DAX-0,52 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,48 % Öl (Brent)-0,79 %

Babylon - was ist denn da los?? (Seite 106)



Begriffe und/oder Benutzer

 

hab heute vom Vorstand mail bekommen das man sich um ein listing bemüht aktuell aber es wohl zu einem Delisting kommen wird. vermutl. auch an der Börse Berlin-Bremen
wird auch nun per News gemeldet:

Babylon Capital AG: Beendigung der Notiz im Freiverkehr

Babylon Capital AG / Schlagwort(e): Delisting

10.12.2012 / 07:45

Beendigung der Notiz im Freiverkehr

Das First Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) wird zum 15. Dezember 2012 geschlossen. Damit endet auch die Notiz der Aktien unserer Gesellschaft an der FWB. In diesem Zusammenhang wird voraussichtlich auch die Notiz der Aktien unserer Gesellschaft im Freiverkehr der Börse Berlin (Second Quotation) eingestellt.

Intensive Bemühungen der Gesellschaft eine (Erst-)Notiz im Freiverkehr einer Regionalbörse zu erlangen waren erfolglos. Im Ergebnis dürfte eine börsliche Handelbarkeit der Aktien unserer Gesellschaft zunächst nicht mehr gegeben sein.

Vorstand und Aufsichtsrat beraten, ob ggf. zukünftig eine erneute Notiz der Aktien unserer Gesellschaft sinnvoll und realisierbar ist oder ob Möglichkeiten bestehen unter diesen Umständen verkaufswilligen Aktionären über ein Aktienrückkaufangebot eine Desinvestition zu ermöglichen.



Babylon Capital AG
Investor Relations

Phone: +49 (0) 421 244 00 94-0
Fax: +49 (0) 421 244 00 94-1
Internet: www.babylon-ag.de
E-Mail: info@babylon-ag.de


Ende der Corporate News

10.12.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

196385 10.12.2012
Wie geht es hier weiter? Hat jemand mit Babylon gesprochen?
Indoorkoenig
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.963.786 von indoorkoenig am 27.12.12 22:34:34aus dem Bundesanzeiger:


Babylon Capital AG
Frankfurt am Main
- WKN A0DPQS -

Die Notiz der Aktien der Babylon Capital AG im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und in der Folge auch an der Börse Berlin wurde seitens der jeweiligen Börse mit Ablauf des 14.12.2012 eingestellt. Somit sind die Aktien der Gesellschaft nicht mehr börslich handelbar. Für die Zukunft ist derzeit auch nicht geplant eine erneute börsliche Handelbarkeit herzustellen.

Dies vorausgeschickt bietet die Gesellschaft auf mehrfachen Wunsch verkaufswilliger Aktionäre und auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 21. Juni 2010 an, bis zu 100.500 auf den Inhaber lautende Aktien im rechnerischen Nennwert von je € 1,- zum Preis von € 1,90 je Aktie zu erwerben. Das Ermächtigungsvolumen der Hauptversammlung zum Rückkauf eigener Aktien wäre bei vollständiger Annahme aufgrund bereits zuvor erworbener eigener Aktien ausgeschöpft.

Interessierte Aktionäre haben die Möglichkeit, in der Zeit vom 27.03. bis 12.04.2013 verbindliche Verkaufsangebote bei der Gesellschaft abzugeben. Formulare hierfür sind bei der Gesellschaft erhältlich und im Internet unter http://www.babylon-ag.de abrufbar. Nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Zahlung des Kaufpreises Zug um Zug nach Lieferung der Aktien an die Gesellschaft. Sofern die Zahl der angedienten Aktien das Volumen dieses Angebots überschreitet behält sich die Gesellschaft eine Rationierung vor. Ebenfalls vorbehalten bleibt eine Verlängerung der Angebotsfrist.

Bei Abwicklung über eine Bank ist die bankübliche Provision vom Veräußerer zu tragen.

Anschrift: Langenstraße 52-54, 28195 Bremen, Tel.: 0421-244 00 94-0, Fax: 0421-244 00 94 -1, e-Mail: info@babylon-ag.de



Der Vorstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.324.355 von Muckelius am 28.03.13 15:10:12aus dem Bundesanzeiger:


Babylon Capital AG
Frankfurt am Main
- WKN A0DPQS -
Verlängerung Aktienrückkaufangebot

Mit Veröffentlichung im Bundesanzeiger vom 28.03.2013 hat die Gesellschaft auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 21. Juni 2010 angeboten, bis zu 100.500 auf den Inhaber lautende Aktien im rechnerischen Nennwert von je € 1,- zum Preis von € 1,90 je Aktie zu erwerben.

Sachlicher Hintergrund des Aktienrückkaufangebots ist die Beendigung des Börsenhandels der Aktien der Gesellschaft im Dezember 2012.

Das Rückkaufangebot wird hiermit einmalig verlängert bis unter dem 26.04.2013.

Interessierte Aktionäre haben nunmehr noch die Möglichkeit in der Zeit bis 26.04.2013 verbindliche Verkaufsangebote bei der Gesellschaft abzugeben.

Formulare hierfür sind bei der Gesellschaft erhältlich und im Internet unter http://www.babylon-ag.de abrufbar. Nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Zahlung des Kaufpreises Zug um Zug nach Lieferung der Aktien an die Gesellschaft. Sofern die Zahl der angedienten Aktien das Volumen des Angebots überschreitet, behält sich die Gesellschaft eine Rationierung vor.

Bei Abwicklung über eine Bank sind etwaige Kosten auf Seiten des Veräußerers durch diesen selbst zu tragen.

Anschrift: Langenstraße 52-54, 28195 Bremen, Tel.: 0421-244 00 94-0, Fax: 0421-244 00 94 -1, E-Mail: info@babylon-ag.de



Der Vorstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.418.849 von Muckelius am 12.04.13 15:17:59aus dem Bundesanzeiger:

Babylon Capital AG
Frankfurt/Main
– WKN A0DPQS –

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung


Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit zu der am Freitag, 30.08.2013, um 12.00 Uhr im Konferenzraum der Babylon Capital AG, Langenstraße 52 – 54, 28195 Bremen stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung
1

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des Lageberichts für das Geschäftsjahr 2012 sowie des Berichts des Aufsichtsrats

Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss gebilligt, der damit gem. § 172 AktG festgestellt ist. Entsprechend der gesetzlichen Bestimmung bedarf es somit einer Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt nicht.
2

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den per 31.12.2012 ausgewiesenen Bilanzgewinn der Babylon Capital AG wie folgt zu verwenden:
Bilanzgewinn per 31.12.2012: 874.433,70 EUR
Ausschüttung einer Dividende von Euro 0,07 je Aktie
für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012:
–132.416,13
EUR
___________________
Vortrag auf neue Rechnung: 742.017,57 EUR

Der vorstehende Gewinnverwendungsbeschluss berücksichtigt, dass die von der Gesellschaft gehaltenen eigenen Aktien gem. § 71b AktG nicht dividendenberechtigt sind. Zum Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung sind dies 118.341 Stück. Sollte sich bis zur Hauptversammlung die Zahl der für das Geschäftsjahr 2012 dividendenberechtigten Aktien ändern, wird der Hauptversammlung ein entsprechend angepasster Beschlussvorschlag unterbreitet und zur Abstimmung gestellt werden, der unverändert eine Dividende von Euro 0,07 je dividendenberechtigter Aktie vorsieht.
3

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2012

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.
4

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2012

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.
5

Wahlen zum Aufsichtsrat

Die Amtszeit der derzeitigen Aufsichtsratsmitglieder läuft mit dieser Hauptversammlung ab. Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Herren

– Hans Rudi Küfner, Geschäftsführer der R.K.I. GmbH, Remscheid

– Olaf Hasselbruch, Rechtsanwalt, Bremen

– Martin Rubensdörffer, Rechtsanwalt, Remscheid

bis zur Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2017 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden. Der Aufsichtsrat setzt sich gemäß Aktiengesetz und Satzung ausschließlich aus Vertretern der Anteilseigner zusammen.


Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich bis zum Ablauf des 23.08.2013 bei der Gesellschaft (Langenstraße 52 – 54, 28195 Bremen, Tel.: 0421/244 00 94-0, Fax: 0421/244 00 94-1) angemeldet haben. Die Anmeldung bedarf der Textform (§ 126b BGB) und muss in deutscher oder englischer Sprache erfolgen. Die Aktionäre haben darüber hinaus ihre Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes nachzuweisen. Dazu ist der Gesellschaft ein in Textform (§ 126b BGB) und in deutscher oder englischer Sprache erstellter Nachweis über den Anteilsbesitz vorzulegen. Der durch das depotführende Institut erstellte Nachweis muss sich auf den Beginn des 09.08.2013 beziehen und der Gesellschaft unter der zuvor genannten Adresse bis zum Ablauf des 23.08.2013 zugehen.

Die Mitteilung von Gegenanträgen hat an die oben genannte Anschrift zu erfolgen. Eventuelle Gegenanträge werden den Aktionären im Internet unter http://www.babylon-ag.de zugänglich gemacht. Die Ausübung des Stimmrechts kann durch einen schriftlich Bevollmächtigten, auch durch eine Vereinigung von Aktionären, erfolgen.



Bremen, im Juli 2013

Der Vorstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.064.267 von Muckelius am 17.07.13 16:08:55aus dem Bundesanzeiger:

Babylon Capital AG
Frankfurt am Main
- WKN A0DPQS -

Die Notiz der Aktien der Babylon Capital AG im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und in der Folge auch an der Börse Berlin wurde seitens der jeweiligen Börse mit Ablauf des 14.12.2012 eingestellt. Somit sind die Aktien der Gesellschaft nicht mehr börslich handelbar. Für die Zukunft ist derzeit auch nicht geplant eine erneute börsliche Handelbarkeit herzustellen.

Dies vorausgeschickt bietet die Gesellschaft auf erneuten Wunsch verkaufswilliger Aktionäre und auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 21. Juni 2010 an, bis zu 50.000 auf den Inhaber lautende Aktien im rechnerischen Nennwert von je € 1,- zum Preis von € 1,90 je Aktie zu erwerben.

Interessierte Aktionäre haben die Möglichkeit, in der Zeit vom 21.01. bis 14.02.2014 verbindliche Verkaufsangebote bei der Gesellschaft abzugeben. Formulare hierfür sind bei der Gesellschaft erhältlich und im Internet unter http://www.babylon-ag.de abrufbar. Nach Ablauf der Angebotsfrist erfolgt die Zahlung des Kaufpreises Zug um Zug nach Lieferung der Aktien an die Gesellschaft. Sofern die Zahl der angedienten Aktien das Volumen dieses Angebots überschreitet behält sich die Gesellschaft eine Rationierung vor. Ebenfalls vorbehalten bleibt eine Verlängerung der Angebotsfrist.

Bei Abwicklung über eine Bank ist die bankübliche Provision vom Veräußerer zu tragen.

Anschrift: Langenstraße 52-54, 28195 Bremen, Tel.: 0421-244 00 94-0, Fax: 0421-244 00 94 -1, e-Mail: info@babylon-ag.de



Der Vorstand
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben