DAX-1,80 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-1,49 %

Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken? (Seite 4113)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.691.368 von mouse_potato am 11.01.18 21:29:15
"Wo finde ich denn bei diesen Einrichtungen Meeresspiegelanstiege von 6-20 Metern, Abreissen des Golfstroms oder ähnlichen Quatsch wie es das AGW-Camp verbreitet?"

... das trifft es auf den Punkt!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.698.535 von rv_2011 am 12.01.18 15:07:44Sie haben es noch nicht begriffen, daß es um viel Geld geht, das die USA für einen in Paris beschlossenen Wetterschädenfonds zahlen müßten, der fälschlicherweise Klimafonds genannt wurde. Das ist die Realität, die Sie nicht sehen wollen. Trump läßt alle Ausgaben prüfen, ob sie für sein Land von Nutzen sind. Die Unterstützung des IPCC und die Teilnahme am Klimafonds gehören nicht dazu, deswegen die Streichung.

Nun wird wahrscheinlich die Bundesrepublik einen Teil dieser Summe übernehmen, die entgegen Ihrer Propaganda von einer Erwärmung überwiegend profitieren wird.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.699.936 von nickelich am 12.01.18 16:51:06Hat das irgend etwas zu tun mit dem verordneten Ausblenden der Realität in staatlichen US-Institutionen? :confused:
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.699.936 von nickelich am 12.01.18 16:51:06Obwohl Ihr Posting nichts mit der aktuellen Diskussion zu tun hat, eine kleine Bemerkung dazu:
Wann begreifen Sie endlich, dass es bei den in Paris vorgesehenen Zahlungen von den USA und Deutschland um Verursacherhaftung geht?
Weigern Sie sich immer, Verantwortung für die Folgen Ihrer Handlungen zu übernehmen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.701.793 von rv_2011 am 12.01.18 19:09:45RV : "Hat das irgend etwas zu tun mit dem verordneten Ausblenden der Realität in staatlichen US-Institutionen?"

... Realität ist ausschließlich die von Obama eingegangene Zahlungsverpflichtung und die vorzeitige Einzahlung, die Obama als lame duck anordnete.

Jede andere Zuordnung ist dagegen zweifelhaft. Das haben die Deutschen noch nicht begriffen. Die in Paris eingegangenen Verpflichtungen werden aber nach neuester Lesart in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU und SPD auf dem Müll entsorgt. Ich sehe auch die abgrundtief häßliche Barbara, die nach iranischer Meinung wie ein Mann aussieht, in einer neuen Regierung nicht mehr an der Spitze des Umweltministeriums.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.702.282 von nickelich am 12.01.18 19:49:48Auf Ihre Beamtenbeleidigung (oder sind Minister keine Beamten?) will ich nicht eingehen - sie sagt nichts zur Sache, aber viel über Sie.

Von einer Kündigung des Paris-Abkommens habe ich bei den Sodierungsgesprächen nichts gehört. Das Emissionsziel für 2020, das nicht erreicht wird, hat damit nichts zu tun.

Und das die USA und Europa zu den Hauptverursachern des Klimawandels gehören, während die Schäden vor allem in der Dritte Welt auftreten, ist wohl neu für Sie?!
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.699.762 von nickelich am 12.01.18 16:40:55Wie Sie sich schon wieder was zusammenlügen. Kein Mensch behauptet, dass es bis 2100 einen Meeresspiegelanstieg von 6 - 10 Meter gibt. Reden Sie doch erst mal über die ganzen Lügen, dei Sie heir verbreiten. Sie weichen permanent allen Hinweisen dazu aus und stellen dauernd irgendwelceh Strohmänner auf.

Was definitiv von allen Institutionen vertreten wird ist, dass es eine globale Erwärmung gibt, dass diese beobachtet wird und dazu Zeitreihen bestehen, dass diese globale Erwämung in ihren Ursachen verstanden ist, dass dazu von Menschen emittierte Treibhausgase beitragen, dass mit einer Fortdauer der Emissionen die globale Temperatur weiter steigen wird, dass dieser Temperaturanstieg sehr vielfältige Folgen hat, darunter auch negative, dass bei bestimmten erreichten Temepratruniveaus die negativen Auswirkungen der globalen Erwärmung schneller zunehmen als die positiven Auswirkungen, dass dazu gehören: Wetterextreme, Meerespiegelanstieg, Verlust von Ökosystemen und Biodiversität, gravierende ökonomische Auswirkungen, agrarische Auswirkungen, Verlust von Lebensraum, dass daher Anpassungsmassnahmen an den Klimawandel nur erfolgreich sein können, wenn der Klimawandel begrenzt wird. Dazu gehört auch, dass der globale Temperaturanstieg gegenwärtig ca. 0,017 - 0,020 Grad/Jahr beträgt, abhängig von der verwendeten Zeitreihe, und dass das mit den Modellergebnissen übereinstimmt, in denen alle bekannten Einflüsse auf das Klima berücksichtigt werden.

Sie verdrängen permanent, dass alle kompetenten Institutionen diesen Aussagen zustimmen, während Sie hier abstruse Verschwörungstheorien vertreten, in denen Wissenschaftler mit Datenfälschung beschäftigt sind, ausgenommen von ein paar aufrechten Industrielobbyisten, die noch die reine Forschung vertreten.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.702.282 von nickelich am 12.01.18 19:49:48
Zitat von nickelich: Die in Paris eingegangenen Verpflichtungen werden aber nach neuester Lesart in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU und SPD auf dem Müll entsorgt.
Ihre "neueste Lesart" offenbart eine gravierende Leseschwäche:
Zitat von Ergebnispapier der Sondierungsgespräche: Die EU muss beim Klimaschutz international eine Vorreiterrolle einnehmen und für eine ambitionierte Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens eintreten. ...
Die Mobilitätspolitik ist dem Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet. Wir wollen die Klimaziele von Paris erreichen und dabei soziale Belange berücksichtigen, die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie gewährleisten und bezahlbare Mobilität sicherstellen. ...
Wir bekennen uns zu den Klimazielen 2020, 2030 und 2050. Die Handlungslücke zur Erreichung des Klimaziels 2020 wollen wir so schnell wie möglich schließen. Das Minderungsziel 2030 wollen wir auf jeden Fall erreichen. ...
Unter diesen Voraussetzungen streben wir einen Anteil von etwa 65 % Erneuerbarer Energien bis 2030 an. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien muss deutlich erhöht werden, auch um den zusätzlichen Strombedarf zur Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehr, in Gebäuden und in der Industrie zu decken.
Ich hätte mir zwar Konkreteres gewünscht, aber Ihre "Lesart" ist definitiv falsch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.698.535 von rv_2011 am 12.01.18 15:07:44
Zitat von rv_2011: Die Realität verschwindet nicht, wenn man die Augen zumacht...
Da hast Du recht, denn: Die Klimakatastrophe verschwindet, wenn man die Augen aufmacht!

Versuch es mal. :laugh:
Hat sich eigentlich nickelich noch einmal zu dem von ihm offenbar behaupteten Einfluß "astronomischer Bewegungen" in den "nächsten Jahrzehnten" in irgendeiner Form inhaltlich geäussert und diesen "Einfluß" spezifiziert oder gar anhand von Quellen belegt ?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben