DAX-0,06 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,78 %

Deutsche Bank vor neuem All-Time-High (Seite 9358)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.814.828 von Blaumeise2016 am 07.02.19 13:40:09
Zitat von Blaumeise2016: Deutschland steckt mit Italien in der Rezession.


uiuiui - ich glaube, Rezession ist nicht so gut für Aktien oder? Aber ich habe auch keine 30 Jahre Erfahrung in buy the dip.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.814.828 von Blaumeise2016 am 07.02.19 13:40:09
Zitat von Blaumeise2016: Deutschland steckt mit Italien in der Rezession. Das heißt auf unabsehbare Zeit negative Zinsen der EZB. Weil es in Italien und Frankreich keine marktwirtschaftlichen Reformen gibt und in Deutschland das Rad zurück gedreht wird könnte es eine Abwärtsspirale geben. Darum fallen jetzt alle Banken in EZB Europa.


https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/video-zeigt-ange… hier nur ausschnitt ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.816.835 von kariman am 07.02.19 17:07:04mal ist es Daimler,, jetzt Fiat, die DB sowieso, es geht auf jeden Fall nicht aufwärts.
Gerüchten zufolge soll die Deutsche Bank bis zur Halsrkause in Wirecard investier sein.

Wenn das stimmt, ist hier Schicht im Schacht , und zwar ganz schnell.

vielleicht heute abend noch zweistellig im Minus.

bin ganz gespannt voller Vorfreude.:D
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
schlechte nachrichten bekommen wir normalerweise am freitag nach der glocke
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: der freie Meinungsaustausch lebt von der gegenseitigen Rücksichtnahme und dem guten Umgang miteinander.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.766.309 von Red Shoes am 01.02.19 12:20:11
Zitat von Red Shoes: Nachdem die ca. 8,26 Euro doch noch erreicht werden konnten, ging die Aktie in eine Konsolidierungsphase über.

Eine erste Möglichkeit, diese Phase abzuschließen, ergäbe sich bei ca. 7,36 Euro.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Risiko- und Haftungsausschluß:
Wer sich an meinen Einschätzungen orientiert, handelt auf eigenes Risiko.


Korrekturziel erreicht, wird schon wieder spannend:



Horst Szentiks (Red Shoes)
Abwärtstrend intakt, wie aus dem Lehrbuch. Noch ein paar Skandälchen, dann geht es unter 5.
Dürfte der DB nicht besonders schwer fallen.
Unter 5 geht es auch, sollte es zu einem erneuten Absturz der Märkte, ähnlich wie zu Weihnachten 2018, kommen.
Dann noch einen Skandal, dann wird es eng.
Und dann wackelt nicht nur die DB.

2019/2020: Tanz auf dem Vulkan
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.817.444 von Abfischer am 07.02.19 17:53:10
Zitat von Abfischer: Gerüchten zufolge soll die Deutsche Bank bis zur Halsrkause in Wirecard investier sein.

Wenn das stimmt, ist hier Schicht im Schacht , und zwar ganz schnell.

Deine Beiträge haben echt Klasse. :D

Und Strohmann fängt schon wieder an, Putinowski seine Tagesverluste vorzurechnen. Zwischendurch als DB gerade stieg, hat er das bei Henkel drüben auch gemacht. Aber oh Gott, die ist gestiegen.

Seid ihr ein Pfeifenverein. :cool:
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.820.603 von charliebraun am 07.02.19 23:17:29
Zitat von charliebraun: Und Strohmann fängt schon wieder an, Putinowski seine Tagesverluste vorzurechnen. Zwischendurch als DB gerade stieg, hat er das bei Henkel drüben auch gemacht. Aber oh Gott, die ist gestiegen.

Seid ihr ein Pfeifenverein. :cool:


Ich begleite seit Kursen um 40 € die Deutsche Bank kritisch. Ist das nicht erlaubt? Henkel habe ich bei ca. 115 € charttechnisch analysiert und fallende Kurse gesehen, was auch eingetreten ist. Henkel notiert bei 85,80 €. Also nach wie vor über 25% unter meinem Verkaufskurs. Ich bin übrigens im DAX short seit 13.200 und Henkel ist ein Wert, den ich bei deutlich tieferen Kursen auch kaufen würde, deshalb auf meiner Watchlist. Deshalb das Interesse an Henkel. Bei der Deutschen Bank ist es eher eine morbide Faszination am Rausch der Tiefe, die die Aktie erfasst hat. Mir unbegreiflich, wie man eine Aktie long handeln kann, die seit über einem Jahrzehnt in einem sich beschleunigenden Abwärtstrend steckt. Darauf kann man nur nach 30 Jahren intensiver Beschäftigung mit der Börse kommen ...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben