DAX-0,01 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,78 %

CropEnergies AG ++ Börsengang der Südzucker Ethanolsparte + Aussichten + Mitbewerber ++ - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.686.917 von Waschtl123 am 22.01.19 19:13:51
Zitat von Waschtl123: Kann ja auch ne Eintagsfliege sein und wer weiß schon wie nachhaltig das ist. Aber bei guten News wird der Market Maker den Kurs schon entsprechend pushen, dann schnell raus und olle olle 😉


Der Futurepreis liegt immerhin bis November 2019 erheblich über den jeweiligen Preisen des Vorjahres. Allein im Dezember 2019 nicht mehr über dem hohen 2018er Dezemberniveau.

Aber das bedeutend ja auch so starke Gewinnsteigerungen - zumal wenn die Rohstoffpreise wie kolportiert wieder fallen sollten.

Da ist es insgesamt nicht gerechtfertigt, das diese schuldenfreie und mit guter Nettoliquidität ausgestattete Firma auf einen Börsenwert sogar unterhalb des Eigenkapitals kommt. Denn das impliziert ordenlich Verluste, die bei dieser Faktenlage gar nicht kommen können.

Zudem kann man davon ausgehen, das CropEnergier Kostenführer in der Branche ist, wenn man sieht, wieviele andere Produzenten mittlerweile aufgegeben haben. Auch die Branchenführerschaft sollte für einen Aufschlag gut sein.

Alles ziemlich traurig hier. :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.682.642 von Wertefinder1 am 22.01.19 11:47:38Kann ja auch ne Eintagsfliege sein und wer weiß schon wie nachhaltig das ist. Aber bei guten News wird der Market Maker den Kurs schon entsprechend pushen, dann schnell raus und olle olle 😉
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.681.595 von Willi_Wichtig am 22.01.19 09:42:09Die für jeden klar erkennbare Entwicklung wird von der Börse aber leider ignoriert.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wir haben ein ähnliches Bild wie im Dezember und laufen für Januar straff Richtung 600. Allerdings scheint diesmal der Folgemonat deutlicher mitzuziehen als im Dezember.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
T2 Fob Preise weiterhin gut. Der Aktienkurs sehr stabil und sicher. Mit Anlauf jetzt übrr die 5
Der "Kurszielerhöhungszyklus" nimmt analog zur Entwicklung des ARA-Ethanolpreises weiter Fahrt auf. Eben erhöht die DZ-Bank das Kusziel von 4,75 auf 5,25 Euro. Noch zögerlich wegen BREXIT-Unsicherheit und Unklarheit, wann der Weizenpreis sinkt.
Ja, richtig. Nimmt man da die Mitte der Prognose, dann wird nach gezahlten Steuern und Restrukturierungskosten Ensus (kann nicht viel sein) ohne den Sondereffekt in diesem Geschäftsjahr nicht viel übrig bleiben. Klar, langfristig uninteressant, wenn die Ethanolpreise auf diesem Niveau bleiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.591.654 von Wertefinder1 am 09.01.19 11:58:33mal etwas positives von GB

Verbrauch von Ethanol im Vereinigten Königreich, Biodiesel im dritten Quartal gestiegen

http://ethanolproducer.com/articles/15873/uk-consumption-of-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.590.868 von Istanbul am 09.01.19 10:41:19Also in die Gegenwart geschaut für das laufende Q4:

Umsatz:

770 bis 880 minus 596 = 174 bis 204 Mio. Euro

Operatives Ergebnis:

25 bis 40 minus 19,1 = 5,6 - 20,6 Mio. Euro

Fazit: Klarer Kauf beim aktuellen Kurs bzw. den aktuellen ARA-Ethanolpreisen. Danke an den Markt für den Rücksetzer heute.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
CropEnergies in den ersten neun Monaten mit erwartetem Ergebnisrückgang - Nettofinanzguthaben weiter verbessert
09.01.2019 / 07:00

Mannheim, 9. Januar 2019 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2018/19 lagen Umsatz und Ertrag der CropEnergies AG, Mannheim, erwartungsgemäß unter Vorjahr. So ermäßigte sich der Umsatz auf 596,1 (Vorjahr: 678,9) Millionen Euro. Auf das 3. Quartal entfielen davon 202,9 (Vorjahr: 219,1) Millionen Euro. Zwar konnten die erzielten Ethanolerlöse seit Beginn des Geschäftsjahrs eine positive Entwicklung verzeichnen, im Durchschnitt blieben sie jedoch weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Auch geringere Absatzmengen trugen zum Umsatzrückgang bei. Die vier Anlagen in Deutschland, Belgien, Frankreich und England produzierten in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2018/19 insgesamt 771.000 (Vorjahr: 847.000) Kubikmeter Ethanol, da die Auslastung der Produktionskapazität an die anspruchsvolleren Marktbedingungen angepasst wurde. Mit der geringeren Kapazitätsauslastung ging auch die Erzeugung der Lebens- und Futtermittel zurück. Aufgrund des Einbruchs der Ethanolpreise im Oktober 2018 entschloss sich CropEnergies, in der Anlage in Wilton, Großbritannien, ab Ende November 2018 eine Produktionspause einzulegen. Das EBITDA reduzierte sich aufgrund gesunkener Ethanolerlöse und höherer Rohstoffkosten auf 48,5 (Vorjahr: 88,2) Millionen Euro. Verbesserte Absatzpreise für Lebens- und Futtermittel milderten den Ergebnisrückgang ab. Aus dem operativen Ergebnis von 19,1 (Vorjahr: 59,3) Millionen Euro errechnet sich ein Rückgang der operativen Marge auf 3,2 (Vorjahr: 8,7) Prozent. Im 3. Quartal lag das operative Ergebnis bei 5,0 (Vorjahr: 12,0) Millionen Euro. Aufgrund des starken Cashflows von 42,9 (Vorjahr: 71,5) Millionen Euro verbesserte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs das Nettofinanzguthaben. Es stieg um 19,6 Millionen Euro auf 56,5 Millionen Euro. Infolge zuletzt gestiegener Ethanolpreise erwartet CropEnergies für das gesamte Geschäftsjahr 2018/19, wie am 14. Dezember 2018 gemeldet, einen Umsatz von 770 bis 800 (Vorjahr: 882) Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von 25 bis 40 (Vorjahr: 72) Millionen Euro. Dies entspricht einem EBITDA von 65 bis 80 (Vorjahr: 111) Millionen Euro.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Problem ist die hohe Steuerquote, die mehr als den gesamten operativen Gewinn vor Steuern aufgefressen hat. Lediglich ein einmaliger Sonderertrag hat das Ergebnis nach Steuern ins Positive gehievt. Die hohe Steuerquote kommt von den Verlusten in UK wg. Ensus, die nicht mit den Gewinnen in DE verrechnet werden können. Das wird noch eine Weile so andauern, wenn auch wohl nicht in dem Ausmaße wie in 2018.

Für langfristige Investoren ist das m.E. unproblematisch. Irgendwann ist Ensus endgültig geschlossen, auf cold Standby oder produziert wieder.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.578.328 von Waschtl123 am 07.01.19 20:37:50

ich habe mich für ein langfristiges Investment in CropEnergies entschieden, auch aus Gründen der Diversifikation.

Ist eine stärker schwankende Aktie, aber die Branche hat Zukunft.

Und bei Bedarf und günstigen Kursen kann man ja sich weitere Aktien ins Depot legen.......stehe nicht unter dem Druck, dieses Investment in kurzer Zeit vergolden zu müssen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.578.328 von Waschtl123 am 07.01.19 20:37:50"Letztlich fällt und steigt die Crop Aktie je nach Entwicklung des Ethanolpreises." -> Stimmt, das ist so.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.576.870 von MdBJuppZupp am 07.01.19 17:52:40Letztlich fällt und steigt die Crop Aktie je nach Entwicklung des Ethanolpreises. Also muss ich ein Low Identifizieren können. Das ist für mich, wenn die Bewertung vielleicht mal etwas mehr nach unten übertreibt. Z.b. 5-6 mal EBITDA bei schwachem Ethanolpreis also niedrigen EBITDA Margen.
Interessant ist dann noch in meinen Augen, dass die Company Schuldenfrei ist und scheinbar keine so hohen Investitionen tätigen muss. Die bauen Cash auf und werden wenn möglich evtl. künftig strategisch zukaufen. Oder Südzucker holt sich die bei der nächsten Gelegenheit wieder zurück.
Trotzdem weiß ich nicht ob man in den Wert langfristig investieren kann? Zu volatil, eher was zum traden. Aber ok passt ja auch 🤣🤣
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.576.843 von MdBJuppZupp am 07.01.19 17:50:32Ach ja, 75% Eigenkapital, da geht so schnell nichts schief.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.571.464 von Waschtl123 am 06.01.19 22:43:32Klar, die Fundamentaldaten sollte man sich auch ansehen. Und da sehe ich, wir zahlen etwa denn Buchwert für die Aktie und bekommen über 5% Dividende ;)
Siehe: https://www.onvista.de/aktien/fundamental/CROPENERGIES-AG-Ak…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.574.434 von MADMOON am 07.01.19 13:33:11Danke, dass ist doch ein sehr guter Anhaltspunkt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.573.873 von Waschtl123 am 07.01.19 12:01:09Wenn man den Ethanol Preis T2 FOB Rotterdam und den Cropenergies Kurs der letzten 3 Jahre vergleicht, so kann man durchaus seine Rückschlüsse ziehen was für Kurse bei Cropenergies möglich sind.
Es ist durchaus positiv wenn der Ethanolpreis über 520 notiert, je länger desto besser, je höher desto besser.
Cropenergies Kurse bei Ethanol größer 520 möchte ich allerdings nicht formulieren.
Zeitlich stabil deutlich über 520 ist gut!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.572.007 von Boerse71 am 07.01.19 07:15:45Sprich bei 4 mal EBITDA kaufst du und bei 10 mal verkaufst du? Abhängig vom Rohstpffpreis und der Prognose? Und welches EBITDA lehst du zugrunde? Das ist ja ebefalls stark volatil. Die aktuelle Spanne liegt glaub bei 60 bis 80 oder so ca. für dieses Geschäftsjahr.
Ab welchem Rohstoffpreis ist Crop den Break Even?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Buchwert dient mir nur zur groben Orientierung. Hier ja fast gleich der Marktkapitalisierung
Für mich zählt hier das EBITDA multiple. Darin enthalten ist die Preisvolatilität. Außerdem drückt es die Div Fähigkeit aus. Pendelt hier zwischen 4 und 10.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ja ok dass ist verständlich. Aber wenn du z.b. bei ner Bewertung von 10 Mal Umsatz einsteigst, dann kannst trotz allem Wachstum Geld verlieren.
Es ist schon entscheident, wie die Bewertung ist. Und ziu welchem Preis man kauft.
Grad bei diesem Titel bestimmt
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.570.858 von Waschtl123 am 06.01.19 20:30:19Ich bewerte die langfristigen Aussichten. Bio-Sprit ist eine notwendige Alternative zur Erhaltung der Mobilität. Darum glaube an Wachstum und damit langfristig steigenden Kursen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.561.624 von MdBJuppZupp am 04.01.19 20:14:48Wie bewertet ihr die Company denn? Buchwert, Umsatz oder Ebitda Multiple? Durch den extrem volatilen Rohstoffpreis gibts doch so gut wie keine Kontinuität?
Kann man ja fast nur auf den Buchwert gehen so lange die profitabel bleiben. ??
Wie macht ihr das?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.541.283 von Boerse71 am 02.01.19 13:22:05Und Heute wieder rauf. :D:D:D So isset ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Heute kracvt es nochmal runter... hmmm bin gespannt
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben