DAX-0,14 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,13 %

MANZ verdient gut an der Solarbranche (Seite 300)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.445 von Ralph100 am 12.09.12 21:09:47...Entschuldigung. Es gab doch keine erneute Meldung wie ich zuvor berichtet habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.593.107 von Straßenkoeter am 12.09.12 01:51:54Manz ist ein "schnöder" Maschinenbauer, wie es viele in Deutschland gibt und welche nach KGV bewertet werden. Nach was denn sonst auch, O.K. man kann durch Aufkäufe oder einmalige Effekte Probleme in der Bilanz bekommen. steuerliche Abschreibung, Investitionen , ungeplante Forschungsausgaben oder was die Phantasie so her gibt kann "einmalig" oder zeitweiße begrenzt auf das KGV durchschlagen. Manz hat schon zu Solarzeiten auf andere Standbeine gesetzt und geachtet.
Wir dürfen auch nicht die lange Bauphase einer solchen Anlage vergessen, eher hier eine wirklich wirtschaftlich werkelt und die Welt sehen kann, es funzt!, dann haben wir schon 2014.
Für mich bleibt Manz hoch bewertet und nur bei akzeptablen Verkäufen der Anlage wäre der Kurs gedeckt.
Meine Meinung
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.919 von 5002 am 12.09.12 22:52:42Die Börse sieht es aber anders als du, schon immer. Gerade weil sie hoch bewertet werden nach dem KGV bzw. dem Gewinn. Wenn dies deine Meinung ist, dann verstehe ich nicht, wie du dann bei 50€ in Maz investieren kannst und vorallem warum du dann nicht zu dem aktuellen Kurs verkaufst. Wenn Manz nur ein schnöder Maschinenbauer ist, dann switsche doch um auf die PVA Tepla, dann hast du alles was du möchtest, zumal PVA Tepla Alltimelow hat und KGV sehr gut ist. Für mich ist eben PVA Tepla trotz kleinem KGV und ordentlicher Dividende ein schnöder Maschinenbauer, der sein Level nur schwer verlässt und Manz ist dies nicht. Sie haben eine bomben Marktstellung in drei absoluten Zukunftsbereichen. Der Gewinn kann in absehbarer Zeit explodieren, aktuell muss man froh sein, wie es ist. Zumal die Konkurrenz abgehängt wird. Wir haben eine Konsolidierungsphase in der keiner glänzen kann, aber wie es aussieht geht Maz hier als gewinner hervor und das wird später den Gewinn hebeln.

5002 handle wie du denkst. Ich habe nichts gegen eine Diskussion mit dir, zumal wir uns ja gut kennen und freundschaftlich verbunden sind. Aber wenn dies deine Meinung ist, dann solltest du Manz verkaufen. Andernfalls ist es eben doch nicht deine Überzeugung.
Man darf davon ausgehen, dass wer hier mitdiskutiert oder auch nur liest, dies nicht tut, weil es beim schnöden Maschinenbauer bald in Richtung KGV 10 zu den Einstiegskursen geht oder etwa eine Dividenrendite ansteht. Da wäre man mit Gesco z.B. sicherlich besser aufgestellt. Davon ab: bei etablierten großen Solarwerten und Maschinenbauern wie Solarworld, Centrotherm, Roth+Rau oder auch Aixtron kann man KGVs anders als bei Manz zurzeit mit der Lupe suchen.

Ich sehe das mal so: Manz hat sich in der Wertschöpfungskette dreier ganz wichtiger Zukunftstechnolgien positioniert und es ist einfach spannend zu sehen, wie sich das Ganze weiterentwickelt. Der FPD-Bereich brummt bereits, New Business (Li-Ionen Batterien) wächst stark aber auf noch niedrigem Niveau und der bisher global dahinsiechende Solarsektor schickt sich an mit CIGS die Technologie- und Kostenführerschaft (für Kunden) in der Branche zu übernehmen. Wie ein schnöder Maschinenbauer klingt das nicht. Eher unattraktiv ist aus meiner Sicht aber die Marktenge und fehlende Übernahmefantasie (wg. des >50%-Anteils von Dieter Manz). Ich denke aber auch, dass der Kurs ohne signifikante Auftragseingänge nicht nachhaltig in Schwung kommen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.919 von 5002 am 12.09.12 22:52:42...na ja, tolle Gewinne werden wir in 2012 nicht sehen. Aber Börsenkurse steigen bekanntlich nicht erst, wenn der Jahres- bzw. Konzernabschluss fertiggestellt wurde, sondern wenn z. B. positive Meldungen über große Aufträge "hereinregnen". Dieter Manz hat vor nicht allzu langer Zeit kräftig zugekauft. Er ist für 2013 und 2014 sehr optimistisch, weil er in stark wachsenden Branchen mit wohl guten Produkten positioniert ist. Von daher will ich nicht ausschließen, dass er die Unternehmenslage und die Aussichten recht gut einschätzen kann. Ich frage mich vor allem, weshalb er vor ca. einem Jahr kräftig zugekauft hat. Möglicherweise weil er schon wusste, dass die Entwicklung seiner Maschinen gute fortschritte zeigt. Es wird sich nun zeigen, ob die erhofften Aufträge kommen. Andernfalls wäre die Aktie sicherlich zu hoch bewertet. Aber seine eigenen Aktienzukäufe zeigen, dass er von den perspektiven überzeugt ist.
PVA Tepla ist ja ein sehr gutes Beispiel, ohne ihn inhaltlich zu kennen. Die produzieren über Jahre mit Gewinnen und zahlen ne Dividende. Da will Manz mal hin, ein schnöder Maschinenbauer zu werden.
Als ich vor 2-3 Jahren zu 50,-€ eingestiegen bin, da "wimmelte" es hier im Forum vom Manzoptimisten. Hohes KGV, gutes Argument, weil unser Gewinn eines Tages explodieren wird. Dann machen wir Kasse, weil der Kurs ja mit explodieren muß. Mal abgesehen, das in der Zeit der Gewinn nicht explodiert ist, sondern sich verpulvert hat, müßte dann ja ein zukünftiger hoher Kurs mit hohem KGV wieder eine weitere Gewinn"explosion" vermuten lassen. Falls dies nicht mehr eintreten sollte und der Gewinn dauerhaft eingefahren werden kann, dann ist man ein schnöder Maschinen bauer. Und wo pendelt sich dann mal der Kurs ein?
Genau, man weiß es eben nie, so wie man es eben nie weiß wann unten ist. Haargenau das selbe Thema bewog mich damals in Manz einzusteigen und nicht Drägerwerk (schnöde Firma). Beide standen bei genau 50€ und wochenlang auf meiner Watchlist. Mut zum Risiko, hohes KGV, hoher zukünftiger Gewinn, Technologieführerschaft, mehrere Standbeine und bei Talsohle 50€ kaufen und zurück auf alte Höhen bei 200€.
Die Geschichte lehrte was anderes, Manz fiel bis auf 16€ und Drägerwerk küßte ganz schnöde die 100€.
Warum ich nicht aussteige? Drei Gründe, 1. Deutsche Bank fing bei ca. 20€ massiv an , Manz als glasklaren Verkauf zu propagieren, warum?
2. an meinen Kaufgründen hat sich doch eigentlich nichts geändert, nur zeitlich ziemlich gestreckt, das Timing war schlecht
3. mein EK ist ausgebombt, wenn ich jetzt in einen schnöden Wert switche, wieviel Jahre bräuchte ich zum aufholen?
wenn Manz es schafft, Worten endlich auch mal Taten folgen zu lassen, und eventuell etwas Phantasie aufgrund der Maschine hier aufkommt, dann erlebe ich eventuell doch noch den schönsten Moment eines Kleinanlegers in seinem Börsenleben, den EK von unten kommend wieder zu sehen.
Ich habe sagenhafte 20stk, so geringe Summen handel ich nicht mehr, ob der Kurs jetzt wieder um 10€ fällt oder nicht, schmerzt nicht mehr. Dann "soll" das KGV 2013 14 betragen. Also ohne Wundermaschine respektabel und mit einer gewissen Hoffnung auf 2014 damit hoffnungsvoll auf den Kursverlauf.
Vorrausblickende gute KGV sind aber nie eingetreten und ich möchte den Wert Manz gar nicht schlecht reden.
Ralph sagte es sehr gut eine Spalte höher und ich wiederhole gerne nochmal, no risk no fun. Wer lieber es schnöde will, ist hier falsch. Der höhere Kurs von Manz wäre nur gerechtfertig, wenn man sehr gut in der Zukunft unterwegs ist, bisher war man es nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.599.260 von 5002 am 13.09.12 10:52:33Denke oft, dass man auch einfach zu billig war, um sich in einem Markt zu etablieren. Man hat auf Marktstellung und Forschung wert gelegt und nicht die Gewinnmaximierung. Dies kann sich natürlich langfristig auszahlen. Das Potenzial ist da. Wenn man natürlich das Potential durch weitere Forschung, wie im Batteriebereich erhöht oder wie jetzt die letzten Meldungen bestätigen im Solarbereich, dann steigt das Potenzial stetig an, ohne wirtschaftliche Erfolge vorzuweisen. Immerhin ist man wirtschaftlich so stark, dass man überlebensfähig ist.
Aber 5002 hat schon recht, irgendwann muss man den Schwerpunkt der Unternehmenspolitik auf den wirtschaftlichen Erfolg legen.

Aktuell laufen sie noch rückwärts, um den Anlauf zu verlängern, um noch weiter springen zu können. Fakt ist, dass der Sprung noch gar nicht erfolgte. Insoweit kann es noch gar kein ernstzunehmendes Resultat, was die Weite, sprich den wirtschaftlichen Erfolg betrifft geben.
Das nenne ich dann mal einen schönen netten, aber zutreffenden und diplomatischen Beitrag.
Dafür könnte man auch 2 grüne Daumen geben.
von mir auch einen grünen Daumen!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.619.635 von thecatcher am 19.09.12 08:56:23der Kurs dümpelt so vor sich in. Wann stehen denn mal ein paar positive Meldungen an. Sollte jetzt nicht eine Messe stattfingen, bei der Manz auch neue Maschinenaufträge einsammeln wollte?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben