DAX+0,08 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,28 %

Borussia Dortmund zurück an die Spitze! (Seite 10988)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Es geht mir doch gar nicht so oft ums fussballerische (auch wenn das Board Sport und technik ist)

Aber die Börse ignoriert doch die wirtschaftliche Faktoren und bewertet rein die Fussballergebnisse und wenn die dann idiotisch ausfallen (Vorunde viel Glück) jetzt viel Pech...

Kommt eine irre Berg und Talfahrt zustande..
Es ist z.B. besser mi1 1 punkt Vorsprung Meister zu werden als mit 93 Punkten (spart Prämien)

U.u. sogar besser 2. zu werden als Meister - ja gut der Supercup..
-------------------------------------
Das fussballersiche ...natürlich musste gegn Frankfurt und Heimspiel Hoffenheim bei diesen Chancen gewonnen werden...dann kann in Nürnberg verloren werden..und es wären trotzdem 6 Punkte+torverhältniss to

Bayern ist schwach - und die restliche Konkurrenz auch - da war meine Analyse richtig!
6-8 Punkte Vorsprung wäre im April auch ein Entscheidung gewesen--es geht ja nicht darum ob THEORETISCH bei 4 Restspielen noch was möglich wäre...ist man erstmal so nah dran...wird die Meisterschaft nicht mehr so verschenkt wie z.B. gegen Hoffenheim..
---------------------------------------
Jedenfalls ist eine Bewegung im Mkap. von 1.Mrd. bis 600 Mio.€ in einer Saison krass übertrieben..da SOWIESO 90% der Erträge in den KADER fließt und z.B. nur winzige Dividenden gezahlt werden...

Es handelt sich um eine Unterhaltungsaktie mit einem kleinen Wettanteil!
------------------------------
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wäre ja schon cool wenn man nun 5/1 gegen Leverkusen verliert. Dann gibt eine dermassen heftige übertreibung nach unten als wäre der BvB pleite ich würde dann während der Saison schon holen.. gar nicht darauf warten dass man kurz vor oder am Anfang der Sommerferien nochmal günstiger ist wenn es laufen würde wie immer
Im Fußball kann es sich alles so schnell wenden. Paco Alcacer vor Wochen noch als Superschnäppchen gefeiert. Nun trifft er nicht mehr und man hat ihm einen fetten Vertrag gegeben. Jetzt stellt sich wieder die Frage wie geht es weiter. Die Frage die ich mir auch stelle ist wie geht es nach Reus weiter. Der wird nicht mehr ewig spielen, auf Grund seines Alters und seiner Verletzungsanfälligkeit. Gut vielleicht kann Philipp ihn ersetzen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.906.027 von Freibauer am 19.02.19 08:40:03
Zitat von Freibauer: Es geht mir doch gar nicht so oft ums fussballerische (auch wenn das Board Sport und technik ist)

Aber die Börse ignoriert doch die wirtschaftliche Faktoren und bewertet rein die Fussballergebnisse und wenn die dann idiotisch ausfallen (Vorunde viel Glück) jetzt viel Pech...

Kommt eine irre Berg und Talfahrt zustande..
Es ist z.B. besser mi1 1 punkt Vorsprung Meister zu werden als mit 93 Punkten (spart Prämien)

U.u. sogar besser 2. zu werden als Meister - ja gut der Supercup..
-------------------------------------
Das fussballersiche ...natürlich musste gegn Frankfurt und Heimspiel Hoffenheim bei diesen Chancen gewonnen werden...dann kann in Nürnberg verloren werden..und es wären trotzdem 6 Punkte+torverhältniss to

Bayern ist schwach - und die restliche Konkurrenz auch - da war meine Analyse richtig!
6-8 Punkte Vorsprung wäre im April auch ein Entscheidung gewesen--es geht ja nicht darum ob THEORETISCH bei 4 Restspielen noch was möglich wäre...ist man erstmal so nah dran...wird die Meisterschaft nicht mehr so verschenkt wie z.B. gegen Hoffenheim..
---------------------------------------
Jedenfalls ist eine Bewegung im Mkap. von 1.Mrd. bis 600 Mio.€ in einer Saison krass übertrieben..da SOWIESO 90% der Erträge in den KADER fließt und z.B. nur winzige Dividenden gezahlt werden...

Es handelt sich um eine Unterhaltungsaktie mit einem kleinen Wettanteil!
------------------------------


Sorry,
aber was hast du da fürn Spiel gesehen gegen Frankfurt?
...muss gewonnen werden!!!
Die dickste Möglichkeit hatte Frankfurt direkt am Anfang von Da Costa.
Da hätte es schon 1:0 stehen können, müssen.
Dann hatte Reus nach seinem Tor 2 dicke Chancen, wo er auch alles richtig macht, aber man kann nicht davon ausgehen das jeder Ball so leicht drin ist, dann muss er sie halt besser platzieren und dann steht immer noch ein Trapp im Tor.
Wobei der Lattenknaller schon verwertet werden müsste.
Vergeß nicht die 3 Großchancen von Rebic.
Beide Torhüter mit Glanzparaden.
Ich habe nicht die BVB Brille auf, für mich war es ein gerechtes unentschieden.
BVB hat die ganze Sasion davon gelebt die Grosschancen zu verwerten..ab dem Frankfurtspiel fehlte erst das...
dann absurde Abwehrfehler in der Schlussphase... gehen Bremen +Hoffenheim..
Frankfurt musste tatsächlich nicht gewonnen werden--aber die Kombi mit Bremen/Hoffenheim war krass.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.906.129 von 1Fuchs am 19.02.19 08:49:10
Zitat von 1Fuchs: Im Fußball kann es sich alles so schnell wenden. Paco Alcacer vor Wochen noch als Superschnäppchen gefeiert. Nun trifft er nicht mehr und man hat ihm einen fetten Vertrag gegeben. Jetzt stellt sich wieder die Frage wie geht es weiter. Die Frage die ich mir auch stelle ist wie geht es nach Reus weiter. Der wird nicht mehr ewig spielen, auf Grund seines Alters und seiner Verletzungsanfälligkeit. Gut vielleicht kann Philipp ihn ersetzen.


Alcacer ist runter von seiner rosa wolke, das war früher oder später zu erwarten.
Dass philipp reus ersetzen kann......das meinst du nicht ernst, nein, das kannst du nicht ernst meinen.
Auch gestern, wie eigentlich immer, der schlechteste.
Vielleicht hab ich mich eingeschossen auf den.....trotzdem.

Zu „bayern ist schon meister“:
Halt stopp, noch lange nicht! Ein bayern wie vor 2-3 jahren wäre das, ja. Nicht das heutige bayern. Viel zu instabil, viel zu unflexibel, viel zu ich möcht schon sagen schlecht.
Das kann sich sooo schnell wieder wenden. Lass sie gegen pool weiterkommen. Jede extrarunde cl kostet potenzial ohne ende. Lass sie am wochenende nach einer deprimierenden poolniederlage gegen hertha verlieren und bvb biegt das ding gegen lev irgendwie.
Der käse ist noch lange nicht gebissen.

Der aktienkurs sollte jetzt schön langsam unten angekommen sein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Läuft doch wirklich nicht so schlecht der Triple Trouble :p
Man hat schließlich mit sattem Vorsprung den Titel des Herbstmeisters erspielt :cool:
Der Trend der BVB Aktie nimmt Fahrt auf. :D
Die Fanaktionäre übertreiben so dermaßen, dass es einem Angst und Bange wird :yawn:
Letzte Saison hat Geschke den Kurs bei 5 Euro abgesichert und alles abgekauft.
Vorher würde ich da nichts probieren. Viel zu riskant der Fußball :rolleyes:
Dass die Aktie locker auf 10 Euro hoch schoß zeigt das Potential einer wahren Fanaktie.
Die Investoren agieren ohne jeden Sinn und Verstand :kiss: Aber schwer optimal zu nutzen :cry: :confused: :mad:
Wir haben ja noch genug andere MDAX/SDAX Unternehmen bei denen sich der Einstieg mehr lohnt.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.907.467 von butch. am 19.02.19 10:41:11Ich denke, dass der Boden hier leider noch bis zum Sommer nicht erreicht wird, denn es gibt jetzt kaum einen Anreiz, die Aktie zu kaufen. Der negative sportliche Trend des jungen und unerfahrenen BVB Teams hält an und nun kommt mit Leverkusen ein Team mit breiter Brust. Bayer hat schon öfter in Dortmund gewonnen und meiner Meinung nach wird er auch dieses mal tun. Es wird ein harter Kampf um die Meisterschaft, denn wie einige schon geschrieben haben ist auch Bayern nicht besonders gut drauf. Aber Bayern haben ein sehr erfahrenes Team, jeder Spieler weiß was zu tun ist, das Team blieb fast unverändert, während BVB viele junge Talente direkt in die Startelf befördert hat. Nun kommt der Einbruch (5 Spiele hintereinander ohne Sieg), der immer während einer langen Saison kommt, Bayern hatte auch eine Schwächephase fast jedes Jahr. Viele schrieben hier, dass der BVB wirtschaftlich gut dasteht, das finde ich auch. Aber BVB ist kein Unternehmen, das Produkte oder Dienstleistungen anbietet, sondern Fussball steht hier im Mittelpunkt. Kommen die Ergebnisse nicht, dann geht der Kurs in den Keller, das zeigen die letzten Wochen ganz deutlich, das ist Fakt. Vieles hängt an der Leistung von Reus ab und nun wird er natürlich schmerzlich vermisst. Philip und Paco schlagen nicht (mehr) ein, es fehlt ein bulliger Stürmer a la Plea der die Dinger verwertet. Leider sehe ich zurzeit keine Kaufgründe, die nächsten Ergebnisse werden entscheidend für den weiteren Verlauf der BL sein, besonders was die Moral und Selbstvertrauen angeht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.907.881 von NickelChrome am 19.02.19 11:20:28Ich finde es schon wahnsinn, wass der BVB für Gehälter zahlt. Ein Götze bekommt ca 10 Mio Euro jährlich ohne Prämien. Die 11 Mio für Reus sind gerechtfertigt.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben