DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Santander (SAN) ++ Fusionsphantasie bei span. Großbanken + will der Riese weiter wachsen?? +++ (Seite 15)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Zitat von Macros: Die 4,60 scheinen als unterstützung vorerst zu halten. Quartalsergebnis gestern war eigentlich auch nicht so schlecht. In Südamerika läufts weiterhin sehr gut.




STRONGEST Buy!

Unter 6 Euro kein Stück aus der Hand geben!!!!

Leute! Spanien wird abgestuft und Banco Santander dreht ins Plus!!!!!

Denke der Dax geht auf knapp 7000 und Banco Santander macht einen sprung auf 5,50/5,70 innerhalb von 2 Wochen!!!!
Über 5,05 Euro tanzt die Luzie, da müssen wir drüber, dann riecht es nach Bärenbraten.....
Und ich hoffe das einige Bären ordentlich auf die Fresse bekommen!!!!
Zitat von Trendfighter: Über 5,05 Euro tanzt die Luzie, da müssen wir drüber, dann riecht es nach Bärenbraten.....
Und ich hoffe das einige Bären ordentlich auf die Fresse bekommen!!!!



Jetzt versuchen die Kapitalmärkte aber noch ordentlich brisanz in die Lage zu bringen. Die spanischen Großbanken werden auch sehr schlecht geredet, obwohl sie relativ gut aufgestellt sind international. Eine weitere übertreibung nach unten halte ich durchaus für möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.110.956 von austintexasweb am 02.05.12 15:04:09Bei 4€ werde ich auch nochmal ordentlich kaufen, sollte der kurs bis dahin gehen.
Im ersten Quartal war das "Net operating income" sogar 530 mio besser als vor einem Jahr. Nur die Rückstellungen für faule Kredite belasten das Ergebnis weiterhin und haben das erste Quartal verhagelt. Die Risiken darf man natürlich nicht ausblenden.
Zitat von Macros: Bei 4€ werde ich auch nochmal ordentlich kaufen, sollte der kurs bis dahin gehen.
Im ersten Quartal war das "Net operating income" sogar 530 mio besser als vor einem Jahr. Nur die Rückstellungen für faule Kredite belasten das Ergebnis weiterhin und haben das erste Quartal verhagelt. Die Risiken darf man natürlich nicht ausblenden.



Das Dilemma ist das Hedgefonds immer noch gegen ganze Länder spekulieren dürfen.
Da wird geshortet was das Zeug hält, auf unsere Kosten!!!

Vor 20 Jahren sind derartige Kursrückgängen bei gleichen Fundamentaldaten undenkbar gewesen.
Mann Leute, redet euch die Sache doch nicht schön. Die spanischen Banken sind voll mit faulen Krediten. Auf den Kursen liegen einfach zu viel Balast, die werden noch kräftige Kapitalerhöhungen durchziehen und dann sehen wir Kurse wie bei der Commerzbank.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.113.445 von schart23 am 03.05.12 02:08:24Hast du dir schonmal die Quartalsergebnisse angeschaut? Da steht eindeutig wie hoch der anteil der non-performing loans an der gesamten Kreditvergabe ist.

Die welt bei Santander besteht nicht nur aus Spanien. Die spanischen Sparkassen sind da x mal schlimmer dran.
ja deren Welt besteht noch aus Südamerika. Dort drohen den spanischen Firmen und Banken schlicht weg die Enteignung, siehe jüngstes Beispiel in Argentinien bei Repsol oder Bolivien bei einem sp. Stromkonzern. Wenn Santander dort auch enteignet wird sieht es zappendüster aus. Würde mich nicht wundern wenn wir in den nächsten Monaten die 3 EUR sehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.118.645 von schart23 am 04.05.12 01:56:25Wie gesagt, Risiken gibs immer und sollten nicht ausgeblendet. Wer vor allem Angst hat und immer den Teufel an die Wand malt, darf natürlich keine Aktien kaufen.

IWF sieht keinen Trend zur Verstaatlichung in Südamerika

Der Internationale Währungsfonds (IWF) befürchtet trotz der jüngsten Enteignungen in Argentinien und Bolivien keinen Verstaatlichungstrend in Südamerika. Nach der Verstaatlichung der Repsol-Tochter YPF in Argentinien hatte der bolivianische Präsident Evo Morales am 1. Mai ein Dekret unterzeichnet, nach dem alle Aktien der Transportadora de Electricidad (TDE) von dem staatlichen Unternehmen Empresa Nacional de Electricidad (Ende) übernommen werden.

“Südamerika ist eine sehr vielfältige Region. Wir sehen ein vorhersehbares Investitionsklima und befürchten keinen Trend zur Verstaatlichung”, erklärte Gerry Rice, IWF-Direktor für auswärtige Angelegenheiten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben