DAX-0,08 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-2,41 %

Nächster Megazock: Gold-Zack


ISIN: DE0007686826 | WKN: 768682 | Symbol: GOZ2
0,0000
01.07.11
SIX Swiss (EUR)
0,00 %
0,0000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Seit Wochen, wenn nicht gar Monaten ist es sehr ruhig geworden um Gold-Zack (WKN 768682)

Seit gestern ist eine verstärkte Nachfrage nach GOZ2-Aktien zu erkennen, über 0,40 wäre zudem charttechnisch sehr viel Luft nach oben!

Wenn ich mich recht entsinne, stand doch hier eine Einbringung einer Firma im Raum, in dessen Zuge die Aktie vergangenes Jahr bereits auf bis zu 1,50 gelaufen war.

Momentan scheinen sich wieder Investoren einkaufen zu wollen, andererseits deckelt auch noch einer bei 0,40, siehe Orderbuch:

Bid: 14:08:16 0,39 85.468
Ask: 14:08:16 0,40 73.385
Letzte Nachricht war dies hier:


Gold-Zack AG i.I. / Sonstiges

08.03.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Insolvenzplan-Entwurf wurde Insolvenzverwalter und Gläubigerausschuss
vorgelegt

Der Vorstand der Gold-Zack AG i.I. hat heute den Entwurf eines
Insolvenzplans dem Insolvenzverwalter und Gläubigerausschuss zur
Stellungnahme zugeleitet.

Eine renommierte niederländische Investorengruppe beabsichtigt, die
Gold-Zack AG als Beteiligungsholding wiederzubeleben. In einem ersten
Schritt soll eine deutsche Textilhandelsgesellschaft im Wege der
Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage eingebracht werden. Hierbei ist
vorgesehen, auf eine Kapitalherabsetzung bei der Gesellschaft zu
verzichten. Als weitere Maßnahme ist eine Barkapitalerhöhung geplant, bei
der allen Aktionären der Gold-Zack AG das Bezugsrecht gewährt wird.

Der Insolvenzplan-Entwurf sieht vor, dass die wesentlichen Vermögenswerte
der Insolvenzmasse, insbesondere die insolvenzrechtlichen
Anfechtungsansprüche, auch weiterhin von den bisherigen Insolvenzverwalter
in eigener Verantwortung ausschließlich zu Gunsten der Insolvenzgläubiger
verwertet werden. Zusätzlich sollen die Gläubiger insgesamt EUR 1,25 Mio.
aus Mitteln des Investors erhalten. Außerdem partizipieren sie an dem
zukünftigen Erfolg der Gold-Zack AG dadurch, dass ihnen seitens des
Investors 1 Mio. Gold-Zack Aktien zur Verfügung gestellt werden, welche
ebenfalls vom Insolvenzverwalter für die Gläubiger verwertet werden.
Insgesamt ergibt sich hierdurch - in Abhängigkeit von der Kursentwicklung
der Gold-Zack Aktie - eine deutliche Besserstellung der Gläubiger und
somit eine signifikante Quotenverbesserung

Frankfurt am Main, den 8. März 2006
Gold-Zack AG i.I.
Robert G. Loch
Vorstand



DGAP 08.03.2006
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Gold-Zack AG i.I.
Gold-Zack-Strasse 6
40822 Mettmann Deutschland
Telefon: +49(0) 2104149-0
Fax: +49(0) 2104149-218
Email: b.plathof@gold-zack.de
WWW: www.gold-zack.de
ISIN: DE0007686826, DE0007686834,
WKN: 768682, 768683,
Indizes:
Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (General Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Und plötzlich nix mehr im Ask!

Bid: 15:04:51 0,390 32.170
Ask: 15:04:51 0,400 4.500
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.496.950 von depotcheck am 18.08.06 15:11:340,40 weg / 0,41 weggekauft!


Bid: 15:45:12 0,39 34.870
Ask: 15:45:12 0,42 25.700


Hier sammelt einer (mehrere ?) ganz schön ein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.497.640 von depotcheck am 18.08.06 15:49:30akt. 0,42 und keinen interessiert es!
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.498.827 von depotcheck am 18.08.06 16:53:41Hallo,

es scheint das die intresse an goldzack steigt. bin nun schon etwas länger dabei mir sind aber ebenfalls keine news bekannt.

na ja irgend was wird schon im busch sein. die umsätze steigen und das ist eigentlich schon mal positiv.

schönen sonntag noch
und hoffentlich goldene zeiten

hans3eichel
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.525.469 von Hans3Eichel am 20.08.06 13:54:40Es sind nur wenige hier dabei, wie es scheint.

Es wird immer wieder alles aufgekauft, um dann auch die Stücke aus dem Geld zu nehmen, so geschehen heute früh, als plötzlich 0,45 hätten bezahlt werden sollen. Dadurch geraten wieder ein paar in Panik und so gab es doch noch ne Menge zu 0,40/0,41 zu kaufen.

Der Käufer scheint aber noch lange nicht genug zu haben, etwas unter Zeitdruck scheint er aber auch zu sein.

Bid: 11:41:20 0,400 34.000
Ask: 11:41:20 0,440 12.000
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.543.197 von depotcheck am 21.08.06 11:44:20Hallo
Dieser jenige der hier die Aktien einsammelt wie Du meinst könnte vielleicht auch der Dietrich Walther sein.Würde zu Ihm passen.
Grüße vom Liebhaber.
N´Abend allerseits,
ausser der Aktie gibt es noch ein weiteres interessantes Investment. Dies ist die Wandelanleihe von Gold-Zack, die ich für deutlich spannender halte.

Ich hab mal das alte Fact-Sheet rausgeholt und ein wenig in meinem Gedächtnis gekramt.

Ursprüngliches Volumen waren 125 Mio Euro. Laufzeit war bis 14.12.05 und der Coupon betrag 7%. An die Wandlungsquote erinnere ich mich nicht mehr, sie ist für diese Spekulation aber auch nicht relevant.

- Die Anleihe ist z.Zt. flat notiert. Wird also ohne Stückzinsen gehandelt. Dies ist schon etwa 3 Jahre so. 2001 oder 2002 wurden das letzte Mal Zinsen gezahlt.

- Das ursprüngliche Volumen von 125 Mio. ist aktuell reduziert auf ca. 55 Mio. Als die GOZ-Welt noch in Ordnung war hatten einige (Groß-)Aktionäre schon wärend der Laufzeit gewandelt, so dass etwa 110-115 Mio. Volumen übrig blieben. Bei dem dramatischen Rettungsversuch kurz vor der eigentlichen Insolvenz wurden 50% der Anleihe in Aktien getauscht. Dies war eine Forderung der BaFin wegen irgendwelcher Haftungsgeschichten (im Zusammenhang mit Gontard?). Meiner Meinung nach hat damals Dietrich Walter massiv Anleihen gekauft, um die 50% Grenze zu erreichen.

- GOZ hat bis auf die Anleihe nahezu keine Verbindlichkeiten gehabt. Walters Lieblingsspruch war immer " Mit Gott, aber ohne die Banken" .

- Die Anleihebesitzer sind Gläubiger ersten Ranges im Insolvenzverfahren und haben berechtigte Hoffnung auf eine denke ich "ordentliche" Quote. Zum Beispiel befinden sich in der Insolvenzmasse noch die Pako Immobilien (Refugium, Golden Age Property). Diese allein sollten etliche Prozent bringen.

Kommt es zur Abwicklung der Gold-Zack können die Anleihebesitzer eine hoffentlich hohe Quote einfahren. Kommt es zur Wiederbelebung müssen die Gläubiger erst recht gut bedient werden, um einem Neuanfang nicht im Wege zu stehen.

Wenn man der letzten Ad-Hoc Glauben schenken darf, so würden 1,25 Mio Euro und 1 Mio Aktien für die Anleihe-Besitzer zusätzlich verteilt. Dies allein wären 2,2% und 18,2 Aktien je 1000 € Anleihe.

Ich für mein Teil habe mich die letzten Jahre über reichlich eingedeckt (Durchschnittskurs ca. 4,8%) und brauche jetzt nur noch zu warten auf den Geldsegen (sofern er denn kommt und ich mich nicht vertan haben sollte.)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben