DAX+0,10 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,05 %

EPIGENOMICS N Helden (Seite 4042)


ISIN: DE000A11QW50 | WKN: A11QW5 | Symbol: ECX
1,828
08:00:34
Berlin
+0,99 %
+0,018 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.495 von Mylu am 21.10.18 12:00:27
Zitat von Mylu: Kommen wir zu Epi zurück. Was sind denn deiner Meinung nach Takeover Preise wo du sagen würdest Zours und Co (dich eingeschlossen :D) würden abgeben?

Meiner Meinung nach ist es einem Big Fish egal ob er 200 oder 300Mille hinlegt. Er will Sicherheit. Geht man davon aus könnte ich mir durchaus im Glücksfall knapp 10€ vorstellen. Allerdings sollten wir uns der ganzen Sache auch nicht zu sicher sein, da sonst der Kurs diebzgl schon einiges vorwegnehmen würde. Aktuell sehen wir aber 1,98€. :keks:


Zum Thema Ü-Preis verweise ich auf mein jüngeres Posting an Bam

https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.p…

Hinzuzufügen ist vielleicht, dass BBHK nach meiner Kalkulation nur schwer auf einen Einstandspreis von aktuell unter 3,50 € kommt, was allerdings natürlich ein bißchen davon abhängig ist, wieviel man noch "überbezogen" hat via BZR-Zukauf. Insofern wird Zours kaum glücklich sein mit einem Preis unter 4,5-5 €.

Was mich betrifft, halte ich schlicht zu wenig, als das ich da eine Rolle spiele. Aber ich verweise auf die übliche Renditeerwartung von VC-Investoren, die eine Exitrendite von mind. Faktor 3 auf Sicht von 5 (!) Jahren anstreben (bei immanenten Totalverlustrisiko). Vom Verlustrisiko gleicht ECX ein wenig einem VC-Investment. Aber der Faktor Zeit spielt eine große Rolle. Kommt der takeover bereits in 2019 wäre auch "nur ein Doppler" bereits eine klasse Rendite (mit der ich sicherlich auch zufrieden wäre)...

Was die Sicherheit betreffs Gebotsabgabe betrifft, so stimme ich prinzipiell zu. Niemand macht gerne Angebote, die scheitern. Ist immerhin auch ein teurer Spaß. Andererseits hat es ein potentieller Bieter ja auch ein stückweit selbst in der Hand die Bedingungen intelligent auszugestalten. Aber natürlich hilft auch die angepasste Aktionärsstruktur durch die KEs.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.648 von epipro am 21.10.18 12:31:45Hatte ich dann doch richtig in Erinnerung. Sollte epi davon wirklich noch nichts wissen wäre es ein absoluter Saftladen. Kann ich mir nicht vorstellen. Das Überleben hängt an 2-3 Meldungen. Kann mir keiner erzählen dass da nicht rund um die Uhr entsprechend geprüft wird
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.678 von Mylu am 21.10.18 12:37:18Du kannst ganz sicher davon ausgehen dass die das wissen, die schauen auch jeden Tag bei der CMS nach weil ein Datum im Oktober gemäss GapFill-Prozess bekannt war.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.702 von Mogli3 am 21.10.18 12:41:35
Zitat von Mogli3: Du kannst ganz sicher davon ausgehen dass die das wissen, die schauen auch jeden Tag bei der CMS nach weil ein Datum im Oktober gemäss GapFill-Prozess bekannt war.


Sind sie dann aber erst bei offizieller Meldung durch CMS zur Adhoc verpflichtet?!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Epi kann das Geschäft nicht aus eigener Kraft hoch treiben, dazu fehlen ganz einfach die Mittel. GH hat das beim Angebot erläutert aber niemand hier hat es ihm geglaubt. Er hat vielleicht mit den 200 Mio etwas übertrieben die gebraucht werden, aber die Hälfte wird es brauchen.Denn die Erstattung regelt nur den Geldfluss, der Test muss angepriesen werden wie die Bratwurst auf dem Jahrmarkt Das bringen die deutschen Anleger bei so einem Risikowert nicht auf, das könnt ihr vergessen. Ausserdem läuft das Geschäft vorläufig in den USA und in China. Pro Colon ist ein Einstiegsprodukt in den Markt Liquid Biopsy aber nicht der Renner und lediglich das Produkt das aus den roten Zahlen führen kann mit etwas Gewinn. Der erste grosse Renner wird Leberkrebs, die Zahlen aus der ersten Studie in Frankreich sind hervorragend, eine Konkurrenz auf dem Level gibt es nicht. Zur Zeit läuft in Frankreich die 2. Studie mit grösseren Datenmengen. Vorteil ist hier, dass Epi nach der CE Kennzeichnung versuchen wird ab 2019 in Europa umfassend zu vermarkten. Für die USA beginnt im Frühjahr 2019 eine grosse Zulassungsstudie. Für China wird ein Partner gesucht. Lest noch mal die PM vom 2.7.2018! Das alles kostet aber Geld, die USA Studie mindestens 10-15 Mio, dauert 12-18 Monate, inkl. Zulassung FDA mindestens 2 Jahre. Erstattung wird sicher einfacher weil keine Stuhllobby dazwischen funkt und die Daten sehr gut sein werden. Dieses Geld hat EPi nicht, also wieder KE, wird kaum gehen.
Nur eine Übernahme wird die Lösung sein. Zours sicher nicht, der will nur eine anständige Rendite und der hat hier den Braten gerochen. Ich schätze, dass mindestens 40% der Aktien in Händen ist, die nicht unter 10 Euro verkaufen werden. Und unter 75% ( wegen Sperrminorität) ist kein Übernehmer bereit 300 Mio zu investieren, also muss er einen entsprechenden Preis bieten.
Die neue Aktienstruktur wird einiges offen legen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.747 von ralle1982 am 21.10.18 12:50:09Die Website der CMS ist offiziell, es gibt da keine extra Benachrichtigung. Ich rechne morgen mit einer PM.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.013.126 von medigene101 am 21.10.18 10:29:10Medigene , du solltest dir mal den Bericht 40.415 von Mogli durchlesen dann weißt du
das ein Selbstvertrieb zumindest für den zukünftigen Aktienkursverlauf vernichtend wäre.

Da hättest du noch viele male die Möglichkeit deine Körbchen noch billiger zu füllen.
....Hamilton hatte damals gefleht und gebettelt, das fürstliche Angebot der Chinesen anzunehmen. Auch seine Begründung zur Promotion in Höhe von 200Mill $ verschwieg er nicht. Von daher sind die Fakten doch spätestens seit seinen Aufruf und offenen Brief an alle Aktionäre bekannt. Und auch der letzte Epi-Aktionär der damals auf stur stellte, hat inzwischen feststellen dürfen, dass Hamilton viel Wahres verkündet hatte und nur Taapken durch sein überhebliches auftreten Teil1 in der Angelegenheit Epi-Zock gegen den Baum fuhr und die Extrarunde für das Unternehmen einläutete.
Vlt. muss am Ende aich nur Pro-Colon komplett abgestossen werden und sich auf Leber etc. konzentriert werden? Wäre nicht das erste mal, dass ein Unternehmen seinen Fokus komplett neu ausrichtet und alten Ballast über Bord wirft. Es kommt wie es kommen wird. Zurücklehnen und geniessen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wenn es eine öffentlich zugängliche Seite ist müssen sie keine ad hoc machen. Schaden würde es natürlich nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.014.048 von medigene101 am 21.10.18 13:56:46In dem stimme ich zu. GH hat nicht gelogen in der Übernahme Phase:

'' Es wird ein Schwieriger Steiniger Weg ''

sollte die Übernahme scheitern .

Recht hat er gehabt!
Wo stehen wir heute? Bei 1,97 €.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben