42Und schon steigt der Flieger:eek:
Avatar
12.05.06 09:16:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.532.205 von TVstnews am 12.05.06 08:55:24Online-Tourismus-Boom:
Dies Zeichen sprechen für Air Berlin!

Der Online-Tourismus boomt wie nie zuvor. Zu diesem Schluss kommen Experten von Ulysses - Web-Tourismus
Dienstag, veröffentlichten Studie "Web-Tourismus 2006". Demnach konnte die deutsche Tourismuswirtschaft 2005 allein über das Internet 9,45 Mrd. Euro Umsatz generieren. Die gesamte Branche erzielte im gleichen Zeitraum 38,11 Mrd. Euro Umsatz. Im Vergleich dazu waren es 2004 rund 35,7 Mrd. Euro.

"Das Wachstum der Gesamtbranche ist fast ausnahmslos auf den Internet-Tourismus zurückzuführen", so Dominik Rossman, Geschäftsführer von Web-Tourismus im pressetext-Interview. "Angetrieben wurde die gute Entwicklung erneut durch den Netzverkauf von Flugtickets. Der Flugbereich und damit verbundene Reiseleistungen wie etwa Hotels sind der Wachstumsmotor des Online-Tourismus", führt der Experte aus. Gegenüber 2004 wuchsen die erwirtschafteten Online-Umsätze um 37 Prozent. "Damit präsentiert sich die Tourismuswirtschaft auch 2005 als extrem dynamischer Wirtschaftszweig und als Großverdiener im Netz", erklärt Rossmann. Im Endkonsumentenbereich (B2C) entfalle fast ein Viertel des gesamten deutschen E-Commerce auf den Tourismus.

"In der Zwischenzeit beträgt die E-Commerce-Quote im Tourismus 93 Prozent. Somit bieten mittlerweile fast alle Unternehmen die Möglichkeit von Online-Buchungen und Kauftransaktionen an", so Rossmann. Bei den Veranstaltern wurden online am meisten Pauschalreisen vertrieben, bei den Online-Reisebüros/Portalen hingegen die Last-Minute-Angebote. "Generell treiben Flugtickets und Übernachtungsleistungen den Online-Tourismus überproportional an." Immer mehr Kunden würden dazu übergehen, sich aus einzelnen Leistungen wie "Flug und Hotel" eigene Reisen zusammenzustellen. "Der viel diskutierte Trend zur individualisierten Pauschalreise im Dynamic Packaging, also die kundengerechte Bündelung diverser Reisekomponenten in Echtzeit, boomt und wird sich zukünftig sogar verstärken." Jene Anbieter, die darauf reagierten, haben 2005 signifikant zulegen können.

"Generell ist der Transportsektor nicht nur die dominierende, sondern auch eine ausgesprochen interessante Branche. Denn obwohl sie stets am deutlichsten unter externen Störungen wie etwa Kriegen oder Katastrophen zu leiden hat, weist sie trotzdem die höchsten Quoten und Umsätze aus", erklärt Rossmann. Allein die Linienflieger erzielten 2005 etwas mehr als die Hälfte aller Online-Umsätze im Transportbereich, die Billigflieger kommen auf 26,9 Prozent Anteil, gefolgt von Ferienfliegern mit 8,5 Prozent. "Der Prozentanteil der Billigflieger ist gegenüber 2004 zwar geschrumpft, doch lässt sich das einerseits auf die gesunkenen Durchschnittspreise zurückführen und andererseits auf Umverteilung aufgrund von Überschneidungen mit dem Sektor Ferienflug, in den inzwischen immer mehr Billigflieger vordringen", meint der Experte. Ebenfalls sehr dynamisch präsentierte sich 2005 die Beherbergungsbranche. Was den Internet-Vertrieb anbelangt, rangierte sie auf Platz zwei.
Avatar
12.05.06 08:55:24
Hallo allen einen schönen Morgen!

Die Pressenews von heute habt ihr bestimmt gelesen, na ja was soll man zu diesen Billigflieger auch noch kommentieren, nun ist er Billig!

Mal schauen wo die Bruchpiloten ihren Ladeplatz finden?

Vielleicht sollte man Air Berlin mit den Albatrossen vergleichen.
Schwerfällige Überflieger: Albatrosse
Bei Start und Landung wirken Albatrosse wie plumpe Bruchpiloten. In der Luft aber macht ihnen keiner etwas vor!


http://www.geo.de/GEOlino/natur/tiere/50459.html?t=img&p=1
Avatar
11.05.06 21:36:22
Bin noch nicht drin. Warte noch ein paar Tage. Aber das Unternehmen boomt, die machen was aus dem Geld - garantiert...!:keks:
Avatar
11.05.06 19:25:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.525.635 von guruinformer am 11.05.06 17:25:42Klär mich mal zum Thema Shortselling auf ;) Was beinhaltet covern und wie beeinflussen die den Markt bzw Kurs??? Danke dir
Avatar
11.05.06 18:41:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.526.745 von Blindleistung am 11.05.06 18:26:25Bin ebnend rein und was ist das? Schöne Sch..:(
..das wird eine sehr langfristige Option, na dann bis Juli 06!

Wie kann man nur mit Verlust verkaufen? Ist schon heftig, viele haben halt keine Geduld!
Avatar
11.05.06 18:26:25
Was mich wundert ist, dass die Aktien schon 7% unter dem Ausgabepreis verhökert werden. Da ist kein Gewinn mehr drin. Ich bleibe vorerst inverstiert, da ich durchaus Potential bis über 14€ noch dieses Jahr sehe. AB ist ein ernstzunehmender Konkurent für Lufthansa und Co. :p
Avatar
11.05.06 17:25:42
Langfristig will man nur wirklich in dem Sektor nicht investiert sein. Die Commerzbank & Co. haben heute bewiesen, dass sie noch nicht einmal 500 Mio. vernünftig weg plazieren kann. Die shorts geben richtig gas und werden ab 11,20 die ersten Stücke wieder covern, von daher glaube ich nicht, dass die Aktie richtig durchgereicht wird, aber ´ne Chance nach oben sehe ich nicht!!
Avatar
11.05.06 17:17:43
Shortseller klatschen das Ding bis 9,50 € runter

Finger weg vo diesem Flugmüll:eek:
Avatar
11.05.06 16:16:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.523.774 von cb72 am 11.05.06 16:02:56Jetzt wird mir klar was die WKN AB1000 bedeutet:
Ab 10,00 Euro kann man kaufen :yawn:
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Air Berlin -- Bruchlandung oder Steigflug?