checkAd

Borussia Dortmund zurück an die Spitze! (Seite 11918)

eröffnet am 02.08.06 14:08:34 von
neuester Beitrag 18.04.21 21:37:19 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
08.04.21 12:29:31
Beitrag Nr. 119.171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.736.941 von Informierer am 08.04.21 12:02:21
Zitat von Informierer: Warum hat man dann in Manchester keine Zuschauer zugelassen?, mit den dort Geimpften wäre doch ein Stadion gut zu füllen.


weil es noch zu viele Nicht-Geimpfte gibt und insofern ein zu großes Restrisiko besteht. In der Premier League ist der Plan, daß im Mai wieder Zuschauer zugelassen werden, an dem Plan hält man fest, macht Sinn.
Borussia Dortmund | 5,190 €
Avatar
08.04.21 13:03:43
Beitrag Nr. 119.172 ()
Die BVB Aktie im Vergleich zum DAX
Die höchste Leerverkaufsquote gab es Ende Oktober und genau dort war auch der tiefste Aktienkurs, 4,17. Am 2.11. war man punktgleich mit den Bayern an der Spitze, man hatte einen schönen Vorsprung auf die Nicht-CL Plätze, aber diesen schönen Vorsprung hat man wochenlang durch etliche suboptimale Ergebnisse verspielt. Und in diesern Wochen performte die BVB Aktie mit nicht zu überbietender Deutlichkeit besser als der DAX. Erst jetzt, wo man gegen Frankfurt verloren hat, ist diese Performance leicht schlechter. Keineswegs krass, sondern leicht schlechter. Es ist für jeden Long-Investierten völlig unerheblich, ob es mal zwischendurch 5-15% schlechter oder besser läuft.

Natürlich ist das gute Abschneiden in der Champions League und im Pokal klar positiv. Aber die erneute CL Qualifikation ist deutlich wichtiger. In so einer Situation wäre es rational nachvollziehbar gewesen, wenn die BVB Aktie diese negative Entwicklung ganz anders abgebildet hätte. Die BVB Aktie hätte also wochenlang entweder seitwärts mit dem DAX oder leicht schlechter performen müssen, um dann bei dem nun sehr sicheren Verpassen der Champions League klar schlechter zu performen.

Das ist aber nicht passiert und zwar gar nicht! Einerseits ging es auch um die Leerverkaufsaktivitäten von drei Hedgefonds, die damit meldepflichtig wurden, andererseits geht es immer noch um die Coronasituation, die sich monatelang verbessert und weiter verbessern wird. Die Signale, daß sehr bald wieder Zuschauer kommen werden, sind völlig eindeutig.

Wir können hier gerne kontrovers diskutieren, habe ich nichts dagegen, finde ich super spanndend. Jedem seine Meinung. Aber wenn etliche Leute dann bei der totalen Fanboykontroverse über Ostern mit zig postings sich ständig auf mich beziehen, dann muss meine Antwort, die übrigens tagelang überhaupt nicht stattgefunden hat, eben eine Wiederholung sein.

Hier wurde gesagt, halbgott ist schon längst raus, halbgott hat hohe Verluste undundund

Ich aber habe wirklich sehr oft dargestellt, worum es mir geht, ich habe einen Anlagehorizont bis 2024 und werde mir die Sache noch mal genauer ansehen, wenn wieder 80.000 Zuschauer da sind. Hätte sich BVB jetzt erneut für die CL qualifiziert, wäre die Sache kurzfristig viel einfacher gewesen, ist klar. Aber das negative Ereignis ändert wenig bis nichts am Investmentcase, dieser richtet sich nach der Coronasituation und der CL Reform in 2024. Bei der kurzfristigen Situation werde ich genauer analysieren, was passiert wenn nach erstem Kauf 12 Monate später wieder Zuschauer zugelassen werden. Ich bin nicht seit 12 Monaten wieder investiert, macht keinen Sinn, die Sache vorher zu beurteilen.

Einerseits demnächst Zuschauer und der andere sehr wichtige Grund waren Transferspekulationen im Sommer. Kann mit im Leben nicht vorstellen, daß der Aktienkurs negativ reagieren könnte, wenn sich die Gerüchte rund um Haaland verdichten sollten. Im sehr wichtigen CL Spiel gegen Manchester City war Haaland eher einer der schwächeren, Sancho war gar nicht dabei. Überragend war Bellingham und die Mannschaftsleistung insgesamt war sehr überzeugend. Bei utopischen Ablösesummen kann sich jeder durchrechnen, zu was dieser Kader im Stande sein könnte, auch wenn ein Topspieler ersetzt werden muss. Ich bin dagegen, daß Topspieler verkauft werden, habe aber immer gesagt, daß es weniger um meine Meinung geht, sondern um daß, was stattfindet und was es für den Aktienkurs bedeuten könnte. Und ich habe auch gesagt, daß bei utopischen Ablösesummen eine Grenze überschritten werden könnte, wo ein Verkauf nicht völlig verkehrt sein muss.

An all diesen Argumenten hat sich durch die Niederlage gegen Frankfurt NICHTS, wirklich gar NICHTS geändert. Wird sich auch nicht ändern, wenn man jetzt gegen Stuttgart verlieren sollte und wieder im Forum der totale Fanboyalarm stattfindet. Wenn die Leute sich hier sehr oft auf mich beziehen, dann wird es von mir immer die selbe Antwort geben müssen.









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Borussia Dortmund | 5,200 €
Avatar
08.04.21 13:29:38
Beitrag Nr. 119.173 ()
Zuschauerauslastung bei der EM 25%?
Die Europameisterschaft hat insgesamt 12 Gastgeber, alle sollten bis 7.4. ein Konzept vorlegen, unter welchen Bedingungen man Zuschauer zulassen will. Bei allen ist dies längst geschehen, München war extrem spät dran, hat aber jetzt auch ein Konzept vorgelegt. Es gab Gerüchte, daß die EM ohne München stattfinden könnte, wenn dort keine Zuschauer kommen würden und sich München von daher zurückzieht. Jetzt wurde folgendes gesagt:

Die Stadt versicherte allgemein: »Ein Rückzug war und ist aus Münchner Sicht kein Thema.«
https://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-em-2021-muenc…

In Amsterdam, Rom und Bilbao wird mit einer Zuschauerauslastung von 25% kalkuliert, in Rom sollen 15.000 Zuschauer kommen dürfen:
https://www.sport1.de/fussball/em/2021/04/em-rom-amsterdam-u…

Die neue Bundesliga Saison beginnt erst am 13.8. also zwei Monate später als die Europameisterschaft. In diesen zwei Monaten werden im Worst Case mindestens 40 Mio Impfungen stattfinden, beim neuen Impfstoff von Johnson würde bereits eine Einmalimpfung ausreichen. Im Best Case wird mit deutlich mehr gerechnet, nämlich über 40 Mio Impfungen pro Monat. Man hätte also zwischen 40 und über 80 Mio Impfungen nur allein zwischen der Europameisterschaft und dem Saisonbeginn der Bundesliga.

Ich gehe davon aus, daß bereits am ersten Spieltag der neuen Saison ikn Dortmund bis zu 15.000 Zuschauer kommen könnten, und daß spätestens im neuen Jahr sogar wieder mit ausverkauften Stadien zu rechnen ist. Diese Prognose von mir ist natürlich spekulativ, kann jeder draus machen was er will. Ich bin mir aber sehr sicher, daß es dramatisch besser laufen wird, als hier im Thread mehrheitlich dargestellt (zu Saisonbeginn gar keine Zuschauer, im weiteren Verlauf höchstens 5000 Zuschauer, insgesamt würde die Sache viele Jahre dauern).
Borussia Dortmund | 5,200 €
Avatar
08.04.21 14:17:17
Beitrag Nr. 119.174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.737.952 von halbgott am 08.04.21 13:03:43
Zitat von halbgott: An all diesen Argumenten hat sich durch die Niederlage gegen Frankfurt NICHTS, wirklich gar NICHTS geändert. Wird sich auch nicht ändern, wenn man jetzt gegen Stuttgart verlieren sollte und wieder im Forum der totale Fanboyalarm stattfindet. Wenn die Leute sich hier sehr oft auf mich beziehen, dann wird es von mir immer die selbe Antwort geben müssen.


Macht ja nix. Gibt ja auch immer wieder die selbe Antwort auf den Blödsinn den du quatscht.

Guck dir den Kurs an. Beschissener geht's kaum.

DAX von einem Allzeithoch zum nächsten. BVB Aktie im selben Zeitraum halbiert!

Warum? Unter anderem:
- keine CL nächste Saison
- massive Schuldenerhöhung
- keine nennenswerten Zuschauerzahlen in absehbarer Zeit
- Mannschaft muss neu aufgebaut werden
- Umsatzeinbruch
- Verluste in mehrstellige Millionenhöhe
- angedachte Kapitalerhöhung und bevorstehende Kursverwässerung
- fatale Kaderpolitik
- Pandemie wirft den BVB um mehr als ein halbes Jahrzehnt zurück


Das sind Fakten und der Grund dafür, das die BVB Aktie im deutschen Markt zu den absoluten Verlierern gehört. Und natürlich wird der Kurs auch bei einer Niederlage gegen Stuttgart weiter nachgeben. Da kann man die Uhr nach stellen. Das ist dann deine 14. Nachkaufmöglichkeit allein seit September. Da du ja nach Niederlagen immer kaufst. :D
Ich kann dir nur raten einen Sparplan durchzuführen. Ist günstiger für dich, ager vermutlich hast du den Laden schon im Alleingang bis Saisonende aufgekauft. :D
Borussia Dortmund | 5,200 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.04.21 16:42:21
Beitrag Nr. 119.175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.739.365 von -Realist- am 08.04.21 14:17:17
Zitat von -Realist-:
Zitat von halbgott: An all diesen Argumenten hat sich durch die Niederlage gegen Frankfurt NICHTS, wirklich gar NICHTS geändert. Wird sich auch nicht ändern, wenn man jetzt gegen Stuttgart verlieren sollte und wieder im Forum der totale Fanboyalarm stattfindet. Wenn die Leute sich hier sehr oft auf mich beziehen, dann wird es von mir immer die selbe Antwort geben müssen.


Macht ja nix. Gibt ja auch immer wieder die selbe Antwort auf den Blödsinn den du quatscht.

Guck dir den Kurs an. Beschissener geht's kaum.

DAX von einem Allzeithoch zum nächsten. BVB Aktie im selben Zeitraum halbiert!

Warum? Unter anderem:
- keine CL nächste Saison
- massive Schuldenerhöhung
- keine nennenswerten Zuschauerzahlen in absehbarer Zeit
- Mannschaft muss neu aufgebaut werden
- Umsatzeinbruch
- Verluste in mehrstellige Millionenhöhe
- angedachte Kapitalerhöhung und bevorstehende Kursverwässerung
- fatale Kaderpolitik
- Pandemie wirft den BVB um mehr als ein halbes Jahrzehnt zurück


Das sind Fakten und der Grund dafür, das die BVB Aktie im deutschen Markt zu den absoluten Verlierern gehört. Und natürlich wird der Kurs auch bei einer Niederlage gegen Stuttgart weiter nachgeben. Da kann man die Uhr nach stellen. Das ist dann deine 14. Nachkaufmöglichkeit allein seit September. Da du ja nach Niederlagen immer kaufst. :D
Ich kann dir nur raten einen Sparplan durchzuführen. Ist günstiger für dich, ager vermutlich hast du den Laden schon im Alleingang bis Saisonende aufgekauft. :D


Seit dem ersten Corona Absturz performant man brutal krass schlechter als der DAX, was macht halbgott draus. Nehme irgendeinen zweiten Tiefpunkt und rechne nur noch mit dem.
Dass sich Schrottmund bis dahin nicht erholt hat im gegensatz zum DAX geschenkt.
Dass Dortmund seit dem Absturz bei ~10 Euro bei knap der Hälfte steht völlig bizar egal.

Ausblenden wäre echt die einzige Lösung für den, aber ich befürchte dann fallen noch mehr auf sein geblubber rein...









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Borussia Dortmund | 5,255 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.04.21 16:53:52
Beitrag Nr. 119.176 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.741.648 von Alesto am 08.04.21 16:42:21
Zitat von Alesto:
Zitat von -Realist-: ...

Macht ja nix. Gibt ja auch immer wieder die selbe Antwort auf den Blödsinn den du quatscht.

Guck dir den Kurs an. Beschissener geht's kaum.

DAX von einem Allzeithoch zum nächsten. BVB Aktie im selben Zeitraum halbiert!

Warum? Unter anderem:
- keine CL nächste Saison
- massive Schuldenerhöhung
- keine nennenswerten Zuschauerzahlen in absehbarer Zeit
- Mannschaft muss neu aufgebaut werden
- Umsatzeinbruch
- Verluste in mehrstellige Millionenhöhe
- angedachte Kapitalerhöhung und bevorstehende Kursverwässerung
- fatale Kaderpolitik
- Pandemie wirft den BVB um mehr als ein halbes Jahrzehnt zurück


Das sind Fakten und der Grund dafür, das die BVB Aktie im deutschen Markt zu den absoluten Verlierern gehört. Und natürlich wird der Kurs auch bei einer Niederlage gegen Stuttgart weiter nachgeben. Da kann man die Uhr nach stellen. Das ist dann deine 14. Nachkaufmöglichkeit allein seit September. Da du ja nach Niederlagen immer kaufst. :D
Ich kann dir nur raten einen Sparplan durchzuführen. Ist günstiger für dich, ager vermutlich hast du den Laden schon im Alleingang bis Saisonende aufgekauft. :D


Seit dem ersten Corona Absturz performant man brutal krass schlechter als der DAX, was macht halbgott draus. Nehme irgendeinen zweiten Tiefpunkt und rechne nur noch mit dem.
Dass sich Schrottmund bis dahin nicht erholt hat im gegensatz zum DAX geschenkt.
Dass Dortmund seit dem Absturz bei ~10 Euro bei knap der Hälfte steht völlig bizar egal.

Ausblenden wäre echt die einzige Lösung für den, aber ich befürchte dann fallen noch mehr auf sein geblubber rein...










Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Borussia Dortmund | 5,245 €
Avatar
08.04.21 16:59:12
Beitrag Nr. 119.177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.739.365 von -Realist- am 08.04.21 14:17:17
Die Performance im Vergleich
Zitat von -Realist-: Guck dir den Kurs an. Beschissener geht's kaum.

DAX von einem Allzeithoch zum nächsten. BVB Aktie im selben Zeitraum halbiert!



Ein Drittel meines Depots ist in andere Aktien investiert:
Westwing, Lang & Schwarz, Lion E-Mobility, Audius, Haier, Oekoworld, VW und Hellofresh.

Audius ist eine der älteren Positionen, vor 14 Monaten gekauft, die steht jetzt +96% im Plus
Westwing habe ich jetzt gerade am 4.3. gekauft, +53%
VW sehr kleine Position, bin ich leicht im Minus
Lion E-Mobility ist extrem gut gelaufen, das meiste längst realisiert, die bestehende Position +21% im Plus
Haier +7%, aber nicht weiter bedeutend
Lang & Schwarz Anfang Januar 2021 erstmals gekauft, danach mehrmals dazugekauft, Gewichtung aufs gesamte Depot bezogen 10% ist insgesamt knapp +50% im Plus
Hellofresh +9%
Oekoworld 0% da habe ich aber getradet, ist aber nicht wichtig, da kleine Position

Dazu eine hübsche Cashposition, weil ich nicht alle Gewinne reinvestiert habe von den Nicht-Fussballaktien. Unterm Strich geht es diesem Drittel Nicht-Fussballaktien sehr gut.

Bei den Fussballaktien habe ich bei Ajax und Lazio sehr gute Gewinne mitgenommen, ich war wie gesagt überhaupt nicht in BVB investiert. Am 21.8. habe ich erstmals den kompletten Kram in ein Wikifolio umgeschichtet, komplett alle Fussballaktien sind jetzt unter 10% im Minus, hat aber mit meiner langjährigen Performance nix zu tun, das ist nur die Performance seit August.

Dem Depot insgesamt könnte es viel besser gehen, das ist gar keine Frage. Nur dieses Gejammer, daß die BVB Aktie wahnsinnig schlecht performen würde, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe bei den extrem gut gelaufenen Aktien ein gewisses Risiko, daß sie auch konsolidieren können, ich würde mich viel zu weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich dafür eine Prognose bis 2024 abgeben müsste. Genau in diesem Punkt sieht es bei der BVB Aktie sehr anders aus, das ist meine Meinung.

Meine Meinung mit absurden Argumenten hier zu zerreden, ist völlig absurd. Denn ich habe die BVB Aktie nicht bei 10, 9, 8, 7 oder 6 gekauft, folglich kann ich da gar nicht sehr schlecht performt haben und folglich habe ich da auch langfristig andere Performanceaussichten. Meine BVB Kaufkurse liegen bei 4,xx und 5,xx und ich schaue mir die Sache an, wenn ich 12 Monate investiert bin. Also wenn Zuschauer kommen, wenn Transfersommer längst gewesen ist, usw.
Borussia Dortmund | 5,245 €
Avatar
08.04.21 17:24:16
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
08.04.21 17:51:42
Beitrag Nr. 119.179 ()
Das DAX Märchen
Mein Ersteinstieg bei der BVB Aktie war im Jahr 2010 beim Aktienkurs 0,97
Ich suche jetzt nicht das genaue Datum raus, ist ja egal. Es war Sommer 2010. Hier der Chart seit Ersteinstieg im Vergleich zum DAX:









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


An diesem Ersteinstieg war nichts glorreich, weil meine Gewichtung viel zu klein war. Die BVB Aktie ging hoch bis 3,60 und halbierte sich dann bis zum Winter 2010/11. Im Tief stand sie bei 1,80 und genau da machte ich meinen letzten Nachkauf, ich machte also ein ALL IN. Komplette Börsenkapitalisierung für den Deutschen Meister und Champions League Teilnehmer: 110 Millionen.

Seitdem hatte ich zwar versucht zu traden, performte aber am langen Ende nicht besser als die BVB Aktie selber, hatte aber quasi fast durchgehend ein ALL IN. Die einzelnen Etappen muss ich da gar nicht nachvollziehen können, es war wie gesagt nicht besser, aber eben auch nicht schlechter.

Die BVB Aktie lief hoch bis 8,34. Dann setzte eine sehr scharfe Konsolidierung ein und sehr viel tiefer bei 7 habe ich alles realisiert. So lief die Performance seit ALL IN Winter 2010/11 im Vergleich zum DAX bis zum Ausstieg Okt/Nov 2017:









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Bei Kursen über 7 hatte ich also nie verkauft, aber auch nicht gekauft. Die Performance bis dahin war ohne wenn und aber extrem besser als der DAX, auch wenn man berücksichtigt, daß ich bei ALL IN natürlich nicht alles bei 1,80 gekauft hatte, sondern sehr viele unterschiedliche Kaufkurse hatte, natürlich auch darüber. Aber der DAX konnte sich eben nicht verdreifachen, das ist alles.

Und jetzt? Mache ich im Prinzip genau das Gleiche, ich kaufe zu vielen unterschiedlichen Kursen und ob ich da kurzzeitig auch im Minus bin, interessiert überhaupt nicht. Und anders als damals, habe ich selbstverständlich auch ganz andere Aktien und auch bei den Fussballaktien habe ich auch andere. Ich bin weit von einem ALL IN entfernt. Falls aber die BVB Aktie tatsächlich noch die 4,20 erreichen sollte, ich werde da auch noch kaufen können.

Und beim Anlagehorizont sieht es anders aus als damals, der ist diesmal nämlich sogar kürzer. Bis zum Jahr 2024 dürfte die BVB Aktie besser performt haben als der DAX und könnte sehr klar im Plus sein. Ob die Aktie hochgeht, weil Haaland für 180 Mio verkauft wird, oder runtergeht weil man die CL verpasst, ist am ganz langen Ende völlig uninteressant!

Meine damalige Ansage war eine Verzehnfachung in 10 Jahren. Aber hätte ich das auch gesagt, wenn man mich mit den kommenden Fakten konfrontiert hätte?

- nie wieder Titel
- 50% Kapitalerhöhung, von dem Geld kauft man sich Immobile, der Rest wird einfach direkt verbrannt
- Klopp spielt gegen den Abstieg und verlässt den Verein
- Nachfolger wird gekündigt, obwohl er erfolgreich ist
- Bombenanschlag mit teilweise extremen Wertverlust für die Mannschaft (Bartra) und sportl sehr lange chaotische Zeit
- Nachfolger von Tuchel wird wegen Erfolglosigkeit entlassen

Das alles nicht etwa in 10 Jahren, sondern in 7 Jahren. Hätte ich die Aktienperformance bei diesen Bedingungen unterschrieben? Wohl kaum. Ich hätte eine Abstiegsgefahr in Abrede gestellt.

Es lief dramatisch besser als ich es erwartet hatte und die Performance war dabei klar besser als der DAX. Der obige Chart geht ja nur bis zu meinem Ausstiegszeitpunkt bei 7 Euro.

Und jetzt? Kaufe ich BVB Aktien deutlich unter meinem damaligen Ausstiegskurs. Natürlich läuft das nicht direkt alles wie am Schnürchen. Das tut es aber eh fast nie. Die BVB Aktie lief von 3,50 in 2010 bis 3,50 in 2015 5 Jahre seitwärts, wer diesen Zeitraum nimmt, hat eine verheerend schlechtere Performance als der DAX gehabt.

Es kommt auf den Einstiegszeitpunkt an. Der Einstiegszeitpunkt ist jetzt nach meinem Dafürhalten optimal, weil ähnlich wie beim letzten Verpassen der CL eine Übertreibung vorliegt. Wer damals zwischen 3 und 4 (Sommer 2015) gekauft hatte und die notwendige Geduld, hatte eineinhalb Jahre später +50% bzw drei Jahre später eine glatte Verdreifachung des Aktienkurse. Warum? Die Ausverkaufskurse aufgrund Leerverkäufe BlackRock und Verpassen der CL machten es möglich. :rolleyes:
Borussia Dortmund | 5,195 €
Avatar
08.04.21 18:02:15
Beitrag Nr. 119.180 ()
So, gestern mal eben über 650.000 Impfungen...ist ja schonmal nicht sooo schlecht...ich war ganz klar der Meinung, dass nennenswerte Zuschauerzahlen lange auf sich warten lassen werden...das denke ich momentan nicht mehr!! Schon in 14 Tagen wird an mind. einem Tag die Mio Grenze/ Tag überschritten werden...rechnen kann jeder selber...ich bin mir recht sicher, dass ich als nicht Opa...im Sommer geimpft im Flieger sitze... und klar kommen zur neuen Saison Zuschauer...und zwar einige
Borussia Dortmund | 5,195 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Borussia Dortmund zurück an die Spitze!