DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken? (Seite 4114)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.705.996 von Gilhaney am 13.01.18 11:14:35Hat er nicht - trotz mehrfacher Nachfrage. Ihm ist nur "Ablenken" eingefallen - die Taktik, die auch mouse_potato immer wieder versucht.

vitaquelles Taktik ist anders:
Er antwortet zwar, behauptet aber entweder auch bei den offensichtlichsten Fakten einfach das Gegenteil oder macht unqualifizierte und unpassende Bemerkungen dazu (siehe z.B. seine letzten Beiträge hier).
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.362 von rv_2011 am 13.01.18 12:16:10Bei vitaquelle meinte ich vor allem die letzten Beiträge im "Schwindel"-Thread.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.473 von rv_2011 am 12.01.18 21:42:16RV bringt wieder alles durcheinander. Es gibt beamtete Staatssekretäre und parlamentarische Staatssekretäre, aber Minister sind Politiker, die keineswegs den Beamtenstatus innehaben.

Das Aussehen der Frau Ministerin, die von einer iranischen Delegation für einen Mann gehalten wurde, was zu diplomatischer Verstimmung führte, wurde lange genug in der Presse breitgetreten. Wenn Schulz (SPD) nicht so abgrundtief häßlich wäre, hätte auch die SPD ein besseres Ergebnis eingefahren. Das Aussehen der Beteiligten spielt in der Politik eine große Rolle, das sehen Sie rückblickend an den Wahlerfolgen des Katholiken John F. Kennedy in den Staaten. das war der erste Katholik in diesem eher antikatholisch eingestelltem Land.

Die USA werden das Paris-Abkommen kündigen, die BRD die darin eingegangenen Verpflichtungen nicht erfüllen, genauso wie Österreich. Der Unterschied ist, daß Deutschland und Österreich weiter zahlen werden, die USA jedoch nicht.

Schäden durch Wetterereignisse treten entsprechend der Klimazonen verteilt auf. Das hat nichts zu tun mit "entwickelt" oder "Drittwelt" zu tun. Neu ist allerdings der Unsinn, den Sie hier postulieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.482 von for4zim am 12.01.18 21:43:04Die von Ihnen gesehenen "Anpassungsmaßnahmen" werden keinen tatsächlich nachweisbaren Erfolg haben und sind viel zu teuer, wenn man den Aufwand und die Wirkung in Relation setzt. Für die Bundesrepublik heißt das 1,5 Billionen Euro bis 2050 bei einer Klimabeeinflussung von 0,001°C (oder riesige 0,005°C nach Rechnung von RV) .
Ihre Ausführungen zu "aufrechten Industrielobbyisten" und zu Verschwörungen muß man nicht ernst nehmen, selten so einen Stuss gelesen.Sie träumen vielleicht noch von dem gutbezahltem Job in der Industrie, den Sie aber nie bekommen werden.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.362 von rv_2011 am 13.01.18 12:16:10
Zitat von rv_2011: ...unqualifizierte und unpassende...
Ja, für Alarmisten sind meine Äußerungen natürlich unpassend, aber ob gerade Du der richtige bist, um Qualifikation zu bewerten, darf bezweifelt werden.
Im Gegensatz zu dir und deinem Kumpel 4zim komme ich immerhin ohne persönliche Beleidigungen und Entgleisungen aus, das darf ich mir zu Gute halten. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.707.028 von nickelich am 13.01.18 14:07:23Gutbezahlten Job habe ich schon, danke der Nachfrage. Ansonsten sehe ich hier nur einen Stuß, das ist das, was Leugner hier von sich geben. Es gibt einen guten Realitätscheck, das ist, was kompetente Institutionen zu diesen Themen schreiben. Und da findet man keine Übereinstimmung mit dem Stuß, den Sie, mouse_potato, depodoc und der Troll hier von sich geben, während rv_2011 oder ich uns da gut rückversichern können. Es gehört zu den Fragen, bei denen Ihr Leugner nie in der Lage seid, darauf zu reagieren: welche kompetenten Institutionen stützen eigentlich das, was hier geschrieben wird? Die zweite nie beantwortete Frage ist die nach dem behaupteten Ende der globalen Erwärmung 1998. Die Realität zeigt was ganz anderes, dass die globale Erwärmung nach 1998 das gleiche Tempo hatte wie davor. Die logische Schlußfolgerung: die Leugner haben Unsinn behauptet. Jetzt wollen sie dazu nicht stehen. So funktioniert das mit dem Leugnen...

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.707.028 von nickelich am 13.01.18 14:07:23Sie argumentieren mal wieder mit Phantasiezahlen. Die 0,005°C stammen jedenfalls nicht von mir. Und die 1,5 Bio sind allenfalls die Investitionskosten - ohne Gegenrechnung der Erträge. Machen in anderen Bereichen auch solche Milchmädchenrechnungen?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.708.666 von rv_2011 am 13.01.18 19:07:46Die Zahlen zu den Kosten stammen nicht von mir. Allerings auch nicht aus grünen Lügnerquellen sondern von einem Industrieverband, in den beispielsweise auch Windkraftanlagenbauer einzahlen. Daß Sie sich nicht mehr an die von Ihnen angegebene Zahl von der verminderten Temperaturzunahme erinnern können, die durch Maßnahmen in Deutschland erzielbar ist, stimmt bedenklich. Ist nicht so lange her. Fröhliche Suche!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.708.969 von nickelich am 13.01.18 20:17:11Ich denke doch nicht daran, zu suchen, woher Ihre Phantasien stammen könnten! ;)

Deutschland verursacht derzeit ca. 2,5% der Treibhausgasemissionen - in früheren Jahrzehnten war es deutlich mehr. (Dieser Anteil ist noch höher, wenn man die auf importierte bzw. exportierte Güter entfallenden Emissionen hinzurechnet bzw. abzieht.)
Wenn Klimaschutzmaßnahmen den Temperaturanstieg um nur 1 Grad verringern (das ist sehr konservativ gerechnet!), und wenn sich alle Länder gleichmäßig gemäß ihrem gegenwärtigen Anteil an den Emissionen daran beteiligen würden (in Wahrheit muss gemäß dem Verursacherprinzip unter Einbeziehung der Vergangenheit der Anteil der alten Industriestaaten weit höher sein) dann würde auf Deutschland eine Temperaturverringerung von 0,025°C entfallen - also das 5fache des mir von Ihnen unterstellten Wertes und das 25fache Ihrer Zahl. Aus den oben genannten Gründen sollte der Wert noch deutlich höher liegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.473 von rv_2011 am 12.01.18 21:42:16Mit Beamtenbeleidigung bezeichnet man die Beleidigung eines Amtsträgers, die während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst begangen wurde. Einen eigenen Straftatbestand stellt dies etwa im französischen Strafrecht dar («Outrage à agent public», Artikel 433-5 Code pénal), nicht jedoch in Deutschland und Österreich.

Haben Sie vielleicht die Politikerschelte mit Majestätsbeleidigung verwechselt? Bei einem deutschen Minister greift der Paragraph nicht. Der Anwalt Erdogans hatte sich auf ihn berufen . Der Paragraph 103 ist überdies kürzlich abgeschafft worden. Ihre beleidigenden Aussagen zu Donald Trump sind somit nicht mehr strafbar.

Das ungewöhnliche Aussehen der Frau Minister zu kommentieren ist überdies keine Beleidigung. Aussagen zur Ästethik sind immer subjektiven Ursprungs, auch wenn eine Mehrheit das ähnlich sähe. Die Verwechslung mit einem Mann hat tatsächlich stattgefunden, einem Mann darf eine iranische Frau nicht die Hand geben.
Verständlich wird das Aussehen, wenn man berücksichtigt, daß die Umweltministerin kürzlich ihre Lebensgefährtin heiratete.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben